info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Westfalen AG |

Mehr Qualität und weniger Fertigungszeit mit Ekonor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Westfalen AG auf der Tube 2010

Von 12. bis 16. April präsentiert die Tube 2010 in Düsseldorf Innovationen für die Rohrtechnologie. Die Westfalen AG, Hersteller technischer Gase aus Münster, stellt auf ihrem Messestand (Halle 6, Stand A 32) mit praktischen Vorführungen die Vorteile des weiter-entwickelten Ekonor-Verfahrens vor. Das Erweiterte Konzept zum Orbitalschweißen von Rohrverbindungen eignet sich ideal für drehende oder fest stehende Rohr/Rohr- oder Rohr/Formteil-Verbindungen bei allen un- und hochlegierten Stählen sowie bei Aluminium und Aluminium-Legierungen.

Durch zunehmenden Kostendruck werden Maßnahmen zur Erhöhung der Produktivität im Rohrleitungsbau immer wichtiger. Hier kommt das patentierte Ekonor-Verfahren ins Spiel: Durch ein innovatives Spannsystem lassen sich die Nebenzeiten drastisch verringern. Die Rohrformteile werden direkt gespannt und zentriert und können ohne Heften mit einer optimalen Formierung geschweißt werden.

Beim Orbitalschweißen können mit Hilfe von Ekonor größere Wanddicken in einer Lage verschweißt werden. Bei der Verwendung von Zusatzdraht erhöht sich die Abschmelzleistung durch das Vermeiden der Fallnaht. Weiterentwicklungen bei der Zangen- und Ringtechnik ermöglichen die Verwendung von elektronischer Höhenabtastung und Pendelung, so dass auch ein Lagenaufbau mit hoher Verfahrenssicherheit realisiert werden kann.

Auch für das stationäre Rohrschweißen hat die Westfalen AG ein umfangreiches Angebot, vom einfachen Drehautomaten bis hin zur automatischen Schweißanlage. Weiterentwicklungen bei der Steuerung erleichtern die Einarbeitung und erhöhen die Prozess-sicherheit.

Bildunterschrift (Foto: Westfalen AG):
Beim Ekonor-Verfahren bietet die Orbitalzange (rechts) präzise Einstellmöglichkeiten für Brenner und Kaltdraht, die den Schweißprozess optimieren.



Westfalen AG
Erwert Jürgen
Industrieweg 43
48155
Münster
j.erwert@westfalen-ag.de
0251/695-305
http://www.westfalen-ag.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Erwert Jürgen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 219 Wörter, 1968 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Westfalen AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Westfalen AG lesen:

Westfalen AG | 19.08.2011

Tanken, Waschen und Shoppen mit der Westfalen-Compact-Card

Seit kurzem bietet die Westfalen AG, Münster, an ihren 260 Tankstellen in Nordwest-Deutschland Prepaid-Karten für Privat- und Gewerbekunden. Die neue Westfalen-Compact-Card kann mit Beträgen von fünf bis 150 Euro aufgeladen werden. Damit beziehen...
Westfalen AG | 19.07.2011

Westfalen AG: Stabile Ertragslage im Aufschwung

Der kräftige Aufschwung in Deutschland schlägt sich auch merklich in der Bilanz der Westfalen AG (Münster) nieder. Der Geschäftsbereich Technische Gase - der 2009 konjunkturbedingt zum Teil starke Absatzrückgänge hinnehmen musste - fand Anschlu...
Westfalen AG | 17.01.2011

Stahlhart durch Tiefkühlung Deutliche höhere Qualität für Edelmetalle

An Edelstähle werden in der Automobilindustrie immer höhere Anforderungen gestellt: lange Lebensdauer, extreme Härte sowie exakte Maß- und Formgenauigkeit auch weit unterhalb der Raumtemperatur der Werkstücke - zum Beispiel bei Minusgraden im Wi...