info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Südstahl GmbH & Co. KG |

Modernste Fertigungsanlage für höchste Qualität

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Südstahl GmbH & Co. KG nimmt neues Fräszentrum in Betrieb


Mertingen, 15. März 2010. Die Südstahl GmbH & Co. KG, Spezialist für Stahlverarbeitung und Lieferant für den Anlagen-, Maschinen-, Werkzeug- und Vorrichtungsbau, erweitert ihren Maschinenpark um ein hochmodernes Fräszentrum für den Werkzeugbau sowie die Einzel- und Kleinserienfertigung. Auf der neuen Anlage können an komplexen Bauteilen von bis zu 20 Tonnen über 64.000 Bearbeitungspositionen angesteuert werden. Mit der neuen Fertigungsanlage erhöht das Traditionsunternehmen seine Leistungsfähigkeit sowie die Qualität seiner Werkstücke.

Im Mertinger Südstahl-Werk wird Anfang Mai eine Universal-Fahrständermaschine der Firma SHW-Werkzeugmaschinen GmbH vom Typ SHW UFZ6 in Betrieb genommen. Die Maschine ist sowohl für das Bohren als auch für das Fräsen konzipiert und ermöglicht die Bearbeitung großer und komplexer Teile in einer Aufspannung. Rüstvorgänge werden so verringert und die Präzision der Bauteile erhöht. Das neue Bearbeitungszentrum ist dabei äußerst flexibel und präzise auf langen Fahrwegen.

„Als Spezialist für die Bearbeitung großdimensionierter Bauteile verfügen wir über ein hohes fertigungstechnisches Know-how. Mit der Investition in das neue Bearbeitungszentrum steigern wir unsere Produktivität, reduzieren die Fertigungskosten und können Bauteile in noch höherer Qualität und Präzision liefern“, so Peter Birkner, Leiter Technik und Vertrieb bei Südstahl.

Flexibler Arbeitsbereich in drei Dimensionen
Das Fräszentrum verfügt über einen universellen 180 Grad-Rotationskopf, der über ein NC-Programm vollautomatisch in insgesamt 64.800 verschiedene Bearbeitungspositionen einschwenken kann. Zur Optimierung der Bearbeitung wurde die Werkzeugmaschine mit einem mittig positionierten Drehschiebetisch und zwei Aufspannplatten kombiniert. Die Verfahrwege betragen 12.000 mm in horizontaler, sowie 3.600 mm in vertikaler Richtung und 1.600 mm in der Tiefe. Auf der Maschine können Bauteile von bis zu 20 Tonnen höchstpräzise bearbeitet werden.

Krise als Chance
„Trotz der großen Herausforderungen am derzeitigen Maschinenbaumarkt blicken wir zuversichtlich in die Zukunft. Wie geplant haben wir eine Reihe von Investitionsmaßnahmen realisiert und so unser Know-how und unseren Maschinenpark für den hart umkämpften Markt fit gemacht“, so Werner Käuferle, Geschäftsführer der Südstahl GmbH & Co. KG.

Über Südstahl GmbH & Co. KG:
Die Südstahl GmbH & Co. KG ist ein modernes, mittelständisches Unternehmen, das sich als Spezialist bei der Verarbeitung von Stahl und als Lieferant für den Anlagen-, Maschinen-, Werkzeug- und Vorrichtungsbau etabliert hat. Das Unternehmen bietet umfangreiche Be- und Verarbeitungsmöglichkeiten aus einer Hand: Thermisches Trennen von Stahl und Aluminium (Autogen-, Plasma -und Lasertechnik), Entgraten, Glühen, Richten, Sandstrahlen, Kanten und Schweißen sowie eine spanende Bearbeitung mit CNC-gesteuerten Anlagen. Darüber hinaus werden Schweißbaugruppen und Maschinenkomponenten mit Stückgewichten bis 20 Tonnen, auch endbeschichtet, hergestellt. Die Südstahl GmbH & Co. KG ist seit Januar 2007 eine hundertprozentige Tochter der Käuferle GmbH & Co. KG. Weitere Informationen finden Sie unter www.suedstahl.de

Unternehmen:
Südstahl GmbH & Co. KG, Industriestraße 2, 86690 Mertingen,
T: 090 78 / 802-0, F: 090 78 / 802-109, info@suedstahl.de

Pressekontakt:
KONZEPT PR GmbH, Karolinenstrasse 21, 86150 Augsburg
Verena Simon, Tel. 0821-34300-17, Fax: 0821-3430077, Email: v.simon@konzept-pr.de




Web: http://www.konzept-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, V. Simon, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 391 Wörter, 3013 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Südstahl GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Südstahl GmbH & Co. KG lesen:

Südstahl GmbH & Co. KG | 09.09.2014

Induktionsverfahren optimiert Bauteile-Qualität

Südstahl setzt bei Richtarbeiten zusätzlich zum bekannten Flammrichten nun auch das Induktionsverfahren für Richt- und Vorwärmarbeiten ein. Vorteile des Verfahrens sind die punktgenaue Tiefenwärme sowie die verminderte Wärmestrahlung. Der Einsa...
Südstahl GmbH & Co. KG | 18.03.2014

Südstahl setzt weiteren Meilenstein bei der Qualitätssicherung

Die notifizierte Stelle DVS Zert GmbH bescheinigt der Südstahl GmbH & Co. KG mit dem Ausstellen des EG-Zertifikats und dem Schweißzertifikat die Kompetenz zur Herstellung von statisch wie dynamisch belasteten Bauteilen. Bei der Herstellung von Tra...
Südstahl GmbH & Co. KG | 23.01.2014

Südstahl baut Qualitätssicherung weiter aus

Die Zertifizierungsstelle SECTOR Cert-GmbH bescheinigt Südstahlmitarbeitern die erfolgreiche Qualifizierung nach DIN EN ISO 9712 Stufe 2 für folgende Prüfverfahren: - Mit der Sichtprüfung (genormt in DIN EN 13018) können die Mitarbeiter vor O...