info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fitch Ratings |

Fitch ändert Ratingausblick für PrismaLife auf stabil

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Fitch Ratings hat den Ausblick für die Ratings der PrismaLife AG (PrismaLife) auf ’stabil’ von ’negativ’ angehoben. Gleichzeitig hat die Agentur das Finanzstärkerating (Insurer Financial Strenght, IFS) von ’BBB+’ und das Emittentenausfallrating (Issuer Default Rating, IDR) von ’BBB’ der PrismaLife bestätigt. Darüber hinaus hat Fitch das ’BBB’ Rating der Inhaberschuldverschreibung mit einem Volumen von 20 Mio. Euro bestätigt.

Der Ausblick wurde auf ’stabil’ heraufgesetzt, da sich die Kapitalmärkte seit März 2009 signifikant erholt haben. Gemessen an der Kennzahl Annual Premium Equivalent (APE) konnte PrismaLife ihr Neugeschäft in den ersten neun Monaten des Jahres 2009 sogar um 13,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigern. Ein befürchteter Einbruch der Nachfrage nach fondsgebundenen Policen der PrismaLife ist ausgeblieben. Aufgrund des Produktschwerpunkts der PrismaLife ist das allgemeine Marktumfeld für fondsgebundene Policen von besonderer Bedeutung.

Das Ratingniveau der PrismaLife reflektiert ihren risikoaversen Versicherungsansatz mit begrenzten Kapitalanlage- und versicherungstechnischen Risiken, der sich auch in einer regulatorischen Solvenzquote in Höhe von 1.128 Prozent widerspiegelt. Die Kapitalisierung der PrismaLife ist durch die Finanzmarktkrise nicht beeinträchtigt worden. Nach Ansicht von Fitch wird die Profitabilität des Versicherers nur geringfügig durch Schwankungen der verwalteten Kundengelder beeinträchtigt. Zusätzlich verfügt das Unternehmen seit Emission einer Inhaberschuldverschreibung in Höhe von 20 Mio. Euro über eine gute Liquiditätsausstattung.

Diesen Punkten steht die Abhängigkeit von fondsgebundenen Produkten und damit auch grundsätzlich von den Kapitalmärkten gegenüber. Zu Beginn des Jahres 2008 hat PrismaLife die Verrechnung ihrer Abschlusskosten beim Kunden geändert. Seit diesem Jahr werden Abschlusskosten nicht mehr in die Versicherungsprämien eingerechnet, sondern ihre Bezahlung wird in einem separaten Vertrag direkt zwischen Versicherungsnehmern und Vermittlern geregelt. Hierdurch hat sich das Gewinnprofil der PrismaLife geändert, da sich Gewinnspannen in den Abschlusskosten und Stornoabschläge des Versicherers reduziert haben. Erhöhte Gewinnspannen in den Verwaltungskosten sind derzeit noch nicht in der Lage, diesen Effekt zu kompensieren, wodurch sich PrismaLife gegenwärtig in einer Phase geringere Erträge befindet. Fitch erwartet, dass hierdurch die Zinsbedeckung zum Jahresende 2009 auf unter 3x fällt, während sie zum Jahresende 2008 noch 4,2x betrug. Dieser Effekt geht einher mit einem relativ hohen Verschuldungsgrad. Insgesamt begrüßt Fitch jedoch diesen Schritt, da er den Weg zu einem nachhaltigeren Geschäftsmodell ebnet.

PrismaLife, die ihren operativen Geschäftsbetrieb erst im Jahr 2001 angefangen hat, hat in den letzten Jahren einen deutlichen Anstieg ihrer gebuchten Bruttobeiträge und ihrer Bilanzsumme verzeichnet. Parallel zu dieser Entwicklung hat PrismaLife ebenfalls ihre Strukturen und Geschäftsprozesse ausgebaut, um operationelle Risiken zu reduzieren.

Am Ende des dritten Quartals 2009 hatte PrismaLife gebuchte Bruttobeiträge in Höhe von 125,6 Mio. Euro und eine Bilanzsumme in Höhe von 512,3 Mio. Euro. Während der ersten neun Monate belief sich der Überschuss der PrismaLife auf 2 Mio. Euro nachdem er im Vorjahreszeitraum noch 5,6 Mio. Euro betragen hatte. Zu Beginn des Jahres 2010 weitete PrismaLife ihre Vertriebskanäle aus und führte neue Produkte zur Zusammenarbeit mit einzelnen Vermittlern ein.

Web: http://www.fitchratings.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Giesen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 401 Wörter, 3147 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Fitch Ratings

Fitch Ratings ist eine internationale Full-Service-Ratingagentur mit mehr als 2.100 Mitarbeitern – davon ca. 1.000 Analysten – und Büros in über 30 Ländern. Die Zentralen befinden sich in London und New York.

Die Fitch Group ist einer der weltweit führenden Anbieter von Finanzinformationen. Neben der Ratingeinheit gehören mit zur Gruppe: Fitch Solutions, führender Anbieter von Daten rund um die Kreditmärkte sowie Angeboten für das Risikomanagement;
Fitch Learning, ein Anbieter von Trainings- & Weiterbildungsangeboten für die weltweite Finanzbranche sowie
BMI Research, ein Anbieter von Länder- und Branchenanalysen mit einem Schwerpunkt auf Entwicklungsländern.
Die Mehrheit an der Fitch Group liegt zu 80 Prozent im Besitz der amerikanischen Hearst Corporation.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fitch Ratings lesen:

Fitch Ratings | 04.09.2015

Finanzierung in Städten und Gemeinden sichern

Über das Buch Ob bei Kommunen von "Stärkungspakt" oder bei Ländern von "Rettungsschirmen" gesprochen wird, die dahinterliegenden Probleme sind ähnlich: In jedem Fall geht es um drohende Zahlungsschwierigkeiten bei einst für "absolut sicher" geh...
Fitch Ratings | 24.04.2013

Fitch - Österreichische Versicherer

Die Bruttoprämieneinnahmen im österreichischen Versicherungsmarkt fielen 2012 um 1,2%, nachdem sie bereits im Jahr 2011 um 1,7% gefallen waren. Der Rückgang ging in beiden Jahren einzig auf den starken Rückgang im Lebens¬versicherungsgeschäft z...
Fitch Ratings | 13.02.2013

Fitch: Stabiler Ratingausblick für Schweizer Versicherungsbranche 2013

Die Schweizer Lebensversicherungen leiden besonders aufgrund des vergleichsweise hohen Anteils von Garantieprodukten unter dem gegenwärtigen Niedrigzinsumfeld. Auf der anderen Seite genießen sie die Vorteile stabiler ökonomischer und finanzieller ...