info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PROFACTOR GmbH |

ClinSim: Software ermöglicht optimale Ausgangssituation für klinische Studien

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Wie viele Probanden werden benötigt? Wie hoch soll die Dosis sein, die ihnen verabreicht wird? An welchen Standorten werden die zu prüfenden Arzneimittel hergestellt? Wie werden die Patienten in aller Welt damit versorgt? Es sind Fragen wie diese, mit denen sich Pharmaproduzenten intensiv beschäftigen müssen, wenn sie am Anfang einer klinischen Studie stehen. Sie machen deutlich, dass der Erfolg von klinischen Studien von sehr vielen Einflussfaktoren abhängt.

Die von PROFACTOR entwickelte Software ClinSim ermöglicht der Pharmaindustrie eine optimale Ausgangssituation für reale klinische Studien, indem sie verschiedene Studienabläufe simuliert, Szenarien erprobt und als Ergebnis alle wesentlichen Kennzahlen für die Entscheidungsfindung liefert.

Die Vorteile von ClinSim liegen vor allem in der Erstellung von Prognosen über die Robustheit der geplanten Supply Chain gegenüber unterschiedlichen Störungseinflüssen. Beispiele dafür sind: Genesung eines Probanden; Verzögerung des Medikamententransports, etc. Zudem punktet ClinSim mit dem Testen und Bewerten unterschiedlicher Strategien.

Dreh- und Angelpunkt für den positiven Ablauf einer klinischen Studie ist jedenfalls die Supply Chain. Die Software ClinSim erprobt verschiedene Szenarien, um eine möglichst optimale und abgesicherte Ausgangssituation für die reale Studie zu erhalten. Die verwendeten Strategien zur Bestellung können frei parametrisiert und abgebildet werden. Nach Erstellung des Simulationsmodells wird der Ablauf der klinischen Studie simuliert. Anschließend sind alle Daten und Kennzahlen abrufbereit und können visualisiert dargestellt werden.

Zielgruppe von ClinSim sind neben Pharmaunternehmen und CRO"s (clinical research organisations) auch Logistikdienstleister. Für sie fertigt PROFACTOR maßgeschneiderte Lösungen mit Visualisierung und statistischer Auswertung der simulierten Studie an.

PROFACTOR-Blog: Your daily dose of production research:
Angewandte Produktionsforschung und neue Produktionstechnologien im PROFACTOR-Blog
Weitere Neuigkeiten und Kommentare über neue Technologien und Lösungen aus der Welt der angewandten Produktionsforschung lesen Sie auf unseren Unternehmens-Blog: http://blog.profactor.at


PROFACTOR GmbH
Kathrin Riedlecker
Im Stadtgut A2
4407
Steyr-Gleink
kathrin.riedlecker@profactor.at
+43 7252 885-141
http://blog.profactor.at


Web: http://www.profactor.at


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kathrin Riedlecker, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 207 Wörter, 1931 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PROFACTOR GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PROFACTOR GmbH lesen:

PROFACTOR GmbH | 16.08.2011

Das Klimagift als Wertstoff: Forscher binden C02 in verwertbaren Produkten

Außerdem ist es eine nachhaltige Alternative zur vieldiskutierten, aber wissenschaftlich äußerst umstrittenen C02-Lagerung (CCS, Carbon Capture and Storage). Für energieintensive Industriezweige droht der Zertifikathandel eine teure Angelegen...
PROFACTOR GmbH | 29.11.2010

EU-Kommissar auf Stippvisite bei PROFACTOR

Das Timing für den Besuch hätte nicht besser sein können. Erst kürzlich erhielt PROFACTOR die Förderzusage eines Regio 13-Projektes (Programm zur Weiterentwicklung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit Oberösterreichs). Im Rahmen dieses Projekte...
PROFACTOR GmbH | 29.11.2010

3DComplete - Qualitätssicherung in der dritten Dimension

"Globaler Wettbewerb, kompliziertere Produktionsprozesse, kürzere Produktzyklen und Gleichteilstrategie", zählt Projektleiterin Petra Thanner von PROFACTOR jene Punkte auf, die die Anforderungen an das Qualitätsmanagement auch in Zukunft weiter st...