info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EnOcean GmbH |

Einschreiben mit Rückschein bei 868 MHz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die bidirektionale und energieautarke Dolphin-Plattform von EnOcean bietet neue Möglichkeiten in der Automation

Oberhaching bei München, 10. März 2010 - Funktechnologie mit neuer Dimension: Die EnOcean GmbH, Entwickler der batterielosen Funktechnologie, bringt ihre neue integrationsfertige Dolphin-Plattform auf den Markt. Die Systemarchitektur ermöglicht zum ersten Mal den Einsatz bidirektionaler batterieloser Funksensoren und -aktoren. Damit können die Sensormodule von EnOcean nicht nur Informationen senden, sondern auch empfangen - und bilden somit die Basis für neuartige Funkanwendungen in der Gebäudetechnik, in der Industrie, in der Medizintechnik sowie in unzähligen weiteren Bereichen. EnOcean zeigt die neue Dolphin-Plattform auch auf der Light+Building 2010 (Halle 9.0, Stand B40).

Mithilfe der neuen Dolphin-Plattform kommunizieren Sensoren untereinander in zwei Richtungen. Es entsteht ein Dialog im Sensornetz, der vollkommen neue Möglichkeiten in der Gebäudeautomation und für die Automation von Prozessen eröffnet. So kann beispielsweise ein Raumtemperaturregler nicht nur die für ein Zimmer eingestellte Temperatur an eine zentrale Steuerung schicken. Umgekehrt empfängt er jetzt auch Befehle von zentraler Stelle und zeigt diese an. Gleichzeitig wird der Heizkörper gesteuert und die aktuelle Zimmertemperatur mit dem neuen Wert abgeglichen. Große Hotels können auf diese Weise ihren Energieverbrauch zentral steuern und reduzieren, ohne dass die Temperatur für jedes Zimmer einzeln eingestellt werden muss.

Die Vorteile der neuen Dolphin-Module gehen aber weit über einen erhöhten Komfort und mehr Flexibilität im Hotelmanagement hinaus. In vielen Bereichen - zum Beispiel in der sensiblen Medizin- oder Sicherheitstechnik - muss inzwischen der Empfang eines Funksignals zurückbestätigt werden. Das entspricht dem Prinzip eines Einschreibens mit Rückschein. Erfolgt dieses Rücksignal nicht, können Defekte im System sofort erkannt und behoben werden.

Kundenanforderungen berücksichtigt

Wenn es um intelligente Automation und Steuerung geht, setzt batterielose und wartungsfreie Funktechnologie von EnOcean Maßstäbe. Ihre Funkmodule können die benötigte Energie für die Übertragung eines Steuerungsbefehls durch Energy Harvesting aus der Umgebung beziehen - beispielsweise aus einer Tastenbewegung, einer Mini-Solarzelle oder Temperaturunterschieden. Aufwändige und teure Verkabelungen sind damit überflüssig. Allerdings konnten energieautarke Sensoren mit der EnOcean-Funktechnologie bisher ausschließlich senden. Die jetzt verfügbare bidirektionale Dolphin-Plattform ist die konsequente Weiterentwicklung der unidirektionalen Übertragung. Seit der Vorstellung der ersten Muster auf der Electronica 2008 hat EnOcean die Plattform in enger Zusammenarbeit mit langjährigen Kunden optimiert und fertig gestellt.

Breite Integration

OEM-Partner aus den unterschiedlichsten Branchen können die neuen Module sehr einfach in ihre Produkte integrieren. Die EnOcean-Technologie ermöglicht somit eine rasche Entwicklung und Bereitstellung neuer Funklösungen in der Gebäudetechnik, in der Industrie und in unzähligen weiteren Bereichen. Standardisierte Sensorprofile sorgen dabei für den interoperablen Einsatz der Produkte. Dadurch können auch Geräte unterschiedlicher Hersteller in einem System miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten. Die neue Plattform ist rückwärtskompatibel zu allen bisherigen unidirektionalen, batterielosen Funkschaltern, Sensoren und Aktoren mit EnOcean-Technologie.

Offen für Weiterentwicklung

Hauptbestandteil der Dolphin-Systemarchitektur bilden die bidirektionalen Funkmodule STM 300, TCM 300 und TCM 320. Diese sind sowohl in 868 MHz als auch in 315 MHz verfügbar und daher weltweit einsatzfähig.

Das STM 300 verfügt über ein Energy Harvesting Interface, das die Realisierung energieautarker Produkte ermöglicht. Dank des äußerst geringen Standby-Stromverbrauchs eignet es sich besonders für energieautarke Funklösungen wie Temperaturfühler, Gebäudesensoren und innovative Aktoren. STM 300 kann mit einer Solarzelle, die in zwei verschiedenen Größen verfügbar ist, als Energielieferant betrieben werden.

Die Transceiver-Module TCM 300 und TCM 320 sind der ideale Baustein für dauerstromversorgte Komponenten, beispielsweise Unterputzaktoren oder Gateways. Die Module beherrschen Out-of-the-Box Schalten, Dimmen, Repeaten und Gateway-Funktionen. Sollten die Basiskonfigurationen nicht ausreichen, lassen sich dank der komfortablen Entwicklungsumgebung, der EnOcean API, durch die OEM-Kunden zusätzliche Funktionalitäten entwickeln und in Anwendungen integrieren. Herzstück der neuen Module ist der hoch integrierte Dolphin-Chip EO3000I. Dieser hat eine Energiewandlerschnittstelle und einen kompletten RF-Transceiver für die von EnOcean entwickelte Funkkommunikation mit extrem kurzen Datentelegrammen.

Der schnellste Weg zu energieautarken Applikationen

Mit dem EnOcean Developer-Kit EDK 300 können Entwickler sich einen schnellen und umfassenden Überblick über die Dolphin-Plattform verschaffen. Unternehmen sind so in der Lage, in kürzester Zeit eigene energieautarke Applikationen für die Gebäudeautomation oder andere Anwendungsbereiche zu entwickeln.



EnOcean GmbH
Slavica Simunovic
Kolpingring 18a
82041 Oberhaching
+49.89.67 34 689-653

www.enocean.de



Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Angelika Dester
Sendlinger Straße 42 A
80331
München
ad@schwartzpr.de
+49 (0)89 211871-31
http://www.schwartzpr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Angelika Dester, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 636 Wörter, 5500 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von EnOcean GmbH lesen:

EnOcean GmbH | 10.11.2010

EnOcean erschließt Wärme als Energiequelle für Energy Harvesting-Module

Oberhaching bei München, 10. November 2010 - Der EnOcean GmbH ist ein weiterer großer Schritt bei der Weiterentwicklung ihrer Energy Harvesting-Technologie gelungen: Mit dem neuen DC/DC-Wandler ECT 310 können batterielose Funkmodule jetzt auch Wä...
EnOcean GmbH | 28.10.2010
EnOcean GmbH | 08.10.2010

EnOcean auf der electronica 2010 mit neuer Sensormodul-Reihe

Oberhaching bei München, 08. Oktober 2010 - Auf der diesjährigen electronica, die vom 09. bis 12. November in München stattfindet, präsentiert die EnOcean GmbH am Stand A4.266 die neuesten Entwicklungen der batterielosen Funktechnologie. Ein Schw...