info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Artemis International |

ePAM von Artemis International: Online-Test findet Schwachpunkte bei Projektmanagement-Abläufen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


ePAM-Service von Artemis International jetzt auf deutsch: kostenlos das eigene Projektmanagement nach PMBoK-Vorgaben testen


München, 16. April 2003 — In nur 20 Minuten können Unternehmen künftig ihre vorhandenen Projektmanagement-Abläufe über ein standardisiertes Benchmark-System analysieren und beurteilen. Artemis International, einer der weltweit führenden Anbieter für Portfolio-, Projekt- und Ressourcenmanagement, bietet seinen kostenlosen Online-Service ePAM interessierten Unternehmen und Organisationen jetzt auch auf deutsch an. ePAM zeigt Stärken und Schwächen der unternehmenseigenen Projektmanagement-Struktur im Vergleich zum entsprechenden Industriedurchschnitt auf. Unternehmen können so mit relativ geringem Aufwand wichtige Potentiale zur Verbesserung ihres Projektmanagement-Umfelds erkennen und nutzen. Durchführung und Ergebnisse des Benchmark-Tests stehen interessierten Nutzern kostenlos unter www.aisc.com/de zur Verfügung.

Effektives Projektmanagement gilt zunehmend als entscheidender Erfolgsfaktor im Unternehmen. Mit ePAM stellt Artemis International jetzt ein Internet-Benchmark-System zur Verfügung, anhand dessen Unternehmen und Organisationen jede Phase ihres Projektmanagements bis hin zu aktuellen Prozessabläufen überprüfen können. Auf der Basis standardisierter Eckdatenwerte bietet ePAM eine individuelle Ursachenanalyse und zeigt Möglichkeiten auf, wie Unternehmen ihr Projektmanagement verbessern können.

ePAM testet alle relevanten Projektmanagement-Bereiche. Der deutschsprachige Online-Service basiert auf der von Artemis International in Zusammenarbeit mit der Cranfield University (UK) entwickelten Process Assessment Methodology (= PAM). Über dieses international anerkannte Bezugssystem erfolgt in ePAM eine systematisierte Bewertung und Analyse von Projektmanagement-Abläufen.

Der ePAM-Fragenkatalog folgt den Projektmanagement-Prozessen, wie sie im Project Management Body of Knowledge (PMBoK) des Project Management Institute definiert wurden. ePAM-Nutzer beantworten lediglich einen Fragebogen zu ihren Prozessen und durchlaufen anschließend eine interaktive Analyse nach Prozessgruppen oder Wissensgebieten. Dabei werden spezifische Unternehmensschwerpunkte im Analyseprozess genauestens berücksichtigt. Gemäß den Vorgaben des PMBoK werden die gewonnenen Informationen entweder nach bestimmten Prozessgruppen oder nach PMBoK-definierten Wissensgebieten zielgenau analysiert.

Alle Einzelergebnisse stehen in dynamisch grafischer Form zur Verfügung. In einer weiteren Bewertungsrunde setzt ePAM die Ergebnisse in Beziehung zu branchenspezifischen und branchenübergreifenden Standardwerten. Damit liefert die Analyse eine präzise Identifizierung aktueller Schwachpunkte der eigenen Projektmanagement-Abläufe. Außerdem können Unternehmen ihre Prozesse auch in Hinblick auf branchenübliche Durchschnittswerte besser einschätzen.

Der Zugriff auf den Internet-Benchmark-Test von Artemis International erfolgt über einen Verweis auf der deutschen Artemis-Webpage www.aisc.com/de oder direkt unter:

http://consulting.aisc.com/Frame.asp?ID=ePAM&Language=German&Site=Artemis%20Consulting

Dort finden sich weitere Hintergrund-Informationen zum ePAM-Test.

Artemis:
Artemis International ist ein weltweit führender Lösungsanbieter in den Bereichen Portfolio-, Projekt- und Ressourcenmanagement. Unternehmen können mit den branchenorientierten Lösungen von Artemis, die „State of the Art“ Software, fundierte Beratung sowie umfangreiche Ausbildungs- und eLearning-Programme in sich vereint, ihre Strategien in konkrete Ergebnisse umsetzen und somit ihre Unternehmensleistung maximieren. Seit 1976 ist Artemis International für Unternehmen in verschiedenen Branchen wie zum Beispiel Finanzen, Handel, Telekommunikation, Elektronik, Luft- und Raumfahrt, Energie, Pharma und Chemie, Anlagen- und Maschinenbau und öffentlicher Dienst tätig.
Artemis ist mit 41 Büros weltweit in 27 Ländern vertreten. Weitere Informationen zu Artemis International finden Sie auf der Internetseite www.aisc.com.

Weitere Informationen:
Artemis International GmbH
Jana Kuthe
Ridlerstraße 31a
80339 München
Tel.: 089 / 96 07 09-23
Fax: 089 / 96 07 09-11
E-Mail: jana.kuthe@de.aisc.com

Pressekontakt:
Anne Klein, AxiCom GmbH, Tel.: 089-800 908-23, Fax: 089-800 908-10, E-Mail: anne.klein@axicom.de



Web: http://www.axicom-events.de/pr_texte_und_bilder/artemis/index.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anne Klein, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 367 Wörter, 3442 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Artemis International lesen:

Artemis International | 01.09.2003

Generali Vienna Group plant ab sofort mit Artemis 7

„Mit Artemis 7 verfügen wir jetzt über eine Lösung, die den gesamten Entwicklungsprozess von der Idee bis zum Lösungseinsatz abzubilden vermag“, erläutert Dr. August Fischer, Leiter des Projektmanagement Office bei der Generali. „Management, ...
Artemis International | 21.05.2003

Artemis International: Projektmanagement durch Mobil-Lösung von T-Systems noch flexibler

Mit einer von T-Systems entwickelten Zusatzlösung für Artemis Views ist die Aufwandserfassung in Projekten jetzt auch über mobile Endgeräte möglich. Projektmitarbeiter können von unterschiedlichen Standorten aus — beispielsweise auf auswärtig...
Artemis International | 06.05.2003

Beratungsnetzwerk von Artemis International mit neuem Partner

Der Partnerschaftsvertrag mit der Buchenau & Klewe Beratungsgesellschaft (BKB) unterstreicht Artemis Internationals strategische Ausrichtung auf die intensive Nutzung von Partnerprogrammen. David Thomson, Präsident der Artemis International GmbH, er...