info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
itsystems AG |

MatchPoint 2.0 von itsystems – Das semantische Navigationssystem für SharePoint

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


MatchPoint 2.0 ist das erste semantische Solution Framework für Out-of-the-Box ECM, Search, Collaboration und Intranet-Lösungen


Basel/München 23. Februar 2010 – SharePoint-Spezialist itsystems AG stellt am 26. Februar 2010 die neue Version seines Flagship-Produkts MatchPoint vor. MatchPoint 2.0 setzt, wie die Vorgängerversionen, auf der SharePoint Plattform auf und wird in Kürze auch für SharePoint 2010 verfügbar sein. Die neue Version von MatchPoint hat sich zu einem regelrechten semantischen Framework für SharePoint gemausert und bietet intelligente neue Features wie Mehrsprachigkeit, ein neues Tagging- und ein neues Such-Interface, um bedeutsame Informationen im Unternehmen noch besser finden, filtern und nutzen zu können . Auf der Konfigurations-Seite sorgen ein neues Ajax Data Grid zur Visualisierung von Informationen, zusätzliche Web Parts, neue Konnektoren und Portal-Funktionen für noch mehr Flexibilität bei der Lösungsgestaltung.
Auf dieser Basis macht MatchPoint semantische ECM-, Search-, Collaboration- und Intranet-Lösungen schnell und mit sehr wenig Aufwand – durch reine Konfiguration von Webparts – umsetzbar.

MatchPoint erzeugt automatisch semantische Relationen zwischen Business Objekten und Informationen. Bei der Erzeugung und während des ganzen Lebenszyklus einer Information, stellt MatchPoint die Zusammenhänge zu anderen Informationen und Business Objekten sicher und löst damit das Problem der Vernetzung unstrukturierter Daten. Jeder Benutzer kann seine SharePoint Inhalte so strukturieren, wie es ihm passt, während MatchPoint alle Daten und Strukturen – das heißt Sites und Site Collections, Listen und Libraries, Pages und Variations, Ordner, Dokumente und Items – im Hintergrund "veredelt" (Abb. 1). Jetzt kann jeder in der Organisation das gesammelte Wissen aus seinem spezifischen Blickwinkel betrachten und nutzen. Auf dieser Basis ermöglicht MatchPoint durch reine Konfiguration von Webparts mit sehr wenig Aufwand, Lösungen für verschiedene Bereiche:
MatchPoint für ECM: macht große SharePoint Umgebungen verwaltbar (Abb.2)
MatchPoint für Intranet: Content follows Context (Abb 3.)
MatchPoint für Collaboration: bringt Menschen und Informationen zusammen (Abb. 4)
MatchPoint für Search: verbindet Inhalt und Kontext (Abb. 5)

Neu bei MatchPoint 2.0
MatchPoint lernt neue Sprachen: das Thema Mehrsprachigkeit ist itsystems als Schweizer Unternehmen bereits vom Heimatmarkt bekannt, nun erobert MatchPoint auch Skandinavien und englischsprachige Märkte. MatchPoint 2.0 trägt dem mit mehrsprachigen Tags und einem mehrsprachigen Benutzerinterface Rechnung.

MatchPoint bekommt ein neues Gesicht: das neue Benutzerinterface macht das Arbeiten für die Anwender noch einfacher und flexibler. Es bietet neue Filterfunktionen und Abfrageoptionen mit konfigurierbaren Sichten, je nach Berechtigung. Hinter dem Face-Lift steht ein neues Ajax Datagrid, welches die vielseitige Sichten auf die Geschäftsinformationen ermöglicht, die Konfiguration des Interfaces vereinfacht und unter anderem Unterstützung für Kontextmenus bietet.

Wer mit MatchPoint sucht der findet: besonders mit dem neuen, innovativen Suchinterface. Es bietet dank neuem Refinement WebPart viele Möglichkeiten, die Suche zu verfeinern. Bei einer Abfrage sieht der Anwender auch den Metadatenbaum und kann so über die Struktur beispielsweise „nur“ Ergebnisse zu einem bestimmten Projekt, einem Projektleiter, einem Zeitraum oder Ort abrufen. Anwender können darüber hinaus ihre am häufigsten genutzten Suchdefinitionen – sozusagen als Favoriten – speichern. Die MatchPoint-Suche bietet außerdem Veröffentlichungsfunktionen und Berechtigungsoptionen.
„Für den Bereich Suche liefert SharePoint 2010 nun FAST bereits integriert mit. Da allerdings das Anreichern von Inhalten mit semantischen Relationen nach wie vor nicht gelöst ist, stößt man beim Umsetzen von Suchlösungen rein über die SharePoint-Plattform schnell an die Grenzen der Möglichkeiten“, gibt Patrick Püntener zu bedenken. „MatchPoint kann hier dank automatisch erzeugter Relationen, die es zu bestehenden Objekten in Business Systemen macht, die wahre Bedeutung einer Information erkennen und die Suche um ein Vielfaches verbessern. Es ist sogar möglich, auf Grund einer geänderten Perspektive ganz neue Einsichten in Inhalte zu gewinnen, die ohne Semantik völlig im Verborgenen bleiben.“

MatchPoint bringt Inhalte in Portale: Unternehmen suchen heute nach Portal-Lösungen, die Informationen aus verschiedensten Systemen zusammenführen, ohne dass diese Systeme wie früher mit teuren Schnittstellen fix mit einander verdrahtet werden müssen. Der Benutzer möchte alle Daten zu seinem Thema sehen. Das ist aber nur umzusetzen, wenn die Inhalte nicht wie bei SharePoint an der Struktur „kleben“, sondern die Anzeige wie bei MatchPoint über thematische Filter gesteuert werden. Mit der Einbindung zusätzlicher Datenquellen wie SQL-Datenbanken und Web Services ermöglicht MatchPoint 2.0 auch das Darstellen von externen Daten im Portal.

Neues für MatchPoint-Kenner:
Auch Lösungspartner und Administratoren, die MatchPoint bereits kennen, können sich über zusätzliche Funktionen freuen, die für noch mehr Flexibilität bei der Lösungsgestaltung sorgen:
- Multi-Instanz Support erlaubt mehrere Tagging- bzw. Relationship-Modelle auf einer SharePoint Farm. So kann z.B. eine Geschäftsapplikation ein anderes Modell haben, als die Intranet-Lösung. Die Anwender finden so die für sie relevanten Kriterien in ihrer Geschäftssprache.
- Neues Forms Web Part vereinfacht die Formularerstellung
- Neues Tagging Interface macht die Eingabe noch einfacher
- Neue Funktionalität im Site Property Editor vereinfacht das Steuern der Feldersichtbarkeit
- Überarbeitetes Composite-Control ist jetzt Pageable mit Selectable Rows
- Neues Konfigurations-Interface vereinfacht die Lösungsanpassung
- Neue Funktionalität für Custom Code beim Setzen von Tags

MatchPoint 2.0 wird in den drei Modellen MatchPoint Basic, MatchPoint Advanced und MatchPoint Enterprise lizensiert.

Download von Bildmaterial zu MatchPoint 2.0: http://www.gcpr.de/1-1/itsystems_matchpoint_2.0_230210.html

Videoeinführung MatchPoint: http://www.itsystems.ch/videos/matchpoint/matchpoint%20in%20a%20Nutshell/mp.html


Informationen zu itsystems AG
itsystems gehört seit 1999 zu der technologischen Spitzengruppe der Informatik-Dienstleister im Information Management Bereich. Das Unternehmen zeichnet sich durch innovative Produkte, pragmatische Ansätze und exzellentes Fachwissen aus. Die Kunden von itsystems wissen, dass sie realistische und praxistaugliche Lösungen erhaltenen. Mit Lösungen wie MatchPoint bietet der Microsoft-Partner intelligente Zusatzlösungen, die die Investition in SharePoint-Technologie ausschöpfen und das Potenzial der Plattform durch anwenderfreundliche Funktionen optimal erschließen.
Rund 60 Mitarbeiter in Basel und Wallisellen bei Zürich operieren auf der Schwelle zwischen Business und IT. Zu den Kunden von itsystems gehören unter anderem die Schweizerische Bundesverwaltung, Stadt Zürich, Stadt St. Gallen, Stadt Chur, Stadt Zug, Novartis, Roche, Swisscom, Zuger Kantonalbank, Manor und Migros Weitere Informationen unter www.itsystems.ch.

Pressekontakt Deutschland:
Wibke Sonderkamp / Martin Uffmann
GlobalCom PR-Network GmbH
Münchener Strasse 14
85748 Garching/München
Tel.: +49 89 360 363–40
wibke@gcpr.net / martin@gcpr.net

Unternehmenskontakt
Patrick Püntener
itsystems AG
Malzgasse 7a
CH-4052 Basel
Tel +41 61 206 8632
patrick.puntener@itsystems.ch


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martin Uffmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 906 Wörter, 7558 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von itsystems AG lesen:

itsystems AG | 02.11.2010

itsystems AG startet Vertrieb von MatchPoint 2.1 für SharePoint 2010

Zum Einsatz kommt die Lösung bei Unternehmen mit eigener Applikationsentwicklung, aber vor allem bei SharePoint-Partnern, die als Dienstleister Applikationen für Unternehmen entwickeln. Mit MatchPoint reduzieren sie den Aufwand für diese Entwicklu...
itsystems AG | 30.08.2010

itsystems AG präsentiert auf dem Gartner Portals, Content & Collaboration Summit 2010 neue, auf MatchPoint basierende Business Lösungen

Basel/München, 30. August 2010 – SharePoint-Spezialist itsystems AG, frisch ernannter Gartner „Cool Vendor“, nimmt an dem Gartner Portals, Content & Collaboration Summit teil, der am 15. und 16. September diesen Jahres in London stattfindet. itsy...
itsystems AG | 29.04.2010

itsystems AG auf der Intranet SUMMIT, 18.-20. Mai in Frankfurt

Laut Veranstalter ECM WORLD haben die Diskussionen zur "Wertorientierung in Intranet-Projekten" beim Intranet Summit 2009 gezeigt, dass Intranet-Konzepte über die Idee der reinen Informationsplattform hinauswachsen müssen, um das volle Wertschöpfu...