info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mesh GmbH |

Internet-Protokoll der Zukunft: MESH sattelt um auf IPv6

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Künftige Generation der IP-Adressen umfasst bedeutend größeren Adressraum und erlaubt Resellern das problemlose Erweitern ihrer Netzwerke

Düsseldorf, 09.03.2010: Die MESH GmbH bietet als einer der ersten Service-Provider ab sofort Adressen des Internetprotokolls IPv6. Der frühzeitige Umstieg des technologische Vorreiters ermöglicht den Reseller-Kunden somit problemlos weiter zu wachsen. Die neuen Anforderungen, mehr IP-Adressen für lokale und mobile Geräte bereit zu stellen, erfüllen sie mit dem Protokoll der Zukunft bereits jetzt.

IPv6 in der Cloud

Neu an IPv6 ist die so genannte Autokonfiguration. Sie ermöglicht, dass internetfähige Geräte sich selbst eine IP-Adresse zuweisen. "Reseller-Kunden, die die Dienstleistung in Anspruch nehmen, benötigen keine zusätzliche Software, wie es bei IPv4 der Fall ist, die die Adressen vergibt", sagt Ernesto Fries, Gründer und Gesellschafter der MESH GmbH. "Das Erweitern der Cloud um neue Server erfolgt somit einfacher und schneller."

Neue Adressen für den mobilen Markt

IPv6 umfasst einen wesentlich größeren Adressraum als das derzeit stark verbreitete Protokoll IPv4. IPv6-Adressen werden hexadezimal ausgedrückt und bestehen aus 128 Bit (IPv4: 32 Bit). Beinhaltet das bisherige Protokoll insgesamt 4,3 Milliarden Adressen (232), so bietet IPv6 340 Sextillionen Zahlenkombinationen (2128). "Noch vor zehn Jahren hat vermutlich kaum jemand daran geglaubt, dass IP-Adressen einmal knapp werden. Die stete Entwicklung neuer internetfähiger Geräte und vor allem das rasante Wachstum des mobilen Marktes haben uns jedoch eines Besseren belehrt.", sagt Fries weiter.

Kompatibel zu den neuesten Betriebssystemen

Das Protokoll wurde bereits Ende der 90er Jahre entwickelt, um IPv4 abzulösen, konnte sich in den vergangenen Jahren jedoch nur schwer durchsetzen. "Mittlerweile unterstützen viele Anwendungen IPv6, so dass sich der Umstieg für unsere Reseller nun lohnt", erklärt der MESH-Gründer. IPv6 ist kompatibel zu den aktuellen Windows-, Linux- und Smartphone-Betriebssystemen.
Etwa 2012 soll nach Schätzung der Internet Assigned Numbers Authority (IANA) das weltweite Kontingent an IP-Adressen des derzeit verwendeten Protokolls IPv4 erschöpft sein.

Kostenfrei für Reseller-Kunden

Derzeit bietet MESH den Reseller-Kunden sowohl IPv4 als auch IPv6 an; die beiden Protokolle lassen sich mit derselben Infrastruktur betreiben. Die Vergabe von IPv6-Adressen erfolgt für die Reseller-Kunden kostenfrei und kann meist auch über den bestehenden IPv4- Anschluss angeboten werden.


Mesh GmbH
Claudia Gharavi
In der Steele 37a
40599 Düsseldorf
+49 (0)2 11 - 74 96 999 10 ·

web: http://www.mesh.eu



Pressekontakt:
Agentur Frische Fische
Anja Gorille
Priessnitzstrasse 7
01099
Dresden
ag@frische-fische.com
0351 - 2736956
http://www.frische-fische.com


Web: web: http://www.mesh.eu


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anja Gorille, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 341 Wörter, 2738 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mesh GmbH lesen:

MESH GmbH | 09.05.2014

MESH betreibt Hybrid-Cloud für Lufthansa City Center

Düsseldorf, 09.05.2014 - Lufthansa City Center (LCC), das weltweit größte, unabhängige Franchise-System im Reisebüromarkt, hat die MESH GmbH mit Sitz in Düsseldorf mit dem Aufbau und Betrieb einer Hybrid-Cloud-Infrastruktur für ihr neues virtu...
Mesh GmbH | 18.10.2010

MESH I.Q.: Intelligente Cloud-Plattform für Unternehmen

MESH, einer der führenden Infrastrukturprovider Europas, geht mit der neuen Plattform "MESH I.Q." in diesem Herbst auf Tour. MESH stellt das erweiterte Infrastruktur- und XaaS-Angebot auf den sechs Tagesseminaren des Parallels EMEA Partner Forums (b...
Mesh GmbH | 05.10.2010

Parallels Partner Forum 2010: MESH präsentiert I.Q.-Service

Düsseldorf, 05.10.2010: MESH, einer der führenden Infrastruktur- Provider in Europa für Colocation und IP-Services, erweitert sein Infrastruktur- und XaaS-Angebot. Im Oktober stellt das Unternehmen auf dem Parallels EMEA Partner Forum die Plattfor...