info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
WIK Wissenschaftliches Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste |

Energiezukunft: WIK wird Partner der Initiative 'Wissenschaftsjahr Energie 2010'

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Das WIK (Wissenschaftliches Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste) wird Partner der Initiative "Wissenschaftsjahr 2010 - Zukunft der Energie" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Das Institut aus Bad Honnef wird insbesondere mit der Fachtagung "Netconomica", die am 21. April 2010 stattfinden wird, einen Beitrag zu dieser Initiative leisten.

"Die Zukunft der Energie" steht im Mittelpunkt des diesjährigen Wissenschaftsjahres, das bereits zum 10. Mal durchgeführt wurde. "Ein Thema", so Dr. Christian Growitsch, Leiter des Bereichs Energie beim wik in Bad Honnef, "das in unserem Haus eine herausragende Rolle spielt." Erst kürzlich hat das Institut gemeinsam mit dem Bremer Energie-Institut, dem Öko-Institut und der Ruhr Universität Bochum ein vom BMWi gefördertes Forschungsprojekt zur zukünftigen Regulierung der Stromnetze begonnen. Auch die hauseigene Fachveranstaltung "Netconomica" wird sich mit der Herausforderung der Energie-Zukunft unseres Landes beschäftigen. Unter dem Motto "Going Smart and Green: Energie und ITK" wird sich die Konferenz der Frage widmen, welche Rolle moderne Informations- und Kommunikationstechnologien für eine effizientere und ökologisch verträglichere Energieversorgung spielen werden und wie die IKT selbst energieeffizienter werden kann. "Mit diesem Schwerpunkt", so Growitsch, "passen wir exzellent in die thematische Welt des Wissenschaftsjahres."

Energieforschung zum Anfassen verspricht die Initiative und hat die bundesdeutsche Forscher-Szene eingeladen, in diesem Jahr der Energie Einblicke in ihre Arbeit für die Energieversorgung von morgen zu vermitteln. Dazu wollen die Partner-Institutionen wie das wik in Bad Honnef der Öffentlichkeit ihre Türen öffnen.



WIK Wissenschaftliches Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste
Iris Nichols
Rhöndorfer Str. 68
53604 Bonn
+49 2224 92 25 87

www.wik.org



Pressekontakt:
Impressions Ges. f. Kommunikation mbH
Susanne Fiederer
Auf der Böck 3c
40221
Düsseldorf
wik@impressions-kommunikation.de
+49 211 307153
http://www.impressions-kommunikation.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susanne Fiederer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 209 Wörter, 1762 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von WIK Wissenschaftliches Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste lesen:

WIK Wissenschaftliches Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste | 09.05.2011

Netconomica 2011: WIK-Konferenz macht Elektromobilität zum Thema

Die jährlich stattfindende Konferenz vermittelt einen sektorübergreifenden Blick auf aktuelle Fragen leitungsgebundener Infrastrukturmärkte. In diesem Jahr geht es um regulatorische, wirtschaftliche und wissenschaftliche Fragen rund um die Elektro...
WIK Wissenschaftliches Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste | 17.02.2011

Neue Glasfaserstudie in Brüssel vorgestellt: Entbündelung macht den Unterschied

Die Studie kommt zum richtigen Zeitpunkt: Ist doch im Zuge der Empfehlung der Europäischen Kommission zur regulatorischen Behandlung von Glasfaseranschlussnetzen der nächsten Generation (Next Generation Access) die Debatte um die beste Architektur ...
WIK Wissenschaftliches Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste | 27.10.2010

WIK-Consult und DIW econ untersuchen optimale Unternehmenslandschaft im Strom- und Gasmarkt: Große private Unternehmen meistern künftige Herausforderungen am besten

Die Untersuchung basiert auf einem energiewirtschaftlichen Leitbild bis 2050, das aus Verbrauchersicht die energiepolitischen Ziele Wirtschaftlichkeit und Versorgungssicher-heit bei gleichzeitiger CO2-Neutralität bestmöglich miteinander verknüpft....