info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Henschel Quartett |

Neues Publikum für Kunst & Kultur

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Kulturpaten führen Kinder und Jugendliche an Kulturangebote heran

München, 23.02.2010 - In München startet heute unter der Schirmherrschaft des bayerischen Wissenschaftsministers Dr. Wolfgang Heubisch das Projekt Kulturpaten. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche für das reichhaltige Kulturangebot der Stadt zu begeistern. Die Idee des Projekts ist bestechend einfach: Kulturinteressierte Münchner übernehmen eine Kulturpatenschaft für ein Kind oder einen Jugendlichen und begleiten sie in Theater, Oper, Konzerte, Museen etc. Initiatoren des Projekts Kulturpaten sind die Bayerische Akademie der Schönen Künste, Monika Henschel (Henschel Quartett), der Freundeskreis zur Förderung der Kammermusik e.V. und der Rotary Club München-Englischer Garten.
"Wir machen in unseren Konzerten und Workshops für Kinder die Erfahrung, dass das Interesse und die Begeisterungsfähigkeit der Kleinen immens ist", erklärt Monika Henschel, Bratschistin des Henschel Quartetts den Impuls zur Gründung der Kulturpaten. "Aber diese Neugier wird zu wenig genutzt, denn viele Eltern haben Berührungsängste oder schlicht nicht die nötige Zeit oder das Geld, mit ihren Kindern Kulturveranstaltungen zu besuchen. Irgendwann ist der Zug dann abgefahren. Denn wer in jungen Jahren keine Beziehung zu klassischer Musik, zu Theater oder Museen aufbaut, der wird als Erwachsener kaum mehr Zugang dazu finden." Die Kulturpaten sollen genau dieses Defizit beseitigen. Zunächst startet die Aktion in München, die Ausdehnung auf weitere Regionen in Deutschland ist bereits geplant.
Wer eine Kulturpatenschaft übernehmen möchte, kann sich bei der Bayerischen Akademie der Schönen Künste anmelden (Bianca Moldenhauer, Tel. 089 290077112, moldenhauer@badsk.de). Auch Familien, die ihren Kindern eine Kulturpatenschaft vermitteln wollen, können sich dort eintragen lassen. Erste prominente Kulturpaten konnten bereits gewonnen werden, darunter die Filmemacherin Sharon von Wietersheim, die israelische Pianistin Yaara Tal und die Sängerin Ingeborg Danz.



Henschel Quartett
Susanne Auernhammer
Münchner Str. 18
85774 Unterföhring
0176 / 12 99 12 33

http://www.henschel-quartett.de



Pressekontakt:
wbpr Public Relations
Susanne Auernhammer
Münchner Str. 18
85774
Unterföhring
susanne.auernhammer@wbpr.de
0176 / 12 99 12 33
http://www.wbpr.de


Web: http://www.henschel-quartett.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susanne Auernhammer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 280 Wörter, 2296 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema