info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Novell GmbH |

Novell veröffentlicht Ergebnisse für das zweite Quartal 2003

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Provo/Utah, 23. Mai 2003. Novell hat die Geschäftszahlen für das zweite Finanzquartal 2003 veröffentlicht, das am 30. April 2003 endete. Novell erzielte in diesem Quartal einen Umsatz von 276 Millionen US-Dollar. Zum Vergleich: Der Umsatz im zweiten Quartal 2002 lag bei 274 Millionen US-Dollar, der Umsatz im ersten Quartal 2003 bei 260 Millionen US-Dollar. Der Netto-Verlust im zweiten Quartal 2002 betrug 29 Millionen US-Dollar oder 0,08 US-Dollar je Aktie. Der Verlust im Vorjahresquartal lag bei 173 Millionen US-Dollar oder 0,48 US-Dollar pro Anteilsschein.

Für die ersten sechs Monate des Finanzjahres 2003 meldete Novell einen Umsatz von 536 Millionen US-Dollar sowie einen Netto-Verlust von 41 Millionen US-Dollar; das sind 0,11 US-Dollar pro Aktie. Für das erste Halbjahr des Finanzjahres 2002 verzeichnete das Unternehmen einen Umsatz von 552 Millionen US-Dollar und einen Netto-Verlust von 165 Millionen US-Dollar, oder 0,46 US-Dollar pro Aktie.

Auf Nicht-GAAP-Basis betrug der bereinigte Netto-Verlust für das zweite Geschäfts-Quartal 2003 sieben Millionen US-Dollar oder 0,02 US-Dollar pro Aktie. Hierin nicht enthalten sind 25 Millionen US-Dollar an Kosten für anlagenbezogene Restrukturierungen und Verbindlichkeiten aus Fusionen sowie Investitionsverluste. Im zweiten Quartal 2002 betrugen die Nicht-GAAP-Nettoeinkünfte 10 Millionen US-Dollar oder 0,03 US-Dollar je Aktie. Hierin nicht enthalten sind 190 Millionen US-Dollar Kosten für Goodwill-Abschreibungen, Investitionsverluste und Restrukturierungen. Vollständige Details der veröffentlichten Ergebnisse von Novell sind in den Finanztabellen enthalten, die Teil dieser Meldung sind - hierin ist auch ein Abgleich mit den bereinigten Nicht-GAAP-Ergebnissen.

„Trotz des weiterhin schwachen IT-Marktes erzielten wir im Vergleich zu unserem ersten Quartal einen um sechs Prozent höheren Umsatz und die Umsätze stiegen auch leicht im Jahresvergleich“, erläutert Jack Messman, Novell Vorsitzender und Chief Executive Officer. „Die mangelnde Rentabilität in diesem Quartal war eine Enttäuschung und wir planen nun, unsere Kosten zu senken, um unsere Geschäftsergebnisse insgesamt zu verbessern. Wir sind zuversichtlich, dass wir dies erreichen und gleichzeitig den Schwung halten können, den wir durch unsere neuen Angebote gewonnen haben.“

„Wir sind erfreut, dass wir ein stetiges jährliches Wachstum unserer Nsure Identitätsmanagement-Lösungen, Nterprise GroupWise Collaboration-Produkte und ZENworks Management-Lösungen verzeichnen. Jedes dieser Angebote gewinnt in seinen jeweiligen Märkten Anteile dazu. Ein wichtiger Faktor ist unsere erweiterte Unterstützung offener Standards.“

„Besonders wichtig in diesem Quartal waren Novells Ankündigungen einer breiten Linux-Unterstützung“, ergänzt Messman. „Durch offene Standards und speziell Linux positionieren wir Novell so, dass wir an den erheblichen Verbesserungen im Bereich kosteneffektiver IT-Lösungen, die heute möglich sind, teilhaben. Nahezu alle Unternehmenskunden ziehen Linux in ihre Überlegungen mit ein. Novell hat damit begonnen, wichtige Angebote zur Verfügung zu stellen, die auf Linux laufen. Sie sorgen auch dafür, dass Linux in Kundenumgebungen eingebunden werden kann und dann dort problemlos funktioniert.“

Unter den größeren Verträgen für Software und Dienstleistungen gehörten zu den Kunden für Nsure Lösungen für das Identitätsmanagement: der US-Bundesstaat Texas, JP Morgan Chase, die BRZ GmbH – das Bundesrechenzentrum der österreichischen Verwaltungen - und Telecom New Zealand sowie die Star Alliance, das größte Airline-Netzwerk der Welt, das 16 Fluglinien weltweit unterstützt. Zu Novell Nterprise Kunden gehörten Premier, Inc., eine der größten Allianzen im Krankenhaus- und Gesundheitswesen der USA, zahlreiche Regierungsbehörden weltweit sowie Canon und AB Volvo.

Im zweiten Finanzquartal 2003 stieg der Umsatz aus Software-Lizenzen und Wartungsverträgen im Jahresvergleich um ein Prozent auf 165 Millionen US-Dollar. Software für Identitätsmanagement und sichere Web Services verzeichnete ein starkes Wachstum von 36 Prozent im Jahresvergleich auf nun 23 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2003. Novell bringt diese Lösungen unter den Markennamen Nsure und exteNd auf den Markt. Plattformübergreifende Services-Software der Lösungsfamilie Nterprise sank im Jahresvergleich um drei Prozent auf nun 142 Millionen US-Dollar.

Die Umsätze der Service-Sparte Ngage, hierzu gehören IT-Consulting und andere Kunden-Services, sanken im Jahresvergleich um 5 Prozent auf nun 74 Millionen US-Dollar. Die Umsätze von Celerant Management Consulting stiegen im Jahresvergleich um 15 Prozent auf 37 Millionen US-Dollar.

Aufgeschlüsselt nach geographischen Regionen betrug der Umsatz in den USA 126 Millionen US-Dollar, 12 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Europa, der Nahe Osten und Afrika steuerten 112 Millionen US-Dollar zum Umsatz bei, ein Anstieg um 22 Prozent im Jahresvergleich. Der Umsatz im asiatisch-pazifischen Raum inklusive Japan betrug 21 Millionen US-Dollar, 5 Prozent mehr im Jahresvergleich. Kanada und Lateinamerika trugen 17 Millionen US-Dollar und damit 9 Prozent weniger im Jahresvergleich zum Umsatz bei. Das Wachstum in Kanada wurde durch sinkende Absatzzahlen in Lateinamerika aufgehoben.

In der Bilanz betrugen Barmittel und kurzfristiges Anlagevermögen am Ende des zweiten Quartals 2003 insgesamt 626 Millionen US-Dollar. Zum Ende des Fiskaljahres 2002 im Oktober betrugen sie 636 Millionen US-Dollar. Der operative Cashflow im Quartal lag bei negativen 26 Millionen US-Dollar. Der Cashflow in den vier vorhergehenden Quartalen lag bei positiven 66 Millionen US-Dollar. Der durchschnittliche Zeitraum offener Forderungen (Days sales outstanding - DSO) stieg auf 61 Tage von 56 Tagen im vorhergehenden Quartal. Die positive Rechnungsabgrenzung betrug 268 Millionen US-Dollar und stieg damit im Jahresvergleich um 26 Prozent. Diese Abgrenzungen setzen sich vornehmlich aus im Voraus bezahlten Software-Wartungsverträgen zusammen, die aus Novells Lizenz-Geschäften für große Netzwerk-Installationen stammen. Eine anteilsmäßige Auflösung erfolgt über die nächsten Perioden.

Weitere Informationen

Eine Zusammenfassung der Vision, Mission und Strategie von Novell steht auf Novells Web-Site zur Verfügung: www.novell.com/company/ir/qresults.

Die Audio-Aufzeichnung eines Live-Webcasts mit Finanzanalysten vom 22. Mai steht bis zum 2. Juni unter folgender Adresse zur Verfügung: http://www.novell.com/company/ir/qresults. Eine telefonisch abrufbare Aufzeichnung der Konferenz steht bis zum 2. Juni unter folgender Telefonnummer zur Verfügung: 001-888-446-2545.

Über Novell
Novell, Inc. (NASDAQ:NOVL) ist der führende Anbieter von Informationslösungen für das sichere Identitätsmanagement (Novell Nsure), die Entwicklung von Web-Applikationen (Novell exteNd) und plattformübergreifende Netzwerkdienste (Novell Nterprise). Abgerundet werden diese Angebote durch strategische Beratung und Dienstleistungen (Novell Ngage). Novells Vision des One Net – einer Welt ohne Grenzen und Hindernisse für Informationen – hilft Unternehmen, den Wert ihrer Unternehmensdaten sicher und wirtschaftlich auszuschöpfen.
Seit 1986 ist Novell durch die Novell GmbH in Düsseldorf auch auf dem deutschen Markt vertreten. Von diesem Standort aus werden Vertrieb und Marketing für Deutschland und Österreich koordiniert – Niederlassungen befinden sich in Berlin, Frankfurt, Hamburg, München und Wien. Weitere, ausführliche Informationen über Novell Lösungen, Produkte und Services stehen im Internet zur Verfügung unter www.novell.com/ oder www.novell.de/.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Holger Wilke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 905 Wörter, 7199 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Novell GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Novell GmbH lesen:

Novell GmbH | 11.10.2003

Novell stellt SecureLogin 3.5 vor

Novell hat SecureLogin 3.5 vorgestellt, die neueste Version der Single Sign-on Komponente von Novell Nsure. Novell Nsure SecureLogin 3.5 unterstützt nun auch Swing- sowie AWT-basierte Java-Applikationen und Applets. Damit ist es das erste Single Sig...
Novell GmbH | 11.10.2003

Novell liefert Nterprise Linux Services mit Ximian aus

Novell integriert die Softwaremanagement-Dienste von Ximian Red Carpet in die Novell Nterprise Linux Services 1.0. Das gab das Unternehmen auf seiner Hausmesse BrainShare im spanischen Barcelona bekannt. Die Novell Nterprise Linux Services werden ab ...
Novell GmbH | 11.10.2003

Novell Technologie ermöglicht papierloses Cockpit

Lufthansa Flight Training (LFT) hat zusammen mit dem deutschen Novell Partner T&A Systeme GmbH die SkyBook-Lösung auf der Basis von Novell Technologie entwickelt. Die mobile Trainings- und Fluginformationslösung SkyBook wird zunächst bei LTU Inter...