info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Onventis GmbH |

E-Procurement für die Pharmaindustrie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Einkaufsdienstleister pharmaplace.de organisiert Beschaffung für mittelständische Pharmaunternehmen mit ONVENTIS Technologie


Stuttgart, 26. Mai 2003 – Durch den Einkaufsdienstleister pharmaplace.de steht dem Mittelstand der pharmazeutischen Industrie nun ein durchgängiges und umfassendes System zur elektronischen Beschaffung zur Verfügung. Mit Hilfe des ASP-Modells (Application Service Providing), eine Form der Bereitstellung als Software-Outsourcing, ermöglicht pharmaplace seinen Kunden die Nutzung modernster Technologie zur Senkung ihrer Beschaffungskosten. Auf Basis der Trade Core™ Technology von ONVENTIS organisieren die Teilnehmer der Beschaffungsplattform sowohl Anfragen, Ausschreibungen und Auktionen als auch die Katalogbestellung von C-Teilen in einem System.

Stuttgart, 26. Mai 2003 – Durch den Einkaufsdienstleister pharmaplace.de steht dem Mittelstand der pharmazeutischen Industrie nun ein durchgängiges und umfassendes System zur elektronischen Beschaffung zur Verfügung. Mit Hilfe des ASP-Modells (Application Service Providing), eine Form der Bereitstellung als Software-Outsourcing, ermöglicht pharmaplace seinen Kunden die Nutzung modernster Technologie zur Senkung ihrer Beschaffungskosten. Auf Basis der Trade Core™ Technology von ONVENTIS organisieren die Teilnehmer der Beschaffungsplattform sowohl Anfragen, Ausschreibungen und Auktionen als auch die Katalogbestellung von C-Teilen in einem System.

Die pharmaplace AG ist als Einkaufsdienstleister aktiv und betreibt die erste Buying Plattform für die pharmazeutische Industrie in Europa. Die pharmaplace AG wurde 2000 in Frankfurt als ein Beteiligungsunternehmen des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie (BPI) Service GmbH, neun Pharmaunternehmen und dem Internet-Dienstleister on.valco gegründet. Ziel der Beschaffungsplattform ist die Senkung von Beschaffungskosten für die teilnehmenden Unternehmen zur Stärkung der Wettbewerbsposition. Der Service umfasst neben Gemeinschaftseinkauf und Prozessoptimierung die Lieferantenauditierung und situatives Collective Buying (Bündelung). Organisch gewachsen, wird die Plattform mittlerweile von zahlreichen Kunden zur effizienten Beschaffung genutzt. Zukunftsvision ist die europäische Marktführerschaft als "die" führende Plattform in der pharmazeutischen Industrie.

Bereits seit zwei Jahren nutzt der Einkaufsdienstleister die umfassende Sourcing-Technologie der ONVENTIS GmbH. Gemeinsame Sourcing-Prozesse teilnehmender Unternehmen sowie effiziente Ausschreibungen von Rahmenverträgen können somit wesentlich zur weiteren Kostensenkung beitragen. Zur Organisation eines intelligenten Systems für Katalogbestellungen im Marktplatz-Bereich setzt pharmaplace nun ebenfalls die Funktionalität des Software-Spezialisten ONVENTIS ein und bietet dadurch ein durchgängiges System, das alle Bereiche von E-Procurement abdeckt.

Ausschlaggebend für die Entscheidung für ONVENTIS als Technologie-Lieferant waren für pharmaplace neben umfangreicher Funktionalität auch die Vorteile, die sich durch das ASP-Modell von ONVENTIS ergeben. Der Procurement Service Provider hat seine Software speziell so konzipiert, dass sie in diesem Modus zusätzliche Mehrwerte bietet. Insbesondere für den Mittelstand entsteht auf diese Weise oft erst die Chance zur elektronischen Beschaffung, da hohe Anfangsinvestitionen für Hardware, Software sowie Wartungskosten vermieden werden können.


Kurzportrait ONVENTIS
Die ONVENTIS GmbH ist ein Software-Hersteller und Application Service Provider bzw. Procurement Service Provider (PSP) für E-Procurement Lösungen. ONVENTIS automatisiert mit Hilfe des Internet als Medium die internen und externen Beschaffungsprozesse des Kunden zur Steigerung des Ertrages (Supplier Relationship Management). Diese Prozessverbesserung kann vom einkaufenden Unternehmen, als vertriebsseitiger Service des Anbieters oder von zentralen Dienstleistern für den Kunden initiiert werden. Mit der einzigartigen ASP Trade Core Technology™ können durch Infrastrukturteilung die Hardware- und Softwarekosten minimiert und durch eine Vernetzung der Marktteilnehmer verschiedene gemeinsame Geschäftsprozesse effizient umgesetzt werden.
ONVENTIS ist somit der Anbieter von E-Procurement-Lösungen, der mittleren und größeren Unternehmen volle Funktionalität und vollen Service bei einem klar kalkulierbaren und schnellen ROI bietet.
Zu den Gesellschaftern des Unternehmens mit Sitz in Stuttgart zählen u.a. die SAP AG und die 3i GmbH.

Weitere Informationen sind unter der Telefonnummer 0711 / 68 68 75-25
oder auf unserer Website www.onventis.de erhältlich.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

ONVENTIS GmbH
Untere Waldplätze 21
70569 Stuttgart
Tel: 0711 / 68 68 75-0
Fax: 0711 / 68 68 75-10
Lutz Kiefer
l.kiefer@onventis.de

PR Agentur
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
Tel.: 089 / 99 38 87 – 0
Fax.: 089 / 930 24 45
Corinna_Voss@hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marc de Bruyn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 497 Wörter, 4223 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Onventis GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Onventis GmbH lesen:

ONVENTIS GmbH | 15.09.2011

Impulse für den strategischen Einkauf

„Der strategische Einkauf stemmt heute immer mehr Aufgaben und braucht dafür eine umfassende IT Unterstützung“, bringt es Andreas Schwarze, Geschäftsführer der ONVENTIS GmbH, auf den Punkt. Vor diesem Hintergrund organisiert ONVENTIS, Anbie...
Onventis GmbH | 08.06.2010

Business Software iPad ready

„Angesichts des zunehmenden weltweiten Wettbewerbs kann heute kaum noch eine Managemententscheidung warten. Auch im Einkauf nicht. Daher haben wir jetzt auch die Browser-Kompatibilität zum Apple Browser Safari geschaffen und können nun allen Apple...
Onventis GmbH | 18.05.2010

E-Procurement-Systeme unzureichend

Die Mehrheit der Befragten (71%) setzt laut aktueller Umfrage in ihrem Unternehmen ein e-Procurement-System ein. Über die Hälfte (56%) nutzt dabei das e-Ordering, 38 Prozent e-Sourcing. Weniger häufig kommen die anderen Funktionalitäten wie Spend...