info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ricoh Deutschland GmbH |

dokuTRENDS 2010: Erfolgreiche Hausmesse für Ricoh Deutschland

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Hannover, 10. März 2010 – Auch in diesem Jahr präsentierte Ricoh Deutschland auf der hauseigenen Messe dokuTRENDS 2010 vom 3. bis 5. März in Hannover wieder Innovationen zu den Themenbereichen Office Solutions, Consulting Services und Production Printing. Rund 1.600 Besucher, davon fast 500 aus dem Fachhandelsbereich, nutzten das umfangreiche Messeprogramm aus Live-Präsentationen und Future Office live-Touren, um sich umfassend über individuelle Lösungen für das unternehmensweite Druck- und Dokumentenmanagement zu informieren.

Ricoh Deutschland setzt seit vielen Jahren mit seiner Hausmesse auf Kundennähe und qualifizierte Kontaktpflege. Mit Erfolg: 2010 verzeichnet die dokuTRENDS mit rund 1.600 Interessenten, Kunden, Fachhandelspartnern und Journalisten eine durchweg positive Resonanz. An allen drei Messetagen informierten sich die Gäste des Unternehmens bis in die späten Abendstunden über aktuelle Trends und Innovationen rund um das digitale und gedruckte Dokument. 2009 waren circa 1.200 Fachbesucher auf der dokuTRENDS in Hannover.

Eröffnung des Printing Innovation Center

Ein Highlight der dokuTRENDS 2010 war die Eröffnung des Printing Innovation Centers in Hannover. Weitere Printing Innovation Center von Ricoh befinden sich in Tokio, London, Sydney und New Jersey. Hier werden auf mehr als 400 Quadratmetern Fachleuten aus der grafischen Industrie, aus Hausdruckereien und Rechenzentren sowie anderen Interessenten innovative Lösungen, leistungsstarke Systeme und vielfältige Finishing-Optionen für den digitalen Produktionsdruck präsentiert. Ein Highlight sind dabei die Systeme der Pro-Reihe von Ricoh, die im täglichen Betrieb eingesetzt werden. Via Web-to-Print werden im Printing Innovation Center neben Rechnungen, Servicehandbüchern und Bedienungsanleitungen auch regelmäßig Prospekte, Flyer, Broschüren, Mailings und Schulungsunterlagen gedruckt und weiterverarbeitet. Zudem haben Kunden und Interessenten die Möglichkeit, vor Ort Druckfiles, Bedruckstoffe und Druck-Workflows zu testen.
Außerdem zeigte Ricoh in Zusammenarbeit mit Ernst Nagel zum ersten Mal eine Lösung für den individuellen Verpackungsdruck. Dazu wurden das Produktionsdrucksystem Ricoh Pro C900 und der DFC (Digital Flexo Cut), eine Stanzmaschine von Ernst Nagel, offline miteinander kombiniert. So können Papier, Folie, Karton bis zu 450 g/m² und PE-Materialien individuell bedruckt und weiterver-arbeitet werden. Diese Lösung ermöglicht durch kurze Einrichtungszeiten häufig wechselnde Aufträge und die Produktion von individuellen Verpackungen. Aber auch Druckprodukte mit hohen Ansprüchen an eine professionelle Endverarbeitung, beispielsweise personalisierte Etiketten, Geschenkboxen oder Dokumentenmappen, sind für das perfekt eingespielte Team von Ernst Nagel und Ricoh kein Problem.
Weitere Themen der dokuTRENDS 2010 im Bereich Production Printing waren Lösungen für Book On Demand, variablen Datendruck, Web-to-Print und Transpromo.

App2Me – digitale Widgets für Multifunktionssysteme

Ein Messe-Highlight im Bereich Office Solutions war in diesem Jahr das Thema „App2Me“. Ricoh präsentierte zum ersten Mal in Deutschland digitale Widgets, mit denen Multifunktionssysteme (MFP) von Ricoh mit Computern, Laptops, Smartphones und dem Internet verbunden werden können. Auf Basis der Plattform App2Me, die auf der Java-Technologie aufbaut, können Nutzer häufig benötigte Anwendungen als Widgets installieren, beispielsweise auf ihrem PC oder Smartphone. Ziel ist es, die Kommunikation mit dem MFP zu individualisieren, zu vereinfachen und die Produktivität zu steigern. Entwickelt wurde das Konzept von App2Me von Ricoh-Experten in Japan und in den USA.
Ab Mitte 2010 können sich Nutzer Widgets von einer App2Me-Webseite herunterladen. Neue MFP von Ricoh, wie der Aficio MP 2851, sind standardmäßig mit einer Java-Karte ausgestattet, auf der ein App2Me-Provider installiert ist. Dieser ermöglicht es den MFP, auf die auf den Endgeräten installierten Widgets zuzugreifen. Viele bereits länger verfügbare MFP von Ricoh können problemlos mit einem App2Me-Provider nachgerüstet werden. Mit den digitalen Widgets können Nutzer die MFP in ihre persönlichen Business-Tools verwandeln. Wenn App2Me verwendet wird, zeigt das Display des MFP nur die eigens vom Anwender definierten Funktionen an. So wird die Bedienerfreundlichkeit der Ricoh-Systeme noch weiter erhöht und viele zusätzliche Funktionen können – ganz individuell – genutzt werden.
Auf der dokuTRENDS 2010 standen darüber hinaus im Bereich Office Solutions die Themen Security, Monitoring und Workflow-Optimierung im Mittelpunkt.

Erfolgreiches erstes Jahr für 1=1 PAY PER PAGE GREEN

Nachdem Ricoh auf der dokuTRENDS 2009 zum ersten Mal sein nachhaltiges Seitenpreiskonzept 1=1 PAY PER PAGE GREEN vorgestellt hat, ist die Bilanz nach einem Jahr positiv: Mit 1=1 PAY PER PAGE GREEN haben Unternehmen und Behörden die Möglichkeit, die Kosten für das organisationsweite Druck- und Dokumentenmanagement zu senken. Durch eine Optimierung der Infrastruktur der Bürokommunikation auf Basis dieses Analysekonzeptes, können bei den Energie- und Papierkosten durchschnittlich Einsparungen von 30 bis 40 Prozent erzielt werden. Gleichzeitig können Unternehmen auch ihre Umweltbilanz nachhaltig verbessern: In der Regel lässt sich mit 1=1 PAY PER PAGE GREEN die jährliche CO2-Bilanz eines Unternehmens um mehrere Tonnen reduzieren.
Im Bereich Consulting Services zeigte Ricoh auf der dokuTRENDS 2010 zudem unter anderem Innovationen zu den Themen Green IT, Outsourcing und Dokumenten-Prozessanalyse.

Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.

Web: http://ricoh.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Friederike Freede, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 663 Wörter, 5157 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Ricoh Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ricoh Deutschland GmbH lesen:

Ricoh Deutschland GmbH | 12.09.2011

GRAPHIA neuer Ricoh "Production Printing Partner"

Ricoh Deutschland hat die grafischen Geschäftsbereiche der Firmengruppe NOTHNAGEL als "Production Printing Partner" zertifiziert. Ricoh und NOTHNAGEL - dazu gehören die GRAPHIA Willy Nothnagel GmbH & Co. KG, die HANSA GRAFIA Grafische Systeme Zweig...
Ricoh Deutschland GmbH | 31.08.2011

ZDS als "MDS-Master" zertifiziert

Die ZDS Bürosysteme GmbH aus Walddorfhäslach ist Ende August 2011 von Ricoh Deutschland, einem der führenden Lösungsanbieter für moderne Bürokommunikation und unternehmensweites Druck- und Dokumentenmanagement, als "Managed Document Services-Ma...
Ricoh Deutschland GmbH | 26.07.2011

Ricoh launcht Laserdrucker für Arbeitsgruppen: Aficio SP 4310N

Hohe Druckgeschwindigkeit und optimale Schwarzweiß-Qualität - Ricohs Laserdrucker Aficio SP 4310N bietet viele Vorzüge für kleine Unternehmen oder Arbeitsgruppen. Der Nachfolger des Aficio SP 4210N erweist sich als schneller, zuverlässiger Assis...