info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
China Business Navigator SL |

Schiffbau in China 2010

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Chinesische Schiffbauindustrie liegt bei den weltweiten Neuauftragseingängen erstmals vor Südkorea auf dem ersten Platz.

Die Finanzkrise hat die weltweite Schiffbaubranche gigantisch beeinflusst. Seit August /September 2008 hat sich das Volumen der Neubauaufträge dramatisch reduziert.

Im Jahr 2009 sind auf chinesischen Werften noch Neubauten mit einer Gesamttonnage von über 42 Millionen DWT fertig gestellt worden. Im Vergleich zu 2008 war das ein Wachstum von 47%.

Damit hält China jetzt bei den fertig gestellten Neubauten einen Weltmarktanteil von 34,8%. Im Vergleich zu 2008 ein Anstieg um 5,3%.

Neue Schiffbauaufträge aus dem Jahr 2009 hatten für chinesische Werften ein Volumen von 26 Millionen DWT. Im Vergleich zu 2008 ist das ein Rückgang um 55 %.

Damit verfügen chinesische Werften bei den Neubauaufträgen über einen Weltmarktanteil von 61,6 %. Verglichen mit 2008 bedeutet das einen Anstieg um beachtliche 23,9%. Hier spielt sicher auch die offensive Preispolitik und die leichteren Finanzierungsmöglichkeiten über chinesische Großbanken eine große Rolle.

Insgesamt besitzen chinesische Werften per Anfang 2010 noch ein in der Projektierungs- und Bauphase befindliches Auftragsvolumen von 188,17 Millionen DWT. Im Vergleich zu Anfang 2009 bedeutet das zwar einen Rückgang um 8%, ist aber andererseits ein beruhigendes Polster für die nächsten 4 - 5 Jahre.

Damit wird für das "laufende Schiffsneubauvolumen" ein Weltmarktanteil von 38,5% besetzt, ein Anstieg von 3% im Vergleich zu 2008.

Die größte Schiffbaugruppe Chinas ist die staatliche China State Shipbuilding Corporation (CSSC) mit Sitz in Shanghai. Diese hat im Jahr 2009 alleine 170 Schiffsneubauten fertig gestellt, erstmals mit mehr als 10 Millionen DWT Volumen. CSSC besitzt in China einen Marktanteil von ca. 27% und 9,1% auf dem Weltmarkt, womit sie dort auf dem 2.Platz liegen.



China Business Navigator SL
Wolfgang Junius
Am Marienwäldchen 10
66583 Spiesen-Elversberg
06821/97 33 11

http://www.china-business.org



Pressekontakt:
STAR EXPO Ltd.
Wolfgang Junius
Am Marienwäldchen 10
66583
Spiesen
wjunius@hotmail.de
06821/973311
http://www.starexpo.de


Web: http://www.china-business.org


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wolfgang Junius, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 266 Wörter, 2080 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von China Business Navigator SL lesen:

China Business Navigator SL | 24.03.2010

Neue Marktchancen für deutsche Zulieferer in der Schiffbaubranche So gelingt der sichere Einstieg in den chinesischen Markt ...

Im Jahr 2009 sind auf chinesischen Werften noch Neubauten mit einer Gesamttonnage von über 42 Millionen DWT fertig gestellt worden. Im Vergleich zu 2008 war das ein Wachstum von 47%. Damit hält China jetzt bei den fertig gestellten Neubauten einen ...
China Business Navigator SL | 19.03.2010

China Business ist völlig anders!

Die traditionellen europäischen Absatzmärkte sind für deutsche Unternehmer die nächsten Jahre in den meisten Fällen verbrannt und ausgelutscht. Hier wird sich nicht mehr viel bewegen lassen, zumindest nicht nach oben. Ganz anders China! Trotz...
China Business Navigator SL | 25.02.2010

China-Erfolgsmodell für Mittelständler

Allein die Binnennachfrage von weit über einer Milliarde Menschen sorgt hier für unaufhaltsamen Nachfragesog. Hier in China und in den umliegenden Ländern wie Vietnam und Korea spielt zukünftig der Takt der "Weltwirtschaftsmusik". Auch und ge...