info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
cobixx |

cobixx präsentiert auf der conhIT seine Software-Innovation cibX dem interessierten Fachpublikum

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Mehr Effizienz durch visualisierte Daten und Prozesse -Version 1.1 läuft vom 20. bis 22. April 2010 auf der Branchen-Messe in Berlin

Neuried b. München/Berlin - Nicht nur Ärzte und Schwestern klagen über ein zunehmendes Datenaufkommen und zu geringe Zeitbudgets: Wer kann all die digitalen Informationen noch in kürzester Zeit aufnehmen und verarbeiten? Wie können sie nutzbringend für die Strukturierung und Straffung von Klinikprozessen eingesetzt werden? Das interessierte Fachpublikum der bevorstehenden conhIT erwartet in dieser Hinsicht eine spannende Antwort: Der süddeutsche IT-Lösungsanbieter und Branchenspezialist cobixx stellt in diesem Jahr unter anderem seine innovative Software-Lösung cibX vor. Das System, dessen Ersteinsatz in deutschen Kliniken bereits in Vorbereitung ist, visualisiert Daten und Behandlungsprozesse, z. B. in der Zentralambulanz. Das verspricht nicht nur effizientere Prozesse, sondern natürlich auch zufriedenere Patienten.

cibX läuft - ab Sommer 2010 auch erstmals im Krankenhaus
Die Idee hinter cibX ist denkbar einfach: Ärzte und Schwestern sehen auf einem Bildschirm laufend und proaktiv den aktuellen Status der Station - mithilfe einer Schnittstelle zum Krankenhaus-Informationssystem (KIS) und der zum Teil über WLAN generierten Patienten-, Betten-, Raum- und Geräteinformationen. cibX führt alle vorhandenen Daten zusammen und visualisiert sie auf einer grafischen Oberfläche. Veränderungen und entsprechender Handlungsbedarf werden so ganz einfach mithilfe von Symbolen auf einer Planskizze sichtbar - auf einen Blick können Ärzte und Pflegepersonal erfassen, was gerade anliegt und wo ihre nächsten Aufgaben liegen.
cobixx-Geschäftsführer Stefan Derle freut sich bereits auf den Dialog mit dem Fachpublikum: "Wir haben cibX in enger Zusammenarbeit mit Fachleuten in verschiedenen, großen Kliniken entwickelt und kennen deren Bedürfnisse und Anforderungen aus mittlerweile mehr als 70 Projekten im klinischen Umfeld sehr genau. Daher wissen wir: Die vorhandene Fülle an Informationen zu bündeln, zu visualisieren und in einem gemeinsamen Kontext auszuwerten, bringt für den Krankenhausalltag entscheidende Vorteile, vor allem mehr Effizienz und Wirtschaftlichkeit sowie ein deutliches Plus beim Patientenkomfort und der Patientenzufriedenheit. Wir machen uns daher auf reges Interesse gefasst." Einen Vorführ-Effekt befürchtet cobixx nicht - das System ist längst erprobt und läuft stabil. Im Sommer dieses Jahres wird eine erste Installation bereits in einem deutschen Krankenhaus live gehen, weitere sind in Planung.

Nahezu unbegrenzte Möglichkeiten
cobixx hat aber nicht nur die Eigenentwicklung cibX im Gepäck: Der Spezialist für IT-Lösungen im Healthcare-Bereich beschäftigt sich auch intensiv mit neuen Anwendungsmöglichkeiten der Wireless-LAN Technologie - und bringt darüber bereits eine Vielzahl mobiler Dienste ins Krankenhaus. cobixx-Geschäftsführer Stefan Derle: "Neben der WLAN-Telefonie gewinnt hier vor allem der Bereich des Location Based Services immer mehr an Bedeutung. Die raumgenaue Lokalisierung eröffnet eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten, wie beispielsweise das Tracking und die Überwachung von Rollstühlen gegen Diebstahl, die Auffindung von kleinteiligem, aber wertvollem Equipment oder eine automatische Inventur."
Verbindet man die Location-Based-Services- mit der VoWLAN-Technologie, lässt sich das Spektrum an innovativen Diensten noch erweitern. Derle: "Beispielsweise können definierte Fachärzte oder Operateure bei Eintreten eines Notfalls automatisch alarmiert und zugeordnet oder - mit dem Status "Steril am Tisch" gekennzeichnet - aus der Verfügbarkeitskette herausgenommen werden. Die Verknüpfung der uns bereits heute zur Verfügung stehenden Technologien erlaubt es, ein Krankenhaus in wesentlichen Bereichen effizienter und deutlich leistungsfähiger zu gestalten."

Healthcare-Innovationen live auf der conhIT
Wer sich selbst ein Bild von den kommenden, innovativen Entwicklungen in der Krankenhaus-IT machen möchte, wird auf der conhIT vom 20. bis 22. April 2010 in Berlin sicher mehr als fündig werden. Was genau cibX bietet und welche Chancen die Vernetzung neuer, mobiler Technologien für Effizienzgewinn und Pflegequalität eröffnen, davon können sich die Messebesucher am Stand E-110 in Halle 1.2 im persönlichen Gespräch mit den cobixx-Fachleuten und bei einer cibX Demo-Session dann hautnah selbst überzeugen. Weitere Informationen zu cobixx und seinen Healthcare-Lösungen gibt es auch außerhalb der Messepräsenz im Internet unter www.cobixx.de



cobixx
Julia Lorenz
Floriansbogen 2,4
82061 Neuried
089-72441220

www.cobixx.de



Pressekontakt:
Hartzkom
Sabine Gladkov
Anglerstraße 11
80339
München
s.gladkov@hartzkom.de
089-9984 6115
http://www.hartzkom.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabine Gladkov, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 586 Wörter, 4735 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von cobixx lesen:

cobixx | 17.11.2010

cobixx vollzieht Schulterschluss mit Netzwerkspezialisten xevIT

Neuried/Ettlingen - Maßgeschneiderte Branchenlösungen überzeugen vor allem dort, wo sie aus einer Hand kommen. Deshalb treten pünktlich zur Medica mit cobixx und xevIT nun zwei hoch spezialisierte Lösungsanbieter für den Healthcare-Bereich zum ...
cobixx | 14.10.2010

Dem Kostendruck begegnen: Innovative cobixx-Lösungen steigern Effizienz im Gesundheitswesen

Düsseldorf/Neuried - In Neuried bei München entstehen maßgeschneiderte Lösungen aus der Praxis - für die Praxis: Der vor allem auf den Bereich Gesundheitswesen spezialisierte IT-Lösungsanbieter cobixx wird auch in diesem Jahr wieder mit innovat...
cobixx | 21.05.2010

Neue Software-Lösung cibX erkennt für jeden Patienten die richtige Blutkonserve

Neuss/Neuried b. München - Wenn Spenderblut zum Einsatz kommt, ist die Zeit meist knapp: Ein Unfall, Komplikationen bei der OP, eine schwere Geburt. Eine neuartige Software-Lösung von cobixx und Technologie-Partner noFilis stellt nun sicher, dass a...