info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wind River GmbH |

Wind River: Entwicklungsumgebung für Digitale Medien

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Markt für Set-Top Boxen eindeutiger Gewinner


Mit dem Digital Media Framework, einer Entwicklungsumgebung für digitale Medien, richtet sich Wind River speziell an die Hersteller von Endgeräten der Unterhaltungselektronik. Die Umgebung reduziert die Entwicklungszyklen durch speziell angepasste Werkzeuge, flexible Funktionsmodule und Plattform-Migration erheblich. Dadurch können sich die Hersteller auf die Differenzierung ihrer Produkte konzentrieren, anstatt das Rad für grundlegende Funktionen immer wieder neu zu erfinden.

Im Grundgerüst sind eine umfassende Entwicklungsumgebung mit Event Management Subsystem, Funktionsbibliotheken, einer Simulationsumgebung und Testprogrammen enthalten. Die Lösung verbindet Betriebssystem, Werkzeuge und Softwarekomponenten mit folgenden Vorteilen:

- Modulare Architektur für schnelle Konfiguration und Überwachung der Entwicklung

- Plattform-unabhängige, skalierbare Architektur, die zur Unterstützung zahlreicher Middleware Plattformen erweitert werden kann

- Hardware-unabhängige Simulationsumgebung, die die Entwicklung der Anwendungen noch vor Fertigstellung der Hardware erlaubt

- Einfaches Hinzufügen von zukünftigen Anwendungen wie MHP (Multimedia Home Plattform), DASE (Digital TV Application Software Environment), und OCAP (OpenCapable Applications Platform)

- Standard und konsistente System Event Manager zur Unterstützung der strukturierten Inbetriebnahme und des vereinfachten Debuggings

Von einer vereinheitlichten Entwicklungsumgebung profitieren die Anbieter von Set-Top-Boxen voraussichtlich am meisten. Der Grund dafür liegt im konstanten Wachstum und den neu entstehenden Technologien wie Digital Video Recording und Network-Connectivity (DOCSIS, 802.11, V.90, etc.). Als führender Anbieter von Software und Services für intelligente Endgeräte bietet Wind River umfassende Expertise durch seine Ingenieure. Darauf basierend wird die Digital Media Framework Umgebung die Anpassung an neue innovative Services und Technologien beschleunigen.

Kontakt: Wind River GmbH, Evelyn Hochholzer, Tel.: 089/962445-0; evi.hochholzer@windriver.com
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Beate Lorenzoni; Tel:089/386659-0; beate@lbpr.de

Web: http://www.windriver.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, beate lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 182 Wörter, 1698 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wind River GmbH lesen:

Wind River GmbH | 16.01.2009

Wind River stellt Wind River Hypervisor vor - Embedded World, 3. bis 5. März, Halle 11, Stand 118

Hardware-Virtualisierung ermöglicht in unterschiedlichen Betriebssystem-Umgebungen die gemeinsame Nutzung der darunter liegenden Hardware-Ressourcen wie Cores und Speicherplatz. Wind River Hypervisor unterstützt unterschiedliche Single- und Multico...
Wind River GmbH | 24.07.2008

Wind River erweitert Device Management um Testautomatisierung

Wind River ergänzt den Produktbereich Device Management um die Lösung Test Management. Test Management hilft Geräteherstellern, den Testprozess für Gerätesoftware zu automatisieren und zu verkürzen. Damit können Hersteller Kosten und Zeitaufwa...
Wind River GmbH | 15.07.2008

VxWorks MILS 2 in der Evaluierungsphase zur Zertifizierung nach EAL6+/NSA

VxWorks MILS 2, Wind Rivers Umsetzung des Sicherheitskonzeptes MILS (Multiple Independent Levels of Security), befindet sich im Verfahren zur Zertifizierung nach Common Criteria (ISO/IEC 15408) Evaluation Assurance Level 6+/NSA High Robustness. VxWor...