info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Polycom (Germany) GmbH |

Polycom liefert zukunftsweisende Videointegrationslösung für Microsoft UC-Umgebungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die innovative Lösung zeichnet sich durch neue Scheduling- und Managementfunktionen sowie hohe Benutzerfreundlichkeit aus und ermöglich "Smart Rooms" für UC-Umgebungen

Hallbergmoos, 11. Februar 2010 - Polycom, Inc. (Nasdaq: PLCM), der weltweit führende Anbieter von Telepresence-, Video- und Sprachkommunikationslösungen, gibt die Erweiterung seiner integrierten Videokommunikationslösungen für Microsoft Office Communications Server 2007 und Microsoft Exchange bekannt. Deren neuen zukunftsweisenden Funktionen und Leistungsmerkmale ermöglichen Unternehmen eine einfachere Implementierung, Verwaltung und Nutzung von Polycoms Telepresence-, HD-Videokonferenz- und Desktop-Videokommunikationslösungen in Unified-Communications-Umgebungen von Microsoft.

Polycom bietet die umfangreichste Palette von Sprach- und Videokommunikationslösungen für Microsoft Office Communications Server 2007 an. Dazu gehört eine hoch skalierbare Infrastrukturplattform, die die Voraussetzungen für eine zuverlässige unternehmensweite Implementierung von Videokommunikationslösungen schafft, sowie marktführende Telepresence-, HD-Videokonferenz- und Desktop-Videokommunikationssysteme, die eine effektivere Kommunikation und Zusammenarbeit über Distanzen hinweg ermöglichen. Darüber hinaus bietet Polycom integrierte Aufzeichnungs- und Wiedergabesysteme an, mit denen Videokonferenzen und Videoinhalte in Echtzeit erfasst und übermittelt werden können. Hinzu kommt eine umfangreiche Produktfamilie von VoIP-Telefonen, mit denen die präsenzbasierten Kontaktfunktionen von Microsoft Office Communications Server 2007 genutzt werden können, um die Kommunikation im Unternehmen zu vereinfachen.

Im Rahmen seines erweiterten Angebots von Lösungen für Microsoft UC-Umgebungen führt Polycom eine innovative Video-Scheduling-Lösung für Microsoft Exchange und Microsoft Outlook ein. Diese ermöglichen Unternehmen sowohl ihre Produktivität als auch den ROI ihrer Investitionen in UCC-Lösungen zu steigern, indem sie verstärkt auf die Möglichkeiten der Videokommunikation zurückgreifen und damit einen Beitrag zur Reduzierung ihrer betrieblichen Aufwendungen leisten können.

Polycom Conferencing for Outlook - Mit dieser zukunftsweisenden Lösung für Microsoft Exchange und Microsoft Outlook werden die produktivitätssteigernden und kostensenkenden Möglichkeiten der Videokommunikation direkt in den normalen Workflow von Outlook-Benutzern eingebunden. Auf diese Weise können Benutzer jetzt mühelos Telepresence-Verbindungen, UC-Konferenzen (Sprache und Video) sowie Desktop-Videokommunikationsfunktionen in Meetings integrieren und eingeladenen Teilnehmern die Möglichkeit geben, sich per Mausklick oder per Fernsteuerung in eine Konferenz einzuklinken. Darüber hinaus können Video-Meetings problemlos aufgezeichnet werden, so dass diese später von Personen abgerufen werden können, die zum Zeitpunkt der Besprechung verhindert waren. Ebenso können entsprechende Aufzeichnungen für Dokumentationszwecke verwendet werden, was beispielsweise im Gesundheitswesen, im staatlichen Sektor sowie im Rechtswesen von Bedeutung sein kann. Zudem ermöglicht die Lösung eine kostengünstige Erstellung von HD-Videoinhalten wie Trainingsunterlagen, Unternehmensmitteilungen oder Kundensupport-Videos, indem die Polycom-Videoendpunkte als Aufnahmestationen genutzt werden. Auf diese Weise können Kunden nicht nur eine schnellere Amortisierung ihrer Investitionen erzielen, sondern auch eine konsistentere Kommunikation und einen besseren Informationsfluss im Unternehmen sicherstellen.

Falls ein geplantes Meeting um eine Videofunktion erweitert werden soll, so fügt Polycom Conferencing for Microsoft Outlook automatisch Links und Besprechungsraumnummern in die Besprechungseinladung ein, so dass die Teilnehmer mühelos über unterschiedlichste Videosysteme an der Besprechung teilnehmen können. Dies reicht von Polycoms Videoapplikation CMA Desktop? über Microsoft Office Communicator und gerätebasierte Desktop-Systeme wie Polycoms HDX 4000? bis hin zu raumbasierten Telepresence- oder Videokonferenzsystemen wie Polycoms Serie HDX 8000?. Polycoms flexible Infrastrukturplattform unterstützt UC-Sprach- und Videokonferenzen, so dass Benutzer auch per Telefon an Videokonferenzen teilnehmen können. Zudem kann die Einladung zu einer Besprechung auch Einwahlinformationen für externe Teilnehmer - z.B. erforderliche Gatekeeper-Codes - enthalten, wodurch die Videokommunikation zwischen Unternehmen vereinfacht wird.

Im Rahmen von Konferenzen bietet die oben genannte Lösung ebenfalls die Möglichkeit für "Smart Rooms", indem der Kalender und die jeweiligen Besprechungstermine von Microsoft Outlook im Raum-Display des angeschlossenen HDX- oder Personal-Telepresence-Systems dargestellt werden. Des Weiteren zeigt das Display auch Hinweise zu anstehenden Meetings an und gibt Konferenzteilnehmern die Möglichkeit, sich durch einfaches Anklicken einer "Join Now"-Schaltfläche in eine Besprechung einzuschalten. Falls sich das Polycom HDX-System außerhalb des Unternehmensnetzwerks befindet, werden die erforderlichen Einwahldaten im Bildschirm mit den Meeting-Details angezeigt.

Darüber hinaus wurde auch Polycoms integrierte Lösung für Microsoft Office Communications Server 2007 in mehreren Punkten deutlich verbessert. Neben einer höheren Zuverlässigkeit und einer größeren Netzwerkskalierbarkeit zeichnet sich die Lösung durch ein einfacheres Management und ein einfacheres Provisioning aus.
Im Einzelnen beinhaltet die Lösung folgende Verbesserungen und Neuerungen:

-Erweiterung skalierbarer und zuverlässiger Videonetzwerke - Die Vorteile der Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit und Ausfallsicherheit der Polycom Distributed Media Application? (DMA?) wurde jetzt auch auf Microsoft-Umgebungen ausgedehnt. Dabei handelt es sich um eine einzigartige Netzwerkapplikation, die Konferenzressourcen über mehrere Polycom RMX Konferenzbrücken hinweg virtualisiert und für eine intelligente Durchleitung von Verbindungen sorgt. Diese Netzwerkintelligenz verbessert die Effizienz, Zuverlässigkeit und Performance von Videoverbindungen und ermöglicht Unternehmen nicht nur eine einfachere und kostengünstigere Bereitstellung von On-Demand-Videokonferenzdiensten für Mitarbeiter, sondern trägt auch zur Reduzierung des IT-Administrationsaufwands bei. Darüber hinaus können Unternehmen mit der Lösung RMX-Brücken konfigurieren und aktualisieren sowie bei Bedarf zusätzliche Brückenressourcen hinzufügen, ohne dass die Verfügbarkeit von Videodiensten oder -ressourcen beeinträchtigt wird.

-Bereitstellung von Polycom HDX-Endpunkten - Mit der Polycom Converged Management Application? (CMA?), einer extrem skalierbaren und zuverlässigen Lösung für das Management, die Überwachung und die Bereitstellung von Videonetzwerken, können Administratoren jetzt auch ein großes Netzwerk von Polycom HDX-Systemen in Umgebungen auf Basis von Microsoft Office Communications Server 2007 bereitstellen und verwalten. Dadurch wird eine nahtlose Signalübermittlung und Präsenzunterstützung gewährleistet, so dass Benutzer über Polycom HDX-Systeme problemlos auf ihre präsenzbasierten Kontakte und Räume zurückgreifen können.

-Erhöhte Sicherheit durch SRTP-Medienverschlüsselung - Polycoms HDX-Systeme unterstützen jetzt auch SRTP, wodurch eine systemweite Sicherheit mit Authentifizierungs-, Signalübermittlungs- und Medienverschlüsselungsfunktionen gewährleistet wird.

-Nahtloser Austausch von Präsenzinformationen - Polycoms HDX-Benutzeroberfläche ermöglicht den Austausch von präsenzfähigen Kontakten und Kontaktgruppen zwischen Polycom HDX-Endpunkten und Microsoft Office Communicator Clients (im Companion-Modus).

-Bessere Unterstützung unternehmensinterner Zusammenarbeit und zwischen Mitarbeitern an entfernten Standorten - Mit "Interactive Connectivity Establishment" (ICE) unterstützen Polycoms HDX- und RMX-Systeme künftig eine standardisierte NAT/Firewall-Traversal-Methode für SIP-Clients. Dadurch können Telearbeiter und Mitarbeiter in kleinen Außenbüros flexibel mit ihren an das Unternehmensnetz angebundenen Kollegen kommunizieren. Ebenso können Unternehmen mit verknüpften Office-Communications-Servern die Voraussetzungen für eine unternehmensinterne Kommunikation über Polycom HDX-Endpunkte und Polycom RMX-Brücken schaffen.

Polycoms Allianz- und Integrationsmaßnahmen für die Lösungen von Microsoft sind Bestandteil von Polycoms Open Collaboration Network Strategy, mit der das Unternehmen eine offene Collaboration-Lösung bereitstellt, die durch eine umfassende Interoperabilität gekennzeichnet ist und Kunden nicht nur ein höheres Maß an Flexibilität bietet, sondern auch dafür sorgt, dass deren Investitionen in UC-Umgebungen besser geschützt werden. Durch die Entwicklung und native Integration von Lösungen für Unified-Communications-Plattformen von Microsoft und anderen führenden Anbietern ist Polycom in der Lage, seine produktivitätssteigernden und kostensenkenden Telepresence-, Video- und Sprachkommunikationsprodukte als integrierte Komponenten von Unified-Communications-Umgebungen bereitzustellen. So können Benutzer bei ihren Arbeitsabläufen jederzeit problemlos auf Technologien zurückgreifen, die in eine skalierbare, leicht zu implementierende und einfach zu verwaltende Gesamtlösung eingebettet sind.

Verfügbarkeit:
Polycoms Lösung für Microsoft Office Communications Server 2007 sowie Polycom Conferencing for Outlook sind voraussichtlich im Laufe des zweiten Quartals 2010 erhältlich.

Weitere Links:
-Website zu Polycoms Lösungen für Microsoft Unified Communications
-Website zu Polycoms Telepresence- und Videokonferenzlösungen;
-Abbildungen unter Flickr
-Aktuelle Polycom-Meldungen unter Twitter
-Aktuelle News im Abo unter Polycom News RSS

Tags / Keywords:
Polycom, Microsoft, Microsoft OCS, Microsoft Office Communications Server, Microsoft Outlook, Microsoft Exchange, Unified Communications, Telepresence, Videoconferencing, Collaboration, Videokonferenz.



Polycom (Germany) GmbH
Angelika Kempf
Am Söldnermoos 17
85399 Hallbergmoos
+49 89 41 77 61 15

http://www.polycom.com



Pressekontakt:
Lucy Turpin Communications GmbH
Hildebrandt Eva
Prinzregentenstraße 79
81675
München
polycom@lucyturpin.com
+49 89 41 77 61-15
http://www.lucyturpin.com


Web: http://www.polycom.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hildebrandt Eva, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1101 Wörter, 10276 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Polycom (Germany) GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Polycom (Germany) GmbH lesen:

Polycom (Germany) GmbH | 07.09.2011

Polycom Telepresence unterstützt 35 Gesundheitseinrichtungen in 13 Ländern bei der Verbesserung der Ausbildung und der Patientenbetreuung

Hallbergmoos, 7. September 2011 - Polycom, Inc. (Nasdaq: PLCM), ein weltweit führender Anbieter von Unified Communications (UC) und das International Virtual e-Hospital (IVeH) verfolgen gemeinsam ein neues Modell, das medizinischen Fachkräften die ...
Polycom (Germany) GmbH | 25.08.2011

Merck unterstützt Unternehmensfusion mit immersiven Telepresence-Lösungen

Hallbergmoos, 25. August 2011 - Das internationale Pharma- und Chemieunternehmen Merck KGaA nutzt seit langem die Vorteile der Kommunikationslösungen von Polycom, Inc. [Nasdaq: PLCM], einem weltweit führenden Anbieter von Unified Communications (UC...
Polycom (Germany) GmbH | 26.07.2011

Polycom ernennt Tracey Newell zum Executive Vice President of Global Sales und erweitert damit sein Executive Leadership Team

Hallbergmoos, 26. Juli 2011 - Polycom, Inc. (Nasdaq: PLCM), ein weltweit führender Anbieter von Unified Communications (UC), gibt die Ernennung von Tracey Newell zum Executive Vice President of Global Sales bekannt. Die erfahrene Branchenexpertin ze...