info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Basis Europe Distribution GmbH |

Frischer Wind im ERP-Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Von Stephan Wald, Technical Director, BASIS Europe, Saarbrücken


Individuell oder von der Stange – welche Softwarelösung ist für die Unternehmenssteuerung die richtige? Eine Frage, mit der sich viele Unternehmen beschäftigen und auch beschäftigen müssen. Das saarländische Unternehmen BASIS mit Sitz in der Landeshauptstadt offeriert jetzt einen dritten Weg, der die Vorteile beider Welten verbindet.

Eine der wichtigen Anforderungen an mittelständische Unternehmen ist Innovation und Kundenorientierung. Nur so können kleinere und mittlere Unternehmen auf den Märkten gegen Weltkonzerne und Großunternehmen bestehen. Wer sich ständig neu erfinden muss, stellt besondere Anforderungen an die IT-Systeme, mit denen er sein Unternehmen steuert. Diese müssen die Abbildung der Unternehmensprozesse erlauben und dabei über Standort- und Bereichsgrenzen integriert sein. Um Schulungsaufwand und Akzeptanzprobleme gering zu halten, sollten sie besonders benutzerfreundlich sein. Und sie müssen reibungslos mit dem Unternehmen wachsen. All diese Anforderungen müssen auf wirtschaftliche Weise erfüllt werden.
>AddonSoftware ist der dritte Weg
Auf dem Markt werden zwei Lösungsansätze mit spezifischen Vor- und Nachteilen angeboten. Individualsoftware bietet größtmögliche Flexibilität, ist aber potenziell unhandlich in der Implementierung und Pflege und darüber hinaus für die meisten Mittelständler zu teuer. Der zweite Weg sind „fertige“ Standard-ERPSysteme, die sofort verfügbar sind, bei denen das Unternehmen sehr häufig seine Prozesse an die Software anpassen muss anstatt umgekehrt. Hier besteht die große Gefahr, dass ein Effizienzgewinn mit dem Verlust von individuellen Wettbewerbsvorteilen erkauft wird. Der Softwarehersteller BASIS stellt auf der diesjährigen CeBIT einen dritten Weg vor, der sich „AddonSoftware“ nennt. AddonSoftware ist ein modular aufgebautes, vollständig integriertes ERPSystem, das im BASIS-Heimatmarkt USA schon seit 25 Jahren erfolgreich ist. Die wesentlichen Grundmodule wie Finanzen/Controlling, Materialwirtschaft und Produktionsplanung und ‑steuerung sind vorhanden. Diese Module können 300 BASIS-Partner in Europa individuell nach Kundenanforderung um neue kundenindividuelle und branchenspezifische Module ergänzen – bis hin zum kompletten ERP-System.
>Lösungs-Pool für mehr Effizienz
Was AddonSoftware wirklich einzigartig macht, ist die Entwickler-Community, in die jeder BASIS-Partner seine entwickelten Module gegen Vergütung einbringen kann und so zu einem konstant anwachsenden Lösungs-Pool beiträgt. Aus diesem Pool kann er sich bei Bedarf auch bedienen, um Detaillösungen, die andere bereits entwickelt haben, in sein Produkt einzubauen.
>„Open Source“ mit zentraler Führung
Das Communi t y-Konzept von AddonSoftware ähnelt auf den ersten Blick dem Open Source-Konzept. Die Verantwortung für AddonSoftware hat aber ein renommier tes und kompetentes Softwarehaus, das 30 Jahre Erfahrung in Produktion und Vermarktung von Entwicklungswerkzeugen für kaufmännische Anwendungen vorweisen kann. Das BASIS-Hauptprodukt BBj ist ein komplettes, Java-basiertes Toolset für die effiziente Programmierung skalierbarer und plattformunabhängiger Anwendungen, das auch die technische Plattform für AddonSoftware bildet. Deshalb kann BASIS die Qualität und Kompatibilität der AddonSoftware-Module auch bei späteren Upgrades garantieren und die Softwarehäuser optimal bei der Vermarktung ihrer Lösungen unterstützen. So entsteht eine Win-win-Situation für alle Beteiligten: Das Softwarehaus gewinnt an Ertragskraft, Effizienz und Flexibilität, und der Anwender kann seine spezifischen Vorteile im Wettbewerb wie Kundennähe und Schnelligkeit wirtschaftlich in seinem IT-System abbilden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Elisabeth Klock, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 413 Wörter, 3382 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema