info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Freeride World Tour |

15. Jahrestag zum Finale der Freeride World Tour 2010

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Nissan Xtreme by Swatch - Verbier Schweiz, 20. März

Verbier, Schweiz - 11. März, 2010 - Die Spannung steigt! Wer wird am 20. März beim Nissan Xtreme by Swatch in Verbier, dem letzten Tourstop der Freeride World Tour 2010, der neue Freeride Weltmeister? Als einer der renommiertesten Freeride Competitions weltweit feiert der "Xtreme" dieses Jahr seinen 15. Jahrestag - 15 Jahre Freeride Leidenschaft und Spitzenperformance auf dem mystischen "Bec de Rosses". Das will gebührend gefeiert werden. Aus diesem Anlass sind alle Sieger der vergangenen "Xtreme" von dem Veranstalter zu diesem speziellen Event eingeladen.

Nach den ersten drei Etappen der Freeride World Tour - in Russland, Frankreich und den USA - sind nur die Besten zum Finale am "Bec des Rosses" in Verbier eingeladen: Acht Männer in der Kategorie "Ski", sechs Männer in der Kategorie "Snowboard" sowie drei Skifahrerinnen und zwei Snowboarderinnen. Sie starten gemeinsam mit einigen ausgewählten "Wild Card Ridern" und den Siegern des Freeride World Qualifier Events, Nendaz Freeride.

Die vollständige Startliste zum Nissan Xtreme by Swatch finden Sie unter: http://www.xtremeverbier.com/en/riders/riders-xtreme-verbier-ski_31-1617

Julia Mancuso (USA) - Zweifache Silbermedaillengewinnerin von Vancouver startet in Verbier
Mit den Erfolgen der Olympischen Spiele in Vancouver im Gepäck, reist die frisch gebackene zweifache Silbermedaillengewinnerin Julia Mancuso aus den USA nach Europa, um am Nissan Xtreme by Swatch in Verbier teilzunehmen. Sie ist ohne Zweifel eine der spannendsten "Wild Card" Kandidatinnen der diesjährigen Competition.
"Seit ich vor einigen Jahren bei einem anderen Event in Verbier gewesen bin, wollte ich am Verbier Xtreme teilnehmen. Der "Bec des Rosses" ist eine richtige Challenge. Als ich letztes Jahr wieder dort war, wurde mir klar, dass ich mich dieser Herausforderung stellen möchte. Allein von oben auf das Face herunterzuschauen, macht mich glücklich. Ich bin noch nie bei einem Freeride Contest gestartet. Als ich sah, dass der Xtreme nach dem Weltcup stattfindet, dachte ich mir: warum eigentlich nicht? Für mich ist es eine neue Herausforderung im Skifahren und Freeski war schon immer meine Leidenschaft. Da ich in Squaw Valley aufgewachsen bin, gab es viele inspirierende Skifahrer, die ich bewundern konnte. JT Holmes und Cody Townsend verhalfen mir zu Höchstleistungen und ich bewundere jeden da draußen, der seine Leidenschaft lebt und Ski fährt, aus der reinen Liebe zum Sport."

Aline Bock (GER) führt in der Gesamtwertung der Freeride World Tour 2010 bei den Snowboard Frauen
"Für mich persönlich ist der Nissan Xtreme by Swatch de Verbier der anspruchsvollste Event der Freeride World Tour. Letzte Saison bin ich zum ersten Mal den "Bec des Rosses" gefahren und es war eine große Herausforderung für mich. Obwohl ich den Berg in diesem Jahr schon kenne, bin ich nicht weniger aufgeregt, denn ich möchte natürlich meine momentane Führung im Gesamtranking der FWT verteidigen."

Nissan Xtreme by Swatch live aus Verbier

Alle Freeride World Tour Fans, die es am 20. März nicht nach Verbier schaffen aber das Finale dennoch miterleben möchten, können den Wettbewerb live im Internet oder über Mobiltelefon mit Internetverbindung verfolgen. Der entsprechende Live-link wird am Contest-Tag auf www.freerideworldtour.com bekannt gegeben.

Das Freeride World Tour Ranking 2010 nach drei ausgeführten Wettbewerben
FWT Gesamt Ranking finden Sie unter: http://www.freerideworldtour.com/en/rankings/index.php?section=fwt&profil=menSki

Die ehemaligen Sieger aus 15 Jahren "Xtreme"Geschichte:
Snowboard Frauen:
Ruth LEISIBACH (SUI)
Géraldine FASNACHT (SUI)
Lori GIBBS (USA)
Julie ZELL (USA)
Eva SANDELGARD (SWE)
Julie LARSEN (USA)

Ski Frauen:
Marja PERSSON (SWE)
Elyse SAUGSTAD (USA)
Giulia MONEGO (ITA)
Ane ENDERUD (NOR)

Snowboard Männer:
Cyril NERI (SUI)
Mitch TOLDERER (AUT)
Steve KLASSEN (USA)
Axel PAUPORTE (BEL)
Jeremy JONES (USA)
Xavier DE LE RUE (FRA)
Alex COUDRAY (SUI)
Ashley CALL (USA)

Ski Männer:
Aurélien DUCROZ (FRA)
Kaj ZACKRISSON (SWE)
Olivier MEYNET (FRA)
Sébastien MICHAUD (FRA)
Jean-Yves MICHELLOD (FRA)

Die vier Tourstops der Freeride World Tour 2010:
1. NISSAN RUSSIAN ADVENTURE BY SWATCH - SOCHI, RUSSLAND
Datum: der Wettbewerb wurde verschoben nach Chamonix-Mont-Blanc - 4.Februar 2010
2. NISSAN FREERIDE OF CHAMONIX-MONT-BLANC - FRANKREICH
Datum: 31. Januar 2010
3. NISSAN TRAM FACE - SQUAW VALLEY USA - UNITED STATES
Datum: 1. März 2010
4. NISSAN XTREME BY SWATCH - VERBIER, SCHWEIZ
Datum: 20. März 2010

Lizenzfreie Fotos im HD Format finden Sie unter: http://media.freerideworldtour.com/home.asp

Bitte das Copyright 1 freerideworldtour.com / Fotografen + Namen des Athleten neben jedem verwendeten Bild erwähnen. Die Fotos sind lizenzfrei und stehen zur exklusiven Verwendung den Medien zur Verfügung. Danke

Informationen für Medien & TV Distributoren

FWT Pressemappe: kann unter folgenden Link herunterladengeladen werden: http://www.freerideworldtour.com/en/media/press-kit/press-kit_0-28

Medien Akkreditierung: Event Termine vormerken und Akkreditierungsformular jetzt schon an uns senden! Formular herunterladen: http://www.freerideworldtour.com/en/media/contacts_0-487

Media Library Zugang: http://media.freerideworldtour.com/home.asp
Die Freeride World Tour Media Library verschafft Ihnen einen schnellen Zugang zu lizenzfreien Bildmaterial und Videos. Kreieren Sie Ihr eigenes Passwort, suchen Sie nach den gewünschten Medien und laden Sie diese in wenigen Sekunden herunter.

FWT TV-Produktionen ohne Copyright/Lizenzen
Für jeden Event wird ein 26-minütiger Highlight Film (erhältlich 7 Tage nach dem Event) produziert. Ein 3-minütiges News-Format (Eventtag), Rohmaterial (Eventtag) und Interviews sind während der gesamten Saison unter: http://media.freerideworldtour.com/home.asp verfügbar

Freeride World Tour Medien Kontakte:

Pressekontakt Deutschland und Österreich
Lucy Turpin Communications
Brigitte Wenske & Michaela McConnell
+49 89 41 77 61 0
fwt@lucyturpin.com

International Media:
Josefine As
+33 679 04 23 46
media@freerideworldtour.com

TV Distribution:
Quattro Media
Susanne Lenz
media@4msports.com
+49 (0) 8093 - 572 21 (Durchwahl)
+49 (0) 177 - 736 36 72 (mobile)

Über die Freeride World Tour
Die Freeride World Tour (FWT) wurde 2008 gegründet und fand die Begeisterung der Weltelite der Freerider - Skifahrer und Snowboarder. Die Teams touren um die Welt, um auf den extremsten Hängen den Weltmeistertitel zu erkämpfen. Dank der guten Organisation der FWT und der exklusiven Auswahl der Orte hat sich die Freeride World Tour die volle Anerkennung der weltweit besten Athleten, der weltweit bekanntesten Skiorte, die die Events beherbergen, sowie der Medien erworben. Besondere Sorgfalt wird auf Sicherheitsfragen, die Wettbewerbsform und die Bewertung gelegt. Unabhängige Qualifizierungswettbewerbe, so genannte "Freeride World Qualifier" stehen ebenfalls auf dem Programm. Weitere Informationen unter: www.freerideworldtour.com

Über Nissan:
Das Nissan Sports Adventure (NSA)- Programm wurde vor drei Jahren mit dem Ziel gegründet Adventure Sports und einen aktiven Outdoor-Lebensstil zu fördern und zu unterstützen. Das Programm 2010 umfasst die Freeride World Tour, die Freeride World Qualifier-Events, das Nissan Outdoor Games Festival sowie das europäische Team der NSA-Athleten. Die Events, wie auch die Nissan Athleten zeigen Leidenschaft und Engagement, entsprechend dem Ethos der Nissan Sports Adventure. Die Sportler, wie auch Nissan, nehmen die stetigen Herausforderungen an und geben Inspiration für eine neue Generation von Fans. Weitere Informationen unter: www.nissan-sportsadventure.com

Über SWATCH
Swatch, 1983 von Nicolas G. Hayek gegründet und heute unter der Präsidentschaft von Arlette-Elsa Emch, ist eine führende Schweizer Uhren- und Schmuckmarke und eines der trendigsten Labels dieser Welt. Swatch ist Mitglied der internationalen Swatch Group in Biel/Bienne, Schweiz. Die Marke ist Lifestyle- und Trendsportarten durch eine jahrelange Geschichte verbunden, von ihrer Rolle als offizieller Zeitnehmer an Veranstaltungen über den Aufbau des Swatch Pro Teams bis zu Produktinnovationen wie dem revolutionären Swatch Snowpass System, einer eingebauten Zugangs-Funktion für den Einsatz als Skilift-Pass in über 600 Winterdestinationen der Welt. Weitere Informationen unter: www.swatch.com

Über SCOTT:
SCOTT SPORTS SA, mit dem Hauptsitz in Givisiez, Schweiz, zählt zu den führenden Herstellern von Premium Bikes und Accessoires sowie Winter- und Motorsportprodukten. Firmengründer Ed SCOTTs Vision von technischen Innovationen ist auch heute die Grundlage der Firmen-Philosophie: Innovation, Technologie, Design. Mit der langfristig eingegangenen Partnerschaft mit der Freeride World Tour unterstreicht SCOTT die Verbundenheit zum Freeride-Sport. Dieses Engagement passt perfekt zu dem Image und der Markenpositionierung. SCOTT ist der offizielle Tour Ausrüster für Skis, Stöcke, Brillen, Protektoren, Helme und Bekleidung. Mehr Informationen unter: www.SCOTT-sports.com







Freeride World Tour
Josefine As
Voisinand 9
1095 Lutry
+33 679042346

www.freerideworldtour.com



Pressekontakt:
Lucy Turpin Communications
Brigitte Wenske
Prinzregentenstraße 79
81675
München
fwt@lucyturpin.com
089 417761-42
http://www.lucyturpin.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Brigitte Wenske, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1176 Wörter, 9495 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema