info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SEEBURGER AG |

SEEBURGER bietet branchenspezifische Adapterlösungen für die SAP® Exchange Infrastructure

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


SEEBURGER Adapter werden auf Basis eines Resellervertrags über die SAP AG vertrieben


Die SEEBURGER AG in Bretten, führender europäischer Anbieter von Business-Integration-Lösungen und SAP Software Partner seit 1995, wird ab sofort branchenspezifische Adapterlösungen für die SAP® Exchange Infrastructure (SAP® XI), einen Hauptbestandteil von SAP NetWeaverTM, anbieten. SAP-Kunden, die ihre Geschäftspartner schnell, sicher und kostengünstig in ihre Geschäftsabläufe einbinden möchten, können die Adapterlösungen von SEEBURGER zukünftig direkt über die SAP AG beziehen. Dies ist Gegen-stand eines Resellervertrags, den beide Unternehmen Ende März 2003 unterzeichneten. Mit den Adapterlösungen können Anwender über SAP XI zentrale Geschäftsprozesse mit Kunden, Partnern und Lieferanten automatisieren. Durch die hohe Expertise von SEEBURGER im Bereich des elektronischen Datenaustauschs (EDI) erhält SAP XI einen deutlichen Mehrwert in Form von geschäftsrelevantem Inhalt. Für Endkunden ergeben sich durch den Einsatz der kombinierten Lösungen der beiden Partner erhebliche Kostenvorteile sowie eine Verkürzung der Implementierungszeiten. SEEBURGER Adapter stehen bereits für die Branchen Automotive, Hightech, Handel, Konsumgüterindustrie sowie für die Pharmazeutische und Chemische Industrie zur Verfügung.

Neben der Integration von technischen Systemen und Anwendungen investieren Unternehmen zunehmend in die Optimierung von übergreifenden Geschäftsprozessen. Sie wollen effizienter mit Kunden, Partnern und Lieferanten kooperieren und zugleich ihre Bestands- und Bearbeitungskosten deutlich senken. Diesem Anforderungsprofil begegnen SEEBURGER und SAP mit einem überzeugenden Konzept. Während SAP XI, ein Hauptbestandteil von SAP NetWeaverTM, als offene, prozessorientierte Umgebung für die unternehmensübergreifende Integration und Zusammenarbeit einen freien Informationsfluss zwischen unterschiedlichen Anwendungen bietet, bilden Adapterlösungen von SEEBURGER die entscheidende Grundlage, um übergreifende Geschäftsprozesse auf Basis weit verbreiteter Collaboration Standards (EDI) integrieren zu können. Unter Verwendung vordefinierter Mapping-Regeln für die Nachrichtenumwandlung konvertieren die Adapter branchenübliche Standardformate wie zum Beispiel EDIFACT-Subsets oder VDA in die Business-Logik der XML/SOAP-basierten Formate von SAP XI. Ergänzend dazu werden die erforderlichen branchenspezifischen Kommunikationsnetze und –protokolle wie AS2, X.400 und OFTP für die sichere Übermittlung der Nachrichten unterstützt. Durch den Einsatz von Standardadaptern lassen sich Implementierungskosten und Implementierungsaufwand erheblich reduzieren.

Wie beide Unternehmen in ihrem Vertrag vereinbarten, bietet SAP die Standardadapter von SEEBURGER künftig über ihre Vertriebskanäle an. Ferner werden die beiden Unternehmen gemeinsam über den SAP Service Marketplace (OSS) als zentrale Anlaufstelle einen 24/7 Supportservice einrichten. Darüber hinaus wird SEEBURGER Beratungsleistungen im Bezug auf die branchenspezifischen Adapterlösungen in Verbindung mit SAP XI anbieten.

"Dank der langjährigen Erfahrung von SEEBURGER im Bereich Business-to-Business Integration können wir unseren Kunden eine umfassende Lösung aus einer Hand bieten, die nun auch hervorragend die branchen- und regionsspezifischen Anforderungen beim Aufbau unternehmensübergreifender Geschäftsprozesse unterstützt," erklärt Klaus Kreplin, Mitglied der Erweiterten Geschäftsleitung, SAP AG. "„Wir freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit zur Unterstützung unserer Marktstrategie für SAP XI."

Mit dem Vertriebsabkommen verschafft sich SEEBURGER eine ausgezeichnete Position im Markt für Business-to-Business Integration. "Wir sind sehr erfreut, dass SAP auf unsere Leistungsfähigkeit im Umfeld der Business-to-Business Integration vertraut und ihr Portfolio mit unseren Adaptern ergänzt", kommentiert Vorstandsvorsitzender Bernd Seeburger das Agreement. "SAP Anwender, die unsere Lösungen bereits heute einsetzen, erhalten durch unsere Upgrademöglichkeiten eine hohe Investitionssicherheit. Sollten Anwender erst zu einem späteren Zeitpunkt SAP XI implementieren, können sie problemlos auf die von SAP angebotenen Adapterlösungen migrieren."

Wie sehr die Nachfrage nach den von SEEBURGER und SAP angebotenen Integrationslösungen bereits angezogen hat, dokumentieren erste Projekte. So hat sich eine namhafte Schweizer Handelsgruppe dazu entschieden, ihren Geschäftsdatenaustausch mit Lieferanten entlang der Nachschubsteuerung und Zahlungsabwicklung künftig auf Basis von SAP XI und SEEBURGER Adaptern abzuwickeln. Auch in den USA gibt es ein Referenzprojekt zu vermelden: Um seine Kommunikationskosten deutlich zu reduzieren, wird ein führender US-Lebensmittelkonzern durch den Einsatz von SAP XI in Verbindung mit branchenspezifischen Adaptern von SEEBURGER, die das Protokoll AS2 EDIINT unterstützen, seine Daten mit Handelspartnern sicher und kosteneffizient über das Internet austauschen.

Das Unternehmen
SEEBURGER ist führender europäischer Lösungsanbieter für Business-to-Business Integration (B-to-Bi). Das 1986 gegründete Softwarehaus entwickelt und vertreibt Produkte und Lösungen zur Integration von Prozessen mit externen Geschäftspartnern im Rahmen des Collaborative Commerce. Softwarelösungen von SEEBURGER versprechen eine automatisierte Integration und Verarbeitung von B-to-B-Daten, die Medienbrüche vermeidet. Zu den Kunden von SEEBURGER zählen mehr als 5.800 Unternehmen aus allen Branchen. SEEBURGERs weltweites Netzwerk von Landesgesellschaften und Partnern garantiert eine effiziente Implementierung und Betrieb der marktführenden Lösungen.

Weitere Informationen unter www.seeburger.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Melanie Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 660 Wörter, 5715 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SEEBURGER AG

Die SEEBURGER AG ist ein weltweiter Spezialist für die Integration von internen und externen Geschäftsprozessen. On-Premise oder als Service/Cloud-Lösung. Die Basis bildet dabei immer die SEEBURGER Business Integration Suite, eine zentrale und unternehmensweite Datendrehscheibe für sämtliche Integrationsaufgaben sowie für den sicheren Datentransfer. Als langjähriger zertifizierter SAP-Partner bietet SEEBURGER überdies Werkzeuge sowie fertige Softwarelösungen zur Abbildung, Steuerung und Kontrolle von SAP-Prozessen. SEEBURGER-Kunden profitieren von einer 30-jährigen Branchenexpertise und dem Prozess-Know-how aus Projekten bei mehr als 10.000 Unternehmen wie Bosch, EMMI, EnBW, E.ON, Hapag-Lloyd, Heidelberger Druckmaschinen, LichtBlick, Lidl, Linde, OSRAM, Ritter Sport, RWE, SCHIESSER, SEW-EURODRIVE, s.Oliver, SupplyOn, Volkswagen u.a. Seit der Gründung 1986 ist Bretten Hauptsitz des Unternehmens. Zudem unterhält SEEBURGER 11 Landesgesellschaften in Europa, Asien und Nordamerika. Weitere Informationen unter: www.seeburger.de.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SEEBURGER AG lesen:

SEEBURGER AG | 08.12.2016

Kooperation SEEBURGER und TCG

 Die SAP-Lösungen von SEEBURGER Für die konkrete Zusammenarbeit mit TCG im SAP-Umfeld kommen in der ersten Phase der Zusammenarbeit insbesondere die SEEBURGER-Lösungen Purchase-to-Pay, OmniChannel-to-Cash und Order E-Response zum Tragen. Weitere ...
SEEBURGER AG | 02.12.2016

SEEBURGER Hausmesse bis auf den letzten Platz ausgebucht

    SEEBURGER - Motor der digitalen Transformation: Hausmesse bis auf den letzten Platz ausgebucht. Das 30-jährige Bestehen von SEEBURGER bildete für den global agierenden Integrationsanbieter den Anlass, Kunden und Interessenten zur Hausmesse i...
SEEBURGER AG | 27.09.2016

3. FeRD-Konferenz in Berlin

  Das Ausgangsszenario bei dem SEEBURGER-Kunden CLAAS   Best-Practise CLAAS Service and Parts GmbH, Christine Flick, Head of International Order Service   Der bisherige kostenintensive Hauptprozess „Versand von Papierrechnungen“ bindet Ressou...