info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge |

Die guten Zeiten sind die gefährlichsten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Kamingespräch der Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge mit Unternehmerpersönlichkeit Alois Dechant

Die Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge führten im Kurzentrum Weißenstadt ein Kamingespräch mit Unternehmerpersönlichkeit Alois Dechant. Der 69-jährige Unternehmer durchlebte viele Höhen, wie etwa den Bau des Reichtags in Berlin, wie auch einige Tiefen, wie zum Beispiel die Insolvenz seines Unternehmens. Dechant, welcher einen erfolgreichen Neuanfang startete, stand dem Gesprächsmoderator Christoph Beck von den Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge Rede und Antwort.

Entscheidungen treffen und mit Niederlagen umgehen
"Als Schiedsrichter hat mir der Fußball gelehrt, dass es absolut notwendig ist, Entscheidungen zu treffen und dahinter zu stehen". Nichts sei nach Meinung von Dechant schlimmer, als keine Entscheidungen zu treffen. Fehlentscheidungen und Niederlagen gehören genauso zum Leben wie Siege. Wichtigste Botschaft sei jedoch, bei einer Niederlage die Lektion daraus zu lernen! Bei Niederlagen beispielsweise erkennt man erst die wahren Freunde sind. Dies war auch eine bittere Erkenntnis aus seiner Insolvenz vor einigen Jahren. Auch gab er den Teilnehmern den Rat, niemals eine Bürgschaft zu geben, denn das habe ihn über Nacht die Insolvenz beschert. Er meinte, man könne auf diese Art und Weise das Geld auch gleich verschenken. Man solle davon ausgehen, dass, wenn man um eine Bürgschaft gebeten wird, diese auch gefordert wird.

Von der Politik ist der Unternehmer schwer enttäuscht und der Meinung, dass diese sich nur blicken ließe, wenn alles gut läuft und sich in der Öffentlichkeit schmücken könne.

In der Krise entstehen Erfolgsgeschichten
Mit dem Begriff Krise warf der Bauunternehmer Dechant ein, dass die guten und fetten Jahre die gefährlichsten sind. Man konzentriere sich dabei nicht mehr auf das Wesentliche und sei satt. Die Krise bietet die Möglichkeit, alte und vergammelte Zöpfe abzuschneiden und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Richtige Erfolgsgeschichten entstanden überwiegend in Krisenzeiten, so Dechant, ganz getreu dem Motto: Not macht erfinderisch.

Die schönsten Momente im Leben
Familiär gesehen waren die schönsten Momente im Leben als sein Vater 1945 - welchen er nicht kannte und noch nicht gesehen hatte - aus dem Krieg kam und ihn in die Arme schloss. Auch die Geburt und die Heirat seiner Kinder zählt der Bauunternehmer zu seinen schönsten Erlebnissen. Beruflich gesehen war die Bauleitung des Reichtages in Berlin das Interessanteste, Aufregendste und Spannendste seine Karriere.

Die Liebe zu Oberfranken
Der Unternehmenslenker bekennt sich zur Region Oberfranken mit dem Satz: "Ich liebe Oberfranken". Dechant ist alleine in über 102 Vereinen Mitglied und jeder hat seine eigene spannende Geschichte zu erzählen. Jedes Jahr setzt sich der Unternehmer mit seinen Söhnen zusammen, um über sein Mitwirken in der Firma zu beratschlagen. "An dem Tag, an dem meine Söhne sagen, sie kommen alleine klar, werde ich Wanderführer in unserer Region", so Dechant.

Mehr Informationen gibt es auf der Homepage www.wj-fichtelgebirge.de


Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge
Heiko Faltenbacher
Thölauer Straße 25
95615 Marktredwitz
09231-802500

www.wj-fichtelgebirge.de



Pressekontakt:
BASF Wall Systems GmbH & Co. KG
Heiko Faltenbacher
Thölauer Straße 25
95615
Marktredwitz
heiko.faltenbacher@basf.com
09231-802500
http://www.wj-fichtelgebirge.de


Web: http://www.wj-fichtelgebirge.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heiko Faltenbacher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 443 Wörter, 3362 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge lesen:

Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge | 13.07.2011

Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge laufen für einen guten Zweck

Bei der 11. Auflage des traditionellen Fichtelgebirgsmarathon durften die Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge natürlich nicht fehlen. Die Wirtschaftsjunioren starteten mit insgesamt 6 Teilnehmer für einen guten Zweck auf der anspruchsvolle Strecke. ...
Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge | 27.09.2010

Damit die Berufswahl klappt!

Marktredwitz - Jedes Jahr stehen tausende Schulabsolventen vor der Frage: Was will ich später einmal werden? Welcher Beruf passt am besten zu mir? Wo kann ich meine Fähigkeiten voll zum Tragen bringen? Eine Entscheidungshilfe möchte hier die Ausbi...
Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge | 12.05.2010

Presseseminar in Marktredwitz

Gerade bei kleineren und mittleren Unternehmen nimmt Öffentlichkeitsarbeit oft nicht den Stellenwert ein, den sie verdient. Die IHK für Oberfranken, die Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge und die Akademie für neue Medien in Kulmbach laden in Koope...