info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FatWire |

FatWire kündigt Web Experience Management Framework an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Framework ermöglicht die Integration von Third-Party Applikationen in die FatWire-Suite

München, den 16. Februar 2010 - FatWire Software, ein führender unabhängiger Anbieter von Web Experience Management (WEM), kündigt ein Early Access Release seines Web Experience Management Framework an. Das WEM-Framework ermöglicht die einfache Integration von speziell erstellten oder angepassten Anwendungen in die FatWire WEM- Suite. Unternehmen können damit auf ein erweitertes Set an Web-Anwendungen und Funktionen, die sich nahtlos und interaktiv in die Geschäftsplattform einfügen lassen, zurückgreifen.

Mithilfe des WEM-Framework lässt sich die FatWire WEM-Suite erweitern. Das Produkt bietet die Nutzung der Anwendungen von FatWire sowie der integrierten Applikationen von Drittanbietern, und ermöglicht so ein schlankes Management des Web-Auftritts.

Die WEM-Produkt-Suite liefert eine branchenführende Lösung, mit deren Hilfe Unternehmen das Management ihres Web-Auftritts automatisieren können. Dazu gehören Aufgaben wie Site Design, Content Authoring und Publishing, dynamisches Deployment, mehrsprachiges Inhaltsmanagement, Content Targeting und Integration sowie Web Content-Analysen.

Das Framework liefert folgende Funktionalität:

- Einheitliches Benutzerschnittstellen-Framework: Eine einzige Benutzerschnittstelle liefert ein einheitliches Management über die FatWire-Applikationen und die integrierten Anwendungen von Drittanbietern hinweg. Die Nutzer erhalten einen nahtlosen Zugriff auf alle Funktionen, die sie für die Verwaltung ihres Webauftritts benötigen.
- Zentralisiertes Nutzer- und Rollenmanagement: Über Single-sign-on können Nutzer sich einmal anmelden und unter den WEM- sowie Partner-Applikationen wechseln, wobei sie ihre jeweiligen Zugriffsrechte behalten. Außerdem gestaltet sich die Nutzerverwaltung mit einem zentralisierten Identity und User Management über die Anwendungen hinweg einfach.
- Zentralisierte Administration: Die Administration umfasst die zentrale Verwaltung von Nutzern, Rollen, Sites und Applikationen. Policies sind automatisch für alle FatWire- sowie Drittanbieterlösungen gültig.
- REST API: Dieses API ermöglicht eine bereits vorgefertigte Repository-Verbindung für die Anwendungen von Drittanbietern, mit der auf den von FatWire verwalteten Content zugegriffen werden kann.

"Um erfolgreich im Markt bestehen zu können sind unsere Partner und Kunden mehr denn je auf das Web angewiesen", erklärt Yogesh Gupta, Präsident und CEO von FatWire Software. "Das Framework unterstützt unsere Partner dabei, die WEM-Plattform für Kunden zu erweitern. Damit können sie ein nahtloses Management durchführen und den Web-Auftritt ganz nach ihren speziellen Bedürfnissen anpassen und gestalten."



FatWire
Noha Salama
Karlstrasse 35
80333 München
089 452352177

www.fatwire.com



Pressekontakt:
Lucy Turpin Communications
Brigitte Wenske
Prinzregentenstrasse 79
81675
München
fatwire@lucyturpin.com
089 4177610
http://www.lucyturpin.com


Web: http://www.fatwire.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Brigitte Wenske, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 333 Wörter, 2946 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FatWire lesen:

FatWire | 20.04.2010

FatWire und EMC schließen strategische Partnerschaft

München, den 20. April 2010 - FatWire Software, einer der führenden Anbieter von Lösungen für das Web-Experience-Management (WEM), und EMC, der weltweit führende Entwickler und Anbieter von Technologien und Lösungen für Informationsinfrastrukt...