info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pitney Bowes Software |

Pitney Bowes Software stellt seine neue Pitney Bowes Spectrum Technologie-Plattform vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Spectrum unterstützt Datenqualität, Datenintegration und Location Intelligence in einer einzigen Lösung


München/Raunheim, 17. Februar 2010 – Pitney Bowes Business Insight, die Software-Sparte von Pitney Bowes, stellt die neue Pitney Bowes Spectrum™ Technologie-Plattform vor. Die Technologie-Plattform bietet als erste Softwarelösung am Markt die gemeinsame Abdeckung der Themen Datenqualität, Datenintegration, Datenanreicherung und Location Intelligence.

Spectrum ist aus der intelligenten Kombination der Customer Data Quality-Lösung und den Location Intelligence-Werkzeugen von Pitney Bowes Business Insight entstanden. Die Spectrum Technologie-Plattform baut auf der Customer Data Quality-Lösung auf und bietet nun auch die räumliche Sichtweise auf die Unternehmensdaten durch die Integration der bewährten Location Intelligence Module. Unternehmen sind damit in der Lage, ihre Geschäftsdaten zu bereinigen, sie anzureichern und in handlungsrelevante Informationen umzuwandeln, die unternehmensweit effizient genutzt werden können. Völlig neue Sichtweisen auf die Kunden, die eigene Organisation und den Markt tun sich somit auf.

Die Spectrum Technology Plattform vereint fünf Elemente:
Data Governance-Lösung: Detailiertes Verständnis über die vorhandenen Daten dank präziser Analyse (Profiling) und kontinuierlicher Überwachung der Unternehmensdaten (Monitoring).

Data Quality-Lösung : Diese ermöglicht es Geschäftsanwendern, Administratoren und Daten-Architekten (Data Stewarts), Kundendaten zu standardisieren, bereinigen, anzureichern, zu aktualisieren und optimieren und dabei den gesamten Datenqualitätsprozess von Anfang bis Ende zu rationalisieren, unabhängig davon, ob Batch- oder Echtzeit-Services zum Einsatz kommen.
Datenintegrationslösung: Unternehmen können auf Daten aus unterschiedlichen Quellen und IT-Systemen, wie zum Beispiel CRM- und ERP-Lösungen, zugreifen, die Daten kombinieren und für Geschäftsprozesse nutzen, um präzise, vollständige und konsistente Kundeninformationen bereitzustellen und damit die Basis für den Unternehmenserfolg zu sichern.
Location Intelligence-Lösung: Erweitert Geschäftsdaten um den Raumbezug. Räumliche Analysen und Modelle werden Teil des Datenmanagement-Prozesses, indem ausgewählte geografische Zusammenhänge beurteilt, bewertet, analysiert und modelliert werden. Geschäftsprozesse lassen sich optimieren, Risiken können gesenkt werden und die Kundenzufriedenheit steigt.

Business-Services: Spectrum basiert auf einer serviceorientierten Architektur (SOA) und bietet zusätzlich ein umfangreiches Angebot an Spezialanwendungen zur Bewältigung aktueller geschäftlicher Herausforderungen. Dazu gehört zum Beispiel die Vermeidung von Geschäften mit Unternehmen oder Personen, die auf den Listen zur Terrorismusbekämpfung stehen oder die Unterstützung bei globalen Steueranforderungen beim internationalen Produktversand.

In die Spectrum-Plattform integriert sind auch die zertifizierten Konnektoren für die direkte Anbindung an SAP und Siebel. Die Anwender dieser Systeme können unter anderem die einfache Identifizierung und Bereinigung von Dubletten, die automatische Prüfung und Korrektur aller postalischen Adresselemente und die Zuweisung der richtigen Postleitzahl vornehmen – und zwar in Echtzeit.

Völlig neu ist das Enterprise Routing-Modul. Dieses kann entweder als einzelner Service oder als Teil einer umfassenden Location Intelligence-Lösung genutzt werden. Unternehmen können so ihre Routenplanung und die Logistikprozesse steuern und entscheiden, wo es Sinn macht, Filialen oder Niederlassungen zu eröffnen oder zu schließen. Die Routing-Funktion ist für über 30 Länder verfügbar.

Die Spectrum Technologie-Plattform bietet nicht nur eigene Web-Services an, sondern ermöglicht auch die Erstellung und Orchestrierung von weiteren internen und externen Web-Services. Deren Anwendung kann in Real-Time, Near-Time und im Batch-Verfahren erfolgen.

„Unternehmen erkennen mehr und mehr die schwerwiegenden Konsequenzen schlechter Datenqualität. Meistens wissen sie aber nicht, wo sie mit der Lösung des Problems beginnen sollen. Das zeigt auch eine Untersuchung von einem Analystenhaus aus Großbritannien, ‚The Information Difference*’, die von Pitney Bowes Business Insight unterstützte wurde“, fasst Burchard Hillmann-Köster, Product Marketing Manager EMEA bei Pitney Bowes Business Insight, zusammen. Durch den serviceorientierten und modularen Ansatz von Spectrum können sich Unternehmen ihre individuelle Lösung, basierend auf ihren geschäftlichen Anforderungen, zusammenstellen, um die täglichen Herausforderungen im Business-Alltag zu optimieren. Die serviceorientierte Architektur von Spectrum und ihr modularer Aufbau unterstützt Unternehmen gezielt dabei.

*Download „The Information Difference“ Studie: http://www.pbsoftware.eu/html/news/studien/


Über Pitney Bowes Business Insight Division
Pitney Bowes Business Insight (PBBI) ist der Softwarebereich von Pitney Bowes Inc. (NYSE: PBI). PBBI liefert die am Markt umfangreichste Kombination aus Softwarelösungen für Location Intelligence, Customer Communication Management, Datenmanagement sowie Daten und Services zur ganzheitlichen Abdeckung horizontaler Geschäftsprozesse. Die Lösungen von PBBI unterstützen Unternehmen bei der fundierten Entscheidungsfindung über Kunden, den Wettbewerb und das Marktpotential. Dabei schafft die Kombination von Geschäftsdaten mit raumbezogenen Informationen völlig neue Sichtweisen auf den Markt und die vielfältigen analytischen Möglichkeiten unterstützen den gesamten Prozess in der gezielten und bedarfsgerechten Kundenkommunikation. Führende Unternehmen vertrauen auf Software-Lösungen von PBBI. Sie erhöhen die Effektivität und Produktivität im gesamten Geschäftsprozess.
PBBI entstand im September 2007 aus dem Zusammenschluss zweier Marktführer: Group 1 Software und der Pitney Bowes MapInfo. Heute zählt PBBI zu den Top 100 der Softwareunternehmen weltweit. PBBI hat Niederlassungen in mehr als 20 Ländern und betreut einen Kundenstamm von mehr als 10.000 Unternehmen in 60 Ländern.
Der Mutterkonzern Pitney Bowes ist ein marktführender, weltweit tätiger Anbieter von Services und Lösungen rund um die Postverarbeitung. Pitney Bowes hat einen Aktiengegenwert von 6,3 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen wurde 1920 gegründet und liefert mit 35.000 Mitarbeitern Technologien, Services und Innovationen an mehr als zwei Millionen Kunden weltweit.

Weitere Informationen finden Sie unter www.pbsoftware.eu, www.mapinfo.de und www.pb.com.

Pressekontakt Deutschland:

GlobalCom PR-Network GmbH:
Wibke Sonderkamp / Jessica Schmidt
Münchener Str. 14
85748 Garching
Tel. +49 89 360 363-40 /-45
wibke@gcpr.net / jessica@gcpr.net
www.gcpr.net

Web: http://www.pbsoftware.eu


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jessica Schmidt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 780 Wörter, 6757 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Pitney Bowes Software


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Pitney Bowes Software lesen:

Pitney Bowes Software | 25.09.2012

Big Data auch am Desktop fest im Griff: Pitney Bowes Portrait Explorer bietet Geschäftsanwendern leistungsfähige Analysefunktionen

Laut dem Marktforschungsunternehmen IDC ist für den Big Data-Markt ein enormes Wachstum zu erwarten: 2010 verzeichnete dieser Bereich Umsätze von 3,2 Milliarden US-Dollar, bis 2015 soll sich das Ergebnis auf 16,9 Milliarden Dollar steigern. Dies be...
Pitney Bowes Software | 03.03.2010

Michael Arthen ist neuer Regional Director Zentraleuropa bei Pitney Bowes Business Insight

Seit dem Jahr 2008 war Michael Arthen als Geschäftsführer der Pitney Bowes Software GmbH (vormals MapInfo) für die Geschäfte in Zentraleuropa (DACH) verantwortlich. Der diplomierte Geograph ist seit 2006 für das Unternehmen tätig und war in sei...
Pitney Bowes Software | 20.10.2009

Pitney Bowes Business Insight stellt Analysten-Studie über die strategische Umsetzung und Vorteile eines gezielten „Customer Communication Management“ (CCM) vor

Die Studie gibt umfassende Einblicke in die verschiedenen Themenbereiche, die für die Umsetzung einer durchgängigen CCM-Strategie notwendig sind, um über verschiedene Kommunikationskanäle einen effektiven, bedarfsorientierten und einheitlichen Au...