info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Topcall |

TOPCALL stellt sich vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


TOPCALL konzentriert sich auf die Entwicklung und den Einsatz von Unified-Messaging-Systemen zur Optimierung von Geschäftsprozessen

Die Firma TOPCALL (NASDAQ Europe: TOPC) blickt auf über 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Business-to-Business-Communication-Technologies zurück und konnte in dieser Zeit ihre Markt- und Technologieführerschaft festigen und ausbauen. Durch die Konzentration auf die Integration und Vereinheitlichung geschäftlicher Kommunikation bietet der Hersteller die ideale Plattform für ASP (Application Sevice Provider).

Dies geschieht mittels des TOPCALL Server ONE als führender Kommunikationsplattform. Die modulare ONE-Architektur ermöglicht eine vollständige Skalierbarkeit des Systems und einfache Integration neuer Technologien.

Sämtliche Office Applikationen, z. B. Lotus Notes, Microsoft Exchange, Novell Groupwise, SAP R/3 und R/2 werden erst durch den Communication Server ONE als einheitliche Mail-Kommunikations-Schnittstelle untereinander im Unternehmen angebunden. Der ASP sichert die Verfügbarkeit aller Unternehmensnachrichten und stellt seinen Geschäftskunden modernste Kommunikation als Service zur Verfügung.

TOPCALL bietet für ASPs individuelle Modelle einer Risikoteilung an, die den ausgelagerten Rechenzentren den Spielraum geben, ihre Services an die Kundenwünsche anzupassen. Entscheidende Größen für die Anpassung des Services sind dabei das Kommunikationsvolumen, die Art des Kommunikationsservices (Mail, Fax, Telex) oder die Anzahl der Nutzer beim Kunden.

Der Benutzer kann mit der Außenwelt über Voice, Fax, Telex, X.400, Internet-Mail und EDI kommunizieren. Dadurch wird es möglich, Geschäftsprozesse zu optimieren, ohne deren Grundlagen zu verändern.

Der Communication Server ONE erlaubt auch eine zentrale Archivierung der elektronischen Nachrichten. Alle Nachrichten, die über den Server laufen, werden sowohl beim Schreiben als auch beim Empfangen automatisch gesichert - gleichgültig, ob es sich dabei um Voice-Nachrichten handelt, um Faxe oder E-Mails, und gleichgültig, welchen Ursprungs sie sind (Notes, SAP, MQSeries, etc.). Diese Archivierungsprozesse sind nicht von außen beeinflussbar und ermöglichen dem Anwender zu jedem beliebigen Zeitpunkt auf seine alten Nachrichten zuzugreifen.

Bereits vor einem Jahr hat sich das finnische Unternehmen Sonera Juxto, ein auf Mobilität ausgerichteter ASP im Bereich der drahtlosen Anwendungs- und Managementdienstleistungen, entschieden, ihren Kunden die Unified Messaging Lösungen von TOPCALL anzubieten.

Das Zusammenspiel von Soneras ASP Lösungen und TOPCALL’s langjähriger Kompetenz im Bereich der Unternehmens-kommunikation bietet den ASP-Kunden die Möglichkeit, unabhängig vom Aufenthaltsort immer erreichbar zu sein und auf alle gewünschten Daten Zugriff zu haben.

TOPCALL und Sonera Juxto sind überzeugt, dass ihren Kunden durch die individuelle Anpassung der ausgelagerten Kommunikation an unternehmenskritische Abläufe, eine verlässliche und kostengünstige Lösung zur Abwicklung der B2B-Kommunikation ermöglicht wird.

Bei der Auslagerung von Geschäftsprozessen spielt die Sicherheit eine essenzielle Rolle. Der Unified Massaging Hersteller TOPCALL bietet mit dem optionalen Modul SDD (Secure Document Delivery) die Möglichkeit einer gesicherten Dokumenten-übertragung. Sofern zu einem Kundenkontakt entweder die E-Mail- oder die Faxadresse hinterlegt ist, wählt das TOPCALL-System eigenständig den jeweiligen Übertragungsweg aus. Besteht eine gesicherte SSL-Verbindung, dann wird die Nachricht als E-Mail versendet, andernfalls über Point-to-Point-Verbindung als Fax. Dabei ist eine nahtlose Integration von unternehmens-orientierten Kommunikationsprogrammen wie SAP, AS/400 und Mainframe-Applikationen, sowie Lotus Notes, Microsoft Exchange etc. möglich, ohne die bestehenden Installationen beim Kunden verändern zu müssen.

Für Rückfragen und weiteren Informationen stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung:

TOPCALL Kommunikationssysteme GmbH
Stefan Zeitler
Marketing Manager Germany
Robert-Koch-Strasse 2
D-82152 Planegg
Tel.: 089 / 89 82 72 - 13
Fax: 089 /89 82 72 - 23
marketing@topcall.de

Public Relations:

KnowOne Public Relations
Kerstin Gruner
Division Manager PR
Stafflenbergstrasse 24
70184 Stuttgart
Tel.: 0711 / 23 83 03 - 34
Fax: 0711 / 23 83 03 - 10
kgruner@knowone-ag.de


Web: http://www.knowone-ag.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Natalie von Harscher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 509 Wörter, 4303 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Topcall lesen:

Topcall | 09.10.2003

ad hoc: In der außerordentlichen Hauptversammlung vom 17. Dezember 2002 wurde ein Aktienrückkaufprogramm bis 10% der eigenen Aktien durch die TOPCALL International AG beschlossen.

Im Zuge des ersten Teils des Aktienrückkaufprogramms (19.12.2002 bis 28.2.2003) wurden durch das Unternehmen 128.867 eigene Aktien zurückgekauft. Der Vorstand der TOPCALL International AG beabsichtigt nun in Fortsetzung dieses Programms weitere...
Topcall | 26.09.2003

ConfigWorks gewinnt mit der CW Advisor SuiteÔ den TOPCALL

„Gute Verkäufer sind rar gesät“, meint ConfigWorks Geschäftsführer Christian Russ. Daher hilft das Klagenfurter Unternehmen seinen Kunden mit webbasierten Lösungen die Fähigkeiten ihrer besten Verkäufer über die verschiedenen Vertriebskanä...
Topcall | 25.09.2003

TOPCALL steckt sich hohe Ziele und setzt die „Vision 2007“ um

Im September 1978 mieteten zwei Studenten ein Büro in der Papierfabrik Eugen Dahm im niederösterreichischen Traiskirchen. Unter dem Namen Eugen Dahm Electronics GmbH (EDE Elektronik) erhielten die beiden von der Wiener TOPCALL GmbH den Auftrag, ein...