info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TAM AG |

Entwicklung von Werbemöglichkeiten im Internet innerhalb der letzten 5 Jahre

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Das Internet - Hort unglaublicher Information - aber auch Tummelplatz für so manchen Gauner! Mal ehrlich: Wieviel Zeit geht bei Ihnen tagtäglich verloren, weil Sie die neuesten Errungenschaften in Sachen Viagra, Replica oder Kasino - getarnt als nette kleine Mails - löschen müssen?! Tja, eigentlich ist dies ja verboten; zumindest gegenüber des Endkonsumenten. Dies wurde bereits 2007 durch den Deutschen. Bundestag in Form einer Novellierung des Verbraucherschutzgesetzes beschlossen. Doch will man gezielt dagegen antreten, so gleicht dies meist eher dem Kampf des Don Quichotes gegen die Windmühlen. Aber eins nach dem Anderen.

Im Jahr 2005 betrug das Aufkommen der Werbewirtschaft im WWW alleine in Deutschland rund 885 Mio. € (Angaben des Online-Vermarkterkreises im Bundesverband Digitale Wirtschaft BVDW) - vier Jahre später allerdings bereits prognostizierte 4 Mrd. € (endgültige Zahlen werden erst in den nächsten Wochen erwartet) - dies bedeutet eine Zunahme von 2 auf 16,6 % des Gesamtwerbemarktes (Tendenz nach wie vor zweistellig steigend).

Ein untrüglicher Beweis dafür, dass das Medium Internet die klassischen Werbemedien Print, Radio und Fernsehen immer mehr verdrängt. Gerade die Wirtschaftskrise hat es aufgezeigt, dass Effizienz und Transparenz in ihrer Bedeutung stetig wachsen. Die Technologie macht es möglich, dass einerseits jeder einzelne Schritt des Interessenten nachvollzogen werden kann, andererseits allerdings auch der Internet-Surfer aus Berchtesgaden sich nicht unbedingt mit der Werbung eines Autohauses in Lüneburg beschäftigen muss. So wird dies bereits bei der Suchmaschine B2B von itsbetter.de auf Wunsch bereits regional gefiltert.

© Ulrich Stock


Die TAM AG (www.tam-ag.de) ist ein mittelständisches Unternehmen. Es besteht seit mehr als 25 Jahren und hat seinen Hauptsitz in Baden-Baden. Die traditionsreiche Firmengruppe TAM AG betreibt Deutschlands größte Produkt- und Firmensuchmaschine www.itsbetter.de. Mehr als 6,7 Millionen Links im deutschsprachigen Netz, mehr als 800.000 aktuelle Firmeneinträge, mehr als 250.000 täglichen Besucher auf der Webseite und knapp 500.000 Suchabfragen spiegeln die Kompetenz in der B2B Produktsuche, Produktvisibilität und Produktidentifikation wider. Seit Gründung der TAM AG bietet die Sparte Adressverlag (www.adressen-office.de) stets aktuelle, personalisierte Adressen. Somit kann eine garantierte, präzise und zielgruppenspezifische Ansprache von Zielgruppen im Direktmarketing gewährleistet werden.

Trend@dress Medien AG
Nadja Lafleur
Stadelhoferstr. 14
76530 Baden-Baden
Tel.: 07221 3022-333
Fax: 07221 3022-301
E-Mail: presse@itsbetter.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadja Lafleur, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 345 Wörter, 2683 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TAM AG lesen:

TAM AG | 24.02.2010

Trend@dress Medien AG bietet gebührenfreie Suchwortanalyse an

Zu Beginn des Geschäftsjahres 2010 bietet die Trend@dress Medien AG ihren Kunden einen besonderen Service an. Unternehmen, die sich bei der Firmen- und Produktsuchmaschine registrieren ließen, können sich in einer gebührenfreien Suchwortanalyse d...
TAM AG | 10.02.2010

Trend@dress Medien AG: Sponsor des Mittelstandsprogramms 2010

Pünktlich zum Start der mittlerweile achten Runde des renommierten Mittelstandförderprogrammes, stellt auch die Trend@dress Medien AG ihre Beteiligung durch ein mit insgesamt 7000 Euro dotiertes Förderprogramm vor. Dabei winkt dem 1.Platz in Abspr...
TAM AG | 20.06.2009

TAM AG wieder Hauptpreisträger des Mittelstandsprogramm 2009

Baden-Baden - Die Trend@dress Medien AG (TAM AG) in Baden-Baden gehört wiederholt zu den Hauptpreisträgern des Mittelstandsprogramms 2009. Das Baden-Badener Unternehmen erhält Bewerbermanagement-Software im Wert von 12.000 Euro. Ziel des Mittel...