info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Softlab GmbH |

Chestra mit Online-Zugriff: Siemens Business Services setzt unternehmenseigene Methode auf neue technologische Plattform von Softlab

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Siemens Business Services (SBS) hat seine unternehmensweit eingesetzte Methode Chestra für den Wissenstransfer im Consulting- und Projektgeschäft auf eine neue, web-basierte Plattform auf Basis von Enabler von Softlab gebracht.

Die Mitarbeiter von SBS können nun weltweit online auf Chestra zugreifen und dort hinterlegte Tipps und Informationen interaktiv nutzen oder ablegen. Das neue System ermöglicht erstmals die parallele Weiterentwicklung der Methodeninhalte durch unabhängig voneinander arbeitende Autorengruppen.
Die SBS-Methode Chestra stellt dokumentiertes, bewährtes Lösungs-Know-how aus realisierten Kundenprojekten bereit. Der Umgang mit Chestra in der praktischen Arbeit, ihr Einsatz in immer neuen Geschäftsfeldern und die wachsende Bedeutung des Knowledge Managements bei der SBS haben dazu geführt, dass die Anzahl der Komponenten kontinuierlich wuchs. Die Anwender mussten deshalb durch effektivere Navigation unterstützt werden, um sich schneller orientieren zu können und das für sie relevante Material zu finden.

SBS beschloss deshalb im Sommer 2000, Chestra auf eine neue technologische Basis zu stellen. Kernpunkt war dabei, die gute Strukturierung von Chestra für die Anwender im Projektgeschäft und für Autoren neuer Komponenten nutzbar zu machen. Das neue System bekam den Namen MAKE für "Methodology and Knowledge Environment". Damit soll die enge Verbindung zum Wissensmanagement aufgezeigt werden, die durch die interaktiven Features für Anwender vorgesehen ist. Durch die neu entstandene Autoren-Umgebung können Komponenten länder- und geschäftsspezifisch ergänzt werden.

Nach Evaluation verschiedener Konzepte und Plattformen wurde das objektorientierte Repository Enabler von Softlab ausgewählt. Wesentlich dafür waren die Stärken bei der Informations-modellierung und beim Konfigurationsmanagement. Mit Enabler ist es möglich, ein durchgehendes, intuitives Modell für die Methode und deren Nutzung durch die verschiedenen Anwendertypen zu erstellen. Zudem eignet sich Enabler durch die bereits verfügbaren Features und APIs hervorragend, um robuste und performante Lösungen zügig zu entwickeln. Zusammen mit Experten von Softlab begann die Entwicklung von MAKE im September 2000. Das neue System ging nach nur 13 Wochen Entwicklungszeit im Dezember in den Pilotbetrieb und wurde nach insgesamt 22 Wochen im Februar 2001 im SBS-Intranet weltweit freigeschaltet.

„Mit der Inbetriebnahme von MAKE sind wir unserem Ziel, SBS zu einem weltweit führenden Anbieter für e- und m-Business zu machen, einen entscheidenden Schritt näher gekommen“, erklärt Eleonora Peis, Chief Knowledge Manager und Leiterin des Methodenhauses der SBS. „Mit der neuen technologischen Basis von Softlab können wir unseren Kunden das Lösungswissen der SBS weitaus schneller und konsistenter erschließen als bisher. Wir können es mit aktuellem Experten-Know-how vernetzen und dadurch Innovationen schneller aufgreifen, sie weltweit verfügbar machen und mit bewährtem Wissen verbinden.“

Siemens Business Services (SBS) ist einer der weltweit führenden Anbieter für Electronic und Mobile Business. Mit umfassendem Know-how und spezifischem Branchenwissen bietet SBS Lösungen und Dienstleistungen aus einer Hand an – von der Beratung über die Systemintegration bis hin zur Übernahme von kompletten Geschäftsprozessen der Kunden sowie dem Management von IT-Infrastrukturen. Im Geschäftsjahr 2000 (30. September) erzielte SBS einen Umsatz von 5,8 Mrd. EUR. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 33 500 Mitarbeiter. Mehr Informationen unter http://www.sbs.siemens.com

Die Softlab GmbH ist ein Unternehmen der BMW Group. Der Schwerpunkt des internationalen Systemhauses liegt in der Verbindung von e-Business-Technologien mit Customer Relationship Management (eCRM) und Supply Chain Management (eSCM) sowie Enterprise Application Solutions (EAS). Softlab verfügt über knapp 30 Jahre Erfahrung in der Abwicklung von IT-Großprojekten und liefert ein umfassendes Beratungs- und Dienstleistungsangebot im Bereich Systemintegration über die gesamte Wertschöpfungskette. Wichtigste Zielbranchen sind Banken, Versicherungen, Telekommunikation und Industrie. Softlab ist in allen wichtigen europäischen Märkten, den USA und Japan mit Tochtergesellschaften vertreten. Das Unternehmen beschäftigte 1999 rund 1.500 Mitarbeiter und erzielte einen Gesamtumsatz von 360 Millionen Mark.

Weitere Informationen:

Softlab GmbH
Tina Lang-Stuart
Tel.: 089 - 99 36-18 35, Fax: -18 54
E-Mail: tina.lang-stuart@softlab.de
http://www.softlab.com

Siemens Business Services GmbH & Co OHG
Ernest Preisser
Tel.: 089 - 636-51 333, Fax: -47 839
E-Mail: chestra.hotline@mch.sbs.de
http://www.sbs.siemens.com

Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner GmbH
Florian Schleicher
Tel.: 089 - 99 31 91-0, Fax: -99
E-Mail: softlab@haffapartner.de
Internet: http://www.haffapartner.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Haffa & Partner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 604 Wörter, 4938 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Softlab GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Softlab GmbH lesen:

Softlab GmbH | 28.04.2005

Softlab setzt Wachstumsstrategie fort

München/Wien, 28. April 2005 -Softlab Austria übernimmt mit Wirkung zum 27. April 2005 und vorbehaltlich der Zustimmung des österreichischen Bundeskartellamts hundert Prozent der Anteile der Anite GmbH Austria, Wien. Die österreichische Tochter v...
Softlab GmbH | 21.03.2005

e_procure2005: Erfolg mit Lieferantenkooperationen

München, 21. März 2005 - Softlab präsentiert Lösungen für den kompletten Lieferanten-Management-Zyklus: von der Lieferantenauswahl über den Beschaffungsprozess inklusive der elektronischen Ausschreibung bis hin zur Lieferantenbewertung und -ent...
Softlab GmbH | 22.02.2005

Softlab Gruppe auf der Überholspur

München, 22. Februar 2005 - Die Softlab Gruppe ist 2004 deutlich schneller gewachsen als der Markt für Project Services. Während die Softlab Gruppe mit den Unternehmen Softlab, Nexolab und Axentiv ein Umsatzwachstum von 3,1 Prozent verzeichnete, l...