info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MIT Munich Industrial Technologies AG |

MIT Munich Industrial Technologies AG unterstützt weiteren Ausbau der Belte AG

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


München, 03. März 2010 – Der Partner der MIT Munich Industrial Technologies AG (www.mit.ag), die Gulf One Investment Bank B.S.C., Bahrain, hat im Zuge einer Kapitalerhöhung 7,9 Prozent der Anteile des Aluminium-Veredlers Belte AG aus Delbrück erworben. Es handelt sich um das zweite Investment in den vergangenen sechs Monaten. Belte benötigt das frische Kapital für den weiteren Ausbau des in den letzten Jahren stark gewachsenen Unternehmens. „2010 wollen wir weiter wachsen. In 2009 konnten wir bedingt durch die Weltwirtschaftskrise die extrem guten Zahlen von 2008 nicht erreichen, aber lagen sicher über dem Umsatz von 2007“, sagt der Gründer und Vorstandsvorsitzende Markus Belte.

Die Belte AG gehört zu Deutschlands führenden Unternehmen bei der Aluminium-Veredelung. „Die Automobilindustrie benötigt dringend immer leichtere, dabei trotzdem gleichbleibend feste Bauteile. Wir haben ein Verfahren entwickelt, mit dem wir durch gezielte Wärmebehandlungen aus Aluminium hochfeste und extrem leichte Bauteile für die unterschiedlichsten Industriezweige herstellen können“, erläutert Belte. Der stark wachsende Markt erfordere, so Belte, einen rasanten Ausbau der vorhandenen Kapazitäten – national und international. Um mit diesen Anforderungen Schritt halten zu können, hat sich Belte nach einem finanzstarken Eigenkapitalgeber umgesehen. „Mit dem MIT-Team haben wir seit 2009 einen soliden Partner im Unternehmen, der unser Potenzial richtig einschätzen kann und der unsere Geschäftsprozesse versteht. Gerade mit Blick auf unsere komplexen industriellen Verfahren war uns ganz wichtig, einen Investor zu finden, der Industrieerfahrung mitbringt.“

2010 strebt die Belte AG wieder ein überdurchschnittliches Wachstum an – neben dem Ausbau des Kengeschäfts wird im laufenden Jahr vor allen Dingen das neue Geschäftsfeld Recycling stark wachsen. Die Kapitalmaßnahme dient der Finanzierung des Wachstums, weitere Kapitalmaßnahmen sind in diesem Zusammenhang beabsichtigt.

Auch bei der MIT AG sieht man für Belte nach wie vor viel Potenzial: „Das Unternehmen hat – nicht zuletzt mit dem Aluminium Recycling – eine Reihe innovativer Verfahren entwickelt, die ihm eine ausgezeichnete Positionierung in einem wachsenden Markt verschaffen. Unter anderem nutzt die Belte AG zwei Megatrends: den Trend zum Leichtbau im Automobilbau sowie den Trend, die Energiebilanz der Automobile vom Bau über den Betrieb bis zur Verschrottung zu berücksichtigen. Die Belte AG verfügt mit der Wärmebehandlung sowie dem Recycling von Aluminium über entsprechende Technologien. Mit unserem Partner, der Gulf One Investment Bank, bringen wir planmäßig weitere Liquidität ins Unternehmen“, sagt Rüdiger Olschowy, Vorstand der MIT Munich Industrial Technologies AG.

Über die Belte AG:
Markus Belte gründete die Belte AG 1998 in Delbrück. Das Unternehmen ist auf die Wärmebehandlung von Aluminium spezialisiert. Ziel ist es, durch diese Veredelung Baugruppen bei gleicher Materialqualität deutlich leichter und damit energieeffizient zu produzieren. Belte stellt vor allem Aluminiumteile in den Bereichen Rädertechnologie (z.B. Felgen), Motorenkomponenten (z.B. Zylinderköpfe, Kurbelgehäuse) und Strukturbauteile (z.B. Rahmen, Motor- und Zylinderblöcke) her. Darüber hinaus werden unter anderem Spezialbauteile für Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik, Schiffbau und Transporttechnik entwickelt. Zum Leistungsportfolio gehört zudem seit kurzem ein patentiertes Verfahren für Aluminiumrecycling. Die Belte AG beschäftigt mit ihren sechs Tochterunternehmen 255 Mitarbeiter (Stand Dezember 2009) an sechs Standorten. Vertriebsniederlassungen befinden sich in Deutschland und den USA. Zu den Kunden gehören alle namhaften Automobilhersteller in Deutschland.


Über MIT Munich Industrial Technologies AG:
Die MIT Munich Industrial Technologies AG ist eine Private Equity Gesellschaft mit Sitz in München. Das im März 2008 gegründete Unternehmen investiert vornehmlich in Technologieunternehmen bzw. Unternehmen aus der verarbeitenden und herstellenden Industrie. Im Fokus stehen vor allem Automobilzulieferer, Verarbeiter/Hersteller von Hochleistungswerkstoffen und Unternehmen der Industrieelektronik. Anfragende Unternehmen sollten einen Umsatz von 10 bis 60 Millionen Euro aufweisen können und ihren Sitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben. Das Investitionsvolumen beträgt mindestens 10 Millionen Euro. Vorstände sind Rüdiger C. Olschowy und Ralf G. Schöpker, den Aufsichtsrat bilden Christian von Sydow (Vorsitzender), Partner von McDermott Will & Emery (München), der ehemalige BMW-Vorstand Günter Lorenz und der Unternehmer Jakob-Hinrich Leverkus. Die MIT Munich Industrial Technologies AG hält Beteiligungen an der Royal Aero Group GmbH (www.royalaero.com), einem Anbieter hochwertiger und kostengünstiger Flugzeug-Komponenten, an der NCTE GmbH (www.ncte.de), einem Hersteller von Non-Contact Sensing Solutions zur Messung von mechanischer Kraft und absoluter Position, am Mehrkomponenten-Spritzgusshersteller TB&C Outsert Center GmbH (www.outsert.com) und seit Oktober 2009 an der Belte AG (www.belte-group.com).


Pressekontakt
MIT Munich Industrial Technologies AG
Compass Communications GmbH
Agentur für Unternehmenskommunikation
Helena Horak
Hesseloher Str. 9
80802 München
Tel.: (089) 189 508-80
Fax: (089) 189 508-97
Mail: helena.horak@compass-communications.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Helena Horak, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 685 Wörter, 5469 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MIT Munich Industrial Technologies AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MIT Munich Industrial Technologies AG lesen:

MIT Munich Industrial Technologies AG | 05.10.2011

MIT: Umstrukturierung der Belte AG abgeschlossen

München, 05.10.2011. - Die Belte AG (Delbrück; www.belte-group.com), eines der Beteiligungsunternehmen der Munich Industrial Technologies AG (MIT; www.mit.ag), hat ihre Restrukturierung abgeschlossen und damit die Weichen für eine erfolgreiche Ent...
MIT Munich Industrial Technologies AG | 10.08.2011

MIT beteiligt sich an Happy Plating

München, 10.08.2011. - Der Private Equity Investor Munich Industrial Technologies AG (MIT) hat sich mit 20 Prozent an dem österreichischen Unternehmen Happy Plating GmbH beteiligt. Happy Plating ist führend in der Realisierung von kundenspezifisc...
MIT Munich Industrial Technologies AG | 27.07.2011

Groos wird MIT-Partner

München, 27.07.2011. - Der Schulterschluss zwischen TB&C Outsert Center GmbH (TB&C) und der Munich Industrial Technologies AG (MIT) wird künftig noch enger. Nach nunmehr fast dreijähriger, enger Zusammenarbeit und signifikanter Beteiligung an der ...