info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
sones GmbH |

CeBIT 2010: digitale Suche zum Anfassen - sones integriert Datenbank in Surface-Tischen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Objektorientierte Graph-Datenbank visualisiert Suchergebnisse auf Surface-Tischen mit Touch-Funktion. Am Microsoft-Partnerstand "unternimm" was." (Halle 4, Stand A 26) können Besucher die digitale Suche von morgen ausprobieren.

Die Erfurter sones GmbH präsentiert auf der CeBIT 2010 die Datenbank-Abfrage der Zukunft. Die objektorientierte Graph-Datenbank sones GraphDB bildet visualisierte Ergebnisse als Graph auf den Surface-Tischen von Microsoft ab. Ausprobieren lässt sich die neue Technik, die sones mit dem Ludwigsburger Unternehmen UID verwirklichte, am Microsoft-Partnerstand "unternimm was.", Halle 4, Stand A26.

Echtzeitsuche auf Konferenztischen mit Touch-Bildschirm
Die GraphDB, die sones auf der CeBIT zeigt, enthält mehr als eine Million deutsche und englische Begriffe. Die Surface-Tische, die die Suchergebnisse darstellen, sind Konferenztische mit integrierten Touch-Bildschirmen. Gibt der Nutzer auf diesen beispielsweise den Begriff Hannover ein, stellt die Datenbank dazu passende Einträge wie Niedersachsen und CeBIT auf dem Bildschirm als eine Mindmap dar. Berührt der Nutzer einen der abgebildeten Suchbegriffe, erzeugt die Datenbank daraus neue Beziehungen zu weiteren Wörtern, die sie in Echtzeit auf den Bildschirmen anzeigt.

Interaktive Oberfläche auch für Smartphones
"Die Kombination der Surface-Tische mit der Datenbank ermöglicht künftig neue Ansätze beispielsweise bei der Musik- und Video-Auswahl. Die Nutzer werden mit den Suchergebnissen viel besser interagieren können", sagt Daniel Kirstenpfad, technischer Leiter bei sones. "Die ersten Schritte demonstrieren wir nun auf der CeBIT. Mit einer Handbewegung lassen sich auf der Touch-Oberfläche Suchergebnisse beispielsweise heranzoomen und wegschieben. Auch auf kleinen Oberflächen wie Smartphones mit Touch-Display lässt sich der visuelle Graph der sones GraphDB abbilden."

Mit Microsoft auf der CeBIT
sones präsentiert die Graph-Datenbank auf der CeBIT 2010 am Stand der Microsoft High-Tech-Gründerinitiative "unternimm was.". "Am Partnerstand haben ausgewählte junge Unternehmen wie sones die Möglichkeit, einem breiten Publikum zu demonstrieren, zu welchen Leistungen ihre jeweiligen Anwendungen fähig sind und was die Nutzer in Zukunft erwarten können", sagt Stephan Jacquemot, Leiter der Microsoft Gründerinitiative "unternimm was.".
Gespräche mit den sones-Entwicklern und das Ausprobieren der Surface-Tische mit integrierter Datenbank sind auf der CeBIT jederzeit möglich.



sones GmbH
Alexander Oelling
Eugen-Richter-Str. 44
99085 Erfurt
+49 (0) 361 6441726

http://www.sones.com



Pressekontakt:
Agentur Frische Fische
Anja Gorille
Priessnitzstrasse 7
01099
Dresden
ag@frische-fische.com
0351 - 2736956
http://www.frische-fische.de


Web: http://www.sones.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anja Gorille, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 306 Wörter, 2572 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von sones GmbH lesen:

sones GmbH | 11.05.2011

sones veröffentlicht GraphDB 2.0

Die sones GmbH gibt heute die sones GraphDB 2.0 für den produktiven Einsatz frei. Die Graphdatenbank ist jetzt erheblich performanter und ihre Architektur von nun an modular. Sie bietet verbesserte Softwareschnittstellen für Indices, verschiedene ...
sones GmbH | 04.04.2011

sones GraphDB soll Zusammenhänge zwischen Wikipedia-Einträgen identifizieren

Die neuartige Datenbank "sones GraphDB" analysiert Einträge von Wikipedia, um diese künftig noch besser miteinander zu verknüpfen. Zu diesem Forschungszweck stellt die sones GmbH ihre Anwendung der Universität Leipzig zur Verfügung. Die neuartig...
sones GmbH | 21.02.2011

CeBIT 2011: sones präsentiert Quellcode-Analyse-Tool für .NET-Anwendungen

Auf der CeBIT 2011 stellt die sones GmbH, Entwickler der Graphdatenbank "GraphDB", ein neuartiges Quellcode-Analyse-Tool vor. Die bisher einmalige Anwendung in der Entwicklergemeinde unterstützt Developer, die das .NET-Framework von Microsoft nutzen...