info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fortuna Maschinenbau Holding AG |

Bagelproduktion live auf der Europain

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Der vielseitige Snack für zwischendurch


Auf der Europain in Paris zeigt die Fortuna Maschinenbau Holding AG, wie man Bagels ohne großen Arbeitsaufwand rationell herstellt. Bagels eignen sich hervorragend zum Verzehr auf der Hand und sind auf Grund ihrer vielfältigen Belegmöglichkeiten eine Bereicherung für jedes Snacksortiment. Die Bagelproduktion findet während der gesamten Messezeit am Fortuna-Stand 016 in Halle 3, Gang F statt.

Laut Zentralverband des deutschen Bäckerhandwerks gewinnt der Außer-Haus-Verzehr von Backwaren zunehmend an Bedeutung. Besonders im Snackbereich werden deutliche Zuwächse erzielt. Neben belegten Brötchen ergänzen mittlerweile zahlreiche internationale Spezialitäten das Snacksortiment. Auch der Bagel – in den USA und Kanada ein absoluter Klassiker – erfreut sich bei uns immer größerer Beliebtheit. Auf der Europain präsentiert Fortuna eine Bagelanlage, die pro Stunde bis zu 3.000 Stück produziert. Der Gewichtsbereich der Bagel reicht von 57 bis 140 Gramm. Um unterschiedliche Größen herstellen zu können, ist die Anlage mit einer schnell wechselbaren Formschablone ausgestattet.

In Kooperation mit dem Partner ABI Ltd. aus Kanada bietet Fortuna verschiedene Systeme zur Herstellung von Bagels an. Kunden haben die Wahl zwischen der halb- oder vollautomatischen Ausführung und einer Produktionsleistung von 3.000 bis 42.000 Stück pro Stunde. Abhängig vom Durchmesser des Teigformers liegt das Stückgewicht zwischen 30 und 170 Gramm. Zahlreiche Erweiterungsoptionen wie zum Beispiel eine Bestreuung runden das Angebot ab.


Das Unternehmen:
Die Fortuna Maschinenbau Holding AG ist einer der ältesten Hersteller der Welt für Bäckereimaschinen. Seit über 120 Jahren steht der Name für technisches Know-how und hohe Fertigungsqualität „Made in Germany“. Das Traditionsunternehmen aus dem bayerischen Bad Staffelstein entwickelt und fertigt Maschinen zur Produktion von Gebäcken wie Brötchen, Brezeln, Buns, Fladenbroten oder Pizzaböden. Das Produktspektrum reicht vom Fortuna Automaten, einer Teigteil- und Wirkmaschine für den Handwerksbäcker, bis hin zu computergesteuerten Produktionsanlagen für die rationelle Herstellung großer Stückzahlen. Von den innovativen Lösungen profitieren Kunden auf der ganzen Welt, die Fortuna über ein weit verzweigtes Vertriebsnetz betreut.

Fortuna Maschinenbau Holding AG
Auwaldstraße 1
96231 Bad Staffelstein
Telefon: 09573 9630-0
Telefax: 09573 9630-96
E-Mail: info@fortuna-schroeder.de
Internet: www.fortuna-schroeder.de

Ansprechpartner für Redaktionen:
Melanie Potel
Hummelbergstraße 29
69242 Mühlhausen
Telefon: 06222 662692
E-Mail: presse@fortuna-schroeder.de

Web: http://www.fortuna-schroeder.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Melanie Potel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 267 Wörter, 2267 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Fortuna Maschinenbau Holding AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fortuna Maschinenbau Holding AG lesen:

Fortuna Maschinenbau Holding AG | 25.10.2011

Produktivität steigern durch Automatisierung

Was nützt die leistungsfähigste Kleingebäckanlage, wenn der Produktionsprozess durch die arbeitsintensive manuelle Abnahme der Gärgutträger an der Absetzung ins Stocken gerät? Deshalb konzipiert Fortuna nicht nur komplette Anlagen, sondern lief...
Fortuna Maschinenbau Holding AG | 24.10.2011

Große Vielfalt auf kleinstem Raum

Auch wenn immer mehr Produktionsflächen auf der grünen Wiese entstehen, geht es in vielen Backstuben nach wie vor ausgesprochen beengt zu. Gerade in kleinen, alteingesessenen Innenstadt- oder Landbäckereien zählt jeder Quadratmeter. Um besser auf...
Fortuna Maschinenbau Holding AG | 18.03.2011

Vorreiter in Sachen Hygiene

In Brötchenanlagen herrschen geradezu ideale Bedingungen für die Entstehung von Schimmel. Verursacht durch Mehl- und Teigreste sowie durch die prozessbedingte Wärme und Feuchtigkeit breiten sich die Pilzsporen schnell über weite Teile der Anlage ...