info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Auvida GmbH |

auvida fokussiert Geschäft auf Kernprobleme moderner IP-Netze

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


auvida setzt auf Wachstum mit Fokussierung auf nachfrageintensive Services und Lösungen


Bad Homburg, 18. Februar, 2010: - Wie die auvida GmbH, Infrastruktur-Dienst¬leister für Netzwerke und Anwendungen, jetzt bekannt gibt, hat sich das Unternehmen anderthalb Jahre nach Übernahme der früheren Telindus durch Michael Fadai im Rahmen eines Management-Buy-outs und Namensänderung in auvida strategisch neu positioniert. Wie es von Unternehmensseite heißt, nimmt auvida mit Fokussierung auf Kernprobleme moderner IP-Netze wie Optimierung der Anwendungsperformance im WAN (Wide Area Network) und Rundum-Infrastruktur¬dienst¬leistun¬gen einschließlich Managed Services klare Wachstumspfade ins Visier.

Besonders das Thema der Optimierung von Anwendungsperformance im WAN habe derzeit für Unternehmen eine hohe Priorität und sei ein definitiver Wachstumssektor, zumal auvida hier sein in zahlreichen Kundenprojekten über viele Jahre erworbenes Know-how ausspielen könne. So erwirtschaftete auvida allein in dem Bereich in 2009 einen Umsatz von 1,6 Mio. Euro, was ein Wachstum von 150 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Für 2010 erwartet Geschäftsführer Michael Fadai in diesem Geschäftsfeld weitere signifikante Zuwächse.

Die ausgeprägte Nachfrage nach Anwendungsoptimierung im WAN erklärt Fadai zum einen mit dem Trend zur Bereitstellung von Anwendungen als Software in Form eines Service (SaaS), zum anderen mit dem wachsenden Interesse der Unternehmen an Konzepten wie Virtualisierung und Konsolidierung von Rechenzentren, die ihnen ein signifikantes Kostensparpotenzial in Aussicht stellen.

Die Unternehmen sind nach Worten von Fadai künftig immer mehr auf Anwendungen angewiesen, die über das WAN bereitgestellt werden. Im Zuge von Globalisierung, Internationalisierung und Firmenexpansion nimmt die geschäftsstellenübergreifende Anbindung via WAN zu. Dessen Leistungsfähigkeit, aber auch die der darüber betriebenen geschäftskritischen Anwendungen, wird zu einem wesentlichen Erfolgsfaktor für Unternehmen.

Festmachen lässt der sich nicht nur an schnelleren Workflows und effizienteren Geschäftsprozessen infolge besser verfügbarer und responsiverer Anwendungen, sondern auch an reduzierten Betriebskosten durch optimierte Bandbreiten. Hier sind laut Angaben Einsparungen von bis zu 50 Prozent der bisherigen Bandbreitenkosten realistisch.

So habe beispielsweise ein Kunde, ein großes deutsches Industrieunternehmen, auf zusätzliche Bandbreite verzichten und gleichzeitig - durch die von auvida bewerkstelligte Zentralisierung von Diensten - die Sichtbarkeit und Performance wichtiger Anwendungen über das WAN verbessern können. Allein das bringe dem Unternehmen im laufenden Jahr einen geldwerten Vorteil von mehreren Hunderttausend Euros. Überdies sei das Unternehmen nunmehr in der Lage, anhand permanent verfügbarer Auswertungen Wachstum und Veränderungen sicherer planen sowie effizienter und schneller implementieren zu können

Die Neuausrichtung und Fokussierung von auvida auf die genannten Kerngeschäftsfelder geht mit einer signifikanten Investition in personelle, infrastrukturelle und organisatorische Ressourcen einher. So wurde das Network Operation Center, über das auvida seinen Kunden komplette Remote-Dienstleistungen bereitstellt, weiter ausgebaut. Ebenso wurden neue Dienstleistungen einschließlich einer neu assemblierten innovativen Netzwerkmanagement-Lösung entwickelt.

Über auvida GmbH
Die auvida GmbH (www.auvida.de), die frühere Telindus, mit Sitz in Bad Homburg nahe Frankfurt ist ein führender Dienst¬leister für Infrastrukturlösungen in den Bereichen von Netzwerken und Anwendungen. Auf der Basis einer über 20jährigen Erfahrung als Systemintegrator in nationalen und internationalen ICT (Informations- und Kommunikationstechnologie)-Märkten optimiert auvida die Performance und Effizienz von IP-Netz¬werken sowie der darin betriebenen Audio-, Video- und Datenanwendungen und verbessert so den Geschäftsnutzen und –erfolg von Unternehmen. Das Portfolio des Infrastrukturspezialisten gliedert sich um die drei Kernbereiche von Networking, Security und Unified Communication. Es umfasst vielfältige Services, die von unterschiedlichsten Beratungs- und Integrationsservices bis hin zur Komplettauslagerung im Rahmen eines Managed Services-Betriebs reichen. Das Unternehmen hat weltweit über 450 Unternehmen, Behörden und Netzbetreiber als Kunden. auvida unterhält zahlreiche nationale und internationale Partnerschaften, verfügt über Niederlassungen und Partnerunternehmen in Düsseldorf, Dresden, Erfurt, Hamburg, Nürnberg sowie München und hat zurzeit rund 50 Mitarbeiter.


Web: http://www.auvida.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Manfred Schumacher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 475 Wörter, 3984 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Auvida GmbH lesen:

auvida GmbH | 17.12.2010

auvida erhält von Polycom Gold Partner-Status

Nach erfolgreicher Zertifizierung und nach dem Ausbau von Equipment für Test- und Demozwecke sieht auvida-Geschäftsführer Michael Fadai sein Unternehmen optimal gerüstet, die aktuellen Kommunikationsanforderungen von Mittelstands- und Großunte...
auvida GmbH | 14.09.2010

Handy – das unbekannte Wesen im Geschäftsalltag

„Dass es bislang auf dem Handy noch nicht zu spektakulären Datenklaus oder Hacker-Angriffen auf Firmen gekommen ist, wie man sie in der Vergangenheit mit Notebooks erlebt hat, heißt nicht, dass hier keine Gefahr droht“, meint Michael Fadai, Gesch...
Auvida GmbH | 15.07.2010

Mobilität – Schlüssel für erfolgreiche Unified Communication

Die Zahl der mobil für Unternehmen tätigen Mitarbeiter nimmt unaufhaltsam zu. Vertrieb, Technischer Service und Support, Berater und andere sind mehr auf der Straße, Schiene oder in der Luft zum Kunden unterwegs, als dass sie an ihrem Büroschreib...