info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft mbH |

AUFRUF ZUR KNOCHENMARKSPENDE: Eva sucht Helden!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Die 29-jährige Eva leidet an einer gefährlichen Blutkrankheit, ohne eine lebensrettende Knochenmarkspende wird die Münchnerin nicht überleben. Doch statt sich ihrem Schicksal zu ergeben, kämpft die mutige, junge Frau um ihr Leben und das tausender Betroffener, die auf eine rettende Knochenmarkspende warten. Mit ihrer Internetseite eva-sucht-helden.de möchte sie mehr Menschen dazu ermutigen, sich in einer Spenderdatei registrieren zu lassen. Unterstützung erhält sie dabei von ihrer Familie, Freunden und ihren Arbeitskollegen beim Focus Magazin Verlag. Letztere starteten nun eine Hilfskampagne im Internet in der Hoffnung, Evas Helden zu finden.

22.02.2010, München - Eva sucht Helden und zwar ganz dringend. Denn die 29-jährige Münchnerin leidet an einer seltenen Blutkrankheit, dem sogenannten Myelodysplastischen Syndrom (MDS). Ähnlich wie die Leukämie verhindert die tückische Knochenmarkerkrankung die Produktion gesunder Blutkörperchen und Blutplättchen. Weil ihr eigenes Blut ihren Körper nicht mehr ausreichend versorgen kann, braucht Eva dringend eine lebensrettende Knochenmarkspende. Doch leider hat die junge Frau sehr seltene Gewebemerkmale, weshalb bisher trotz der weltweiten Suche in Spenderdateien noch kein 100%iger Spender gefunden werden konnte. Gemeinsam mit ihrer Familie, guten Freunden und ihren Arbeitskollegen beim FOCUS Magazin Verlag sucht Eva deshalb weiter nach ihrem genetischen Zwilling. Mit ihrer Internetseite www.eva-sucht-helden.de, auf der die mutige junge Frau offen von ihrer Krankheitsgeschichte erzählt, möchte sie möglichst viele Menschen motivieren, sich in einer Spenderdatenbank zu registrieren.

Dabei ist das Typisierungsverfahren der weltweiten Knochenspenderdateien, wie der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei (www.dkms.de) oder der Schweizer Bloodstemcells (www.bloodstemcells.ch), ganz einfach. Via Internet oder Telefon kann man dort ein Spender-Paket bestellen und die Speichelprobe Zuhause mit dem sterilen Wattestäbchen selbst entnehmen. Nach der Auswertung im Labor werden die genetischen Daten der potentiellen Spender in die Datenbank aufgenommen und mit denen von Eva und anderen Patienten auf der ganzen Welt verglichen. Und mit etwas Glück ist Evas Lebensretter dabei.

Für die 29-Jährige würde sich damit ihr größter Traum, nämlich der vom Leben erfüllen. Ich will gesund sein und für meine Patentochter, meine Familie, Freunde und Kollegen da sein und mit ihnen das Leben genießen ICH LIEBE DIESES LEBEN und möchte so gerne noch viele schöne Momente auf dieser Erde erleben., schreibt Eva auf ihrer Internetseite. Dabei musste die sportliche junge Frau ihr Leben immer wieder aufgrund ihrer Krankheit einschränken. Im Jahr 2003 diagnostizierten die Ärzte Eva erstmals einen bösartigen Tumor. Ein Schock für die damalige Studentin, die sich schließlich kurz vor ihrem Uniabschluss einer Chemotherapie unterziehen musste. Doch rappelte sich Eva bald wieder auf, schloss nach erfolgreicher Behandlung ihr BWL-Studium ab und fand ihren Traumjob in der Marketingabteilung des Focus Magazin Verlags. Leider hielt die Glücksträhne nur kurz an. Schon 2004 meldete sich der Krebs zurück und bürdete Eva erneut die Strapazen und Nebenwirkungen einer Chemotherapie auf. Auch dieses zweite Mal konnte die Münchnerin die tückische Krankheit besiegen und lebte seither noch bewusster und glücklicher als zuvor. Bis ihr die Ärzte im April vergangenen Jahres die furchtbare Diagnose MDS verkündeten. Doch ohne eine passende Knochenmarkspende, wird Eva den Kampf gegen ihre Krankheit dieses Mal nicht gewinnen können.

Deshalb möchten Eva, ihre Familie, sowie Freunde, Bekannte und Kollegen möglichst viele Menschen ermutigen, sich in die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei aufnehmen zu lassen. Mehr Informationen über die Hilfsaktion Eva sucht Helden finden Sie auf www.eva-sucht-helden.de und www.medialine.de/helft-eva.


DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft mbH
Simone Henrich
Scheidtweilerstr. 63-65 50933
Köln
Deutschland
henrich@dkms.de
+49 221/940582-3323
www.dkms.de


Web: http://www.dkms.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Simone Henrich, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 449 Wörter, 3476 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema