info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Macromedia |

Flash-Player hält Einzug in den Supermarkt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Kooperation mit Wireless Ronin Technologies Inc.


Die beiden Unternehmen Macromedia und Wireless Ronin Technologies Inc. haben heute ein Lizenzabkommen vereinbart. Es sieht vor, Macromedia Flash in das drahtlose Multimedia-Anzeigesystem RoninCast zu integrieren. Damit kann die Zentrale einer Einzelhandelskette Marketingdisplays in ihren Outlets mit aktuellen Inhalten versorgen, ohne eine aufwändige Verkabelung durchführen zu müssen. Ziel ist die Steigerung der Kundenbindung, die Verbesserung der Markenbekanntheit von Produkten und die Erhöhung des Umsatzes im Einzelhandel.

Der kostenlose Flash-Player ist heute mit weltweit über 520 Millionen Installationen das erfolgreichste Programm im World Wide Web und steht auf über 98 Prozent aller Internet-Computer zur Verfügung. Auch auf drahtlosen Handhelds, PDAs, interaktiven TV-Empfängern und Spielkonsolen sowie Mobiltelefonen – wie den neuen iMode-Handys der 505i-Serie des japanischen Netzbetreiber NTT DoCoMo – kommt die Abspielsoftware für bewegte Animationen und Filme immer öfter zum Einsatz.

„Mit einer Lizenz für das Flash-Player Software Development Kit können Unternehmen wie Wireless Ronin einzigartige Branchenlösungen erstellen, die auf unserem leistungsfähigen Rich-Client aufbauen”, sagt Anup Murarka, Senior Director für Marketing bei Macromedia. Gleichzeitig ermögliche der Einsatz von Macromedia Flash als Benutzerschnittstelle diesen Partnern, dass sie die Kapazitäten von weltweit mehr als 750.000 Entwicklern bei der Kreation von Content für diese Plattform nutzen können.

„Macromedia Flash war für unsere RoninCast-Plattform die erste Wahl, da wir damit sehr effektiv Werbebotschaften in einem kompakten Format drahtlos verbreiten können”, unterstreicht John Behr, Gründer und Firmenchef von Wireless Ronin Technologies Inc, mit Sitz in Minneapolis. Außerdem sei Macromedia Flash mittlerweile ein Industriestandard mit einer riesigen Nutzerzahl, der für eine breiten Palette von Content-Typen genutzt werden könne. Dazu komme die leistungsfähige Autorensoftware, die von einer großen Anzahl von Entwicklern beherrscht wird.

Mit Hilfe von RoninCast können Einzelhandelsketten auf Displays in ihren Läden und Supermärkten multimediale Video-Inhalte zu Markenprodukten abspielen. Gleichzeitig unterstützt diese Lösung die optimale Positionierung von Waren im Regal, die sich nach Verkaufsgeschwindigkeit eines Produkts, nach Farbe, speziellen Vereinbarungen mit Lieferanten und anderen Faktoren richtet. Dazu wird üblicherweise ein Planungsdiagrammsystem (Plan-o-Gram) eingesetzt.

RoninCast enthält zwei anwendungsspezifische Softwarelösungen: Mit der einen Applikation können von einer Zentrale aus beliebig viele Displays überwacht sowie Daten gesendet und empfangen werden. Die andere Anwendung, die auf einer Linux-Plattform läuft und auf Macromedia Flash basiert, dient der Präsentation von Werbebotschaften. „Die Auswahl von spezifischen Inhalten ist damit so einfach wie der Versand einer E-Mail”, unterstreich John Behr. Der Datenaustausch mit dem Server in der Firmenzentrale erfolgt dabei im einzelnen Outlet über die Wireless-LAN-Technologie, so dass auf eine aufwändige Verkabelung der Läden oder Supermärkte verzichtet werden kann.

Über Macromedia

Macromedia ist stetiger Impulsgeber für webbasierte Anwendungen. Das Softwarehaus folgt der Vision, Unternehmen und Entwicklern eine benutzerfreundliche Plattform für die Umsetzung erfolgreicher Geschäftsmodelle an die Hand zu geben, mit denen sie revolutionäre neue Sites entwickeln, ins Web stellen oder innovative Internet-Business-Anwendungen generieren. Die Zentrale von Macromedia befindet sich in San Francisco, das Unternehmen beschäftigt mehr als 1100 Angestellte und gehört weltweit zu den zehn größten Softwareunternehmen. Weitere Informationen über Macromedia und seine Produkte finden Sie im Internet unter: http://www.macromedia.com/de

Über Wireless Ronin Technologies

Wireless Ronin Technologies Inc. (www.wirelessronin.com) ist ein führender Entwickler von modernen drahtlosen Computerlösungen. Von einem erfahrenen Management- und Entwicklungsteam geführt, hat das Unternehmen das Ziel, der erste Anbieter von dynamischen Visual-Marketing-Lösungen zu sein. Mit dem Top-Produkt RoninCast wird der Bedarf des Marktes nach schnellen Drahtlos-Lösungen erfüllt, die wesentlich zur Steigerung des Umsatzes im Einzelhandel beitragen.

Kontakt Macromedia:
Macro Web Software GmbH
Macromedia
Stefan L. Prestele
Reichenbachstraße 26
80469 München
Tel: +49 (0)89 202099-0
Fax: +49 (0)89 202099-20
sprestele@macromedia.com
www.macromedia.com/de

Kontakt conosco
Agentur für PR und Kommunikation:
Stefanie Berg
Klosterstraße 62
40211 Düsseldorf
Tel: +49 (0)211 16025-10
Fax: +49 (0)211 1640484
berg@conosco.de
www.conosco.de


Web: http://www.macromedia.com/de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefanie Berg, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 505 Wörter, 4306 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Macromedia lesen:

Macromedia | 02.08.2008

Medienstudie: Potenzial des Crossmedia-Managements bisher unterschätzt

Kernergebnis: Viele Marketingkampagnen gehen gerade im Bereich der Neuen Medien am Interesse der Konsumenten vorbei. „In unseren Studien haben wir herausgefunden, dass sich Konsumenten zwar noch immer von Werbeinhalten in klassischen Medien angespro...
Macromedia | 29.01.2004

Macromedia erstmals auf der Learntec

„Wir rechnen für 2004 mit einem deutlichen Aufschwung im E-Learning-Geschäft und sind deshalb in diesem Jahr auch erstmals auf der Learntec mit einem eigenen Stand vertreten“, sagt Ralph Weiß, Managing Director bei Macromedia Central Europe in M...
Macromedia | 15.09.2003

Macromedia Breeze Live: Großauftrag von Siemens Medical Solutions

“Wir wollen unsere Reisekosten drastisch senken und haben deshalb nach einer Lösung gesucht, bei der Bild und Ton problemlos über das World Wide Web übertragen werden können und eine Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Mitarbeitern an unseren ...