info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Orange Business Services |

Orange Business Services ist einer von drei weltweiten Microsoft-Partnern für den Vertrieb von Microsoft Online Services

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Klares Zeichen in Richtung Cloud Computing Meilenstein für die Collaboration as a Service-Strategie von Orange Business Services

Orange Business Services wird zukünftig die Microsoft Online Services Standard Suite als Teil eines vollständig integrierten Collaboration-Pakets für Unternehmen in 21 Ländern vertreiben.

Als One-Stop-Shop wird Orange Business Services die Lösung zunächst Großunternehmen und -kunden anbieten. Dazu gehört außerdem der durchgehende Support von der Intregrationberatung bis hin zum Kundendienst und der Anwenderbetreuung.

Die Vereinbarung erlaubt Orange Business Services sein bestehendes Angebot an Business Together mit Microsoft um eine Reihe von Standard Microsoft Online Services zu erweitern. Dazu gehören Exchange Online für den E-Mail-Ausstausch, Office Communications Online für Instant Messaging and Presence, SharePoint Online als Collaborative Portal und Office Live Meeting Online für Web-Conferencing.

Beste Lösungen vereinen Kommunikationsdienstleistungen und erfüllen das Bedürfnis nach Zusammenarbeit bei den Beschäftigten
Mit der Integration von Microsoft Online Services in seine Cloud-Angebote bestätigt Orange Business Services seine Rolle als bester System-Integrator, indem es Microsoft Online Services mit seinen anderen Kommunikations- und Managed Lösungen verbindet. Als Folge davon kann Orange seinen Kunden individuelle Hybrid-Lösungen anbieten und diese sogar in das bereits beim Kunden bestehende IT-System integrieren. Die Intergrations-Services von Orange reichen vom vollständigen Outsourcing bis zu Cloud-Services. Dabei setzt das Unternehmen auf seine Netzwerkfähigkeiten, Zugangsverfahren und Kommunikationsdienstleistungen wie Telefonie für Geschäftskunden, mobile Dienste, Video-Services, etc.

Orange Business Services wird das Angebot von Microsoft Online Services um zusätzliche Dienste wie Datenarchivierung, Netzwerk-Beschleunigung und -optimierung und ein Anwenderportal für Großkunden bereichern. Letzteres zielt darauf ab, die von Orange wiederverkauften Services auf einem Endanwender-Portal zu veröffentlichen und zugleich die wichtigsten Anwendungen des Kunden zu integrieren.

Strategische Partnerschaft gründet auf Expertenwissen von zwei führenden Unternehmen für Cloud Computing
Mit dieser Partnerschaft wird Microsoft Zugang zum Erfahrungsschatz von Orange Business Services haben. Orange Business Services wurde bei den World Communication Awards 2009 im vierten Jahr in Folge als Best Global Operator ausgezeichnet. Das Unternehmen betreut das weltgrößte Voice/Data Netzwerk, das 220 Länder abdeckt, und ist in 166 Ländern mit eigenen Niederlassungen vertreten.

Für Orange Business Services kommt die Vereinbarung sechs Wochen nach der Ankündigung einer Cloud Computing-Strategie zustande und bedeutet eine hervorragende Gelegenheit, den Aufbau von öffentlichen Cloud-Dienstleistungen für Unternehmen durch die Integration der Lösungen von Microsoft auszubauen.

Wesentliche Vorteile für Unternehmen:
- Vorhersehbares Budget und verringerte Kosten für Kollaborationsdienste
- Eine skalierbare Lösung, die keine langfristigen Kapitalinvestitionen erfordert
- Durchgehender Support bei garantierter Service-Qualität
- Eine Lösung, die ein Angebot an Collaboration-Services zur Verfügung stellt, das an unterschiedliche Anwenderprofile und -bedürfnisse angepasst ist
- Verbesserte Mitarbeiterproduktivität und Sicherheit
- Jederzeit und überall Zugang für die Mitarbeiter

Orange Business Services steht für ein umfangreiches public und private Cloud-Angebot
Die Partnerschaft sieht zudem vor, dass das Collaboration as a Service-Angebot von Orange Business Service nun beides abdeckt:
- private Cloud-Lösungen für eine individuelle Kundeninfrastruktur und
- public Cloud-Lösungen für eine gemeinschaftlich genutzte Infrastruktur.


Anmerkung des Verfassers:
Die Vereinbarung mit Microsoft deckt die folgenden 21 Länder ab: Österreich, Belgien, Kanada, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Indien, Irland, Italien, Japan, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Portugal, Singapur, Spanien, Schweden, Schweiz, Großbritannien und die USA.



Orange Business Services
Dagmar Ziegler
Rahmannstraße 11
65760 Eschborn
+49-(0)6196-96 22 39

www.orange-business.com



Pressekontakt:
Maisberger Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH
Ricarda Feiler
Kirchenstraße 15
81675
München
ricarda.feiler@maisberger.com
+49-(0)89-41 95 99 49
http://www.maisberger.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ricarda Feiler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 484 Wörter, 4450 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Orange Business Services


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Orange Business Services lesen:

Orange Business Services | 08.09.2011

Orange Business Services unterstützt weltweite Zusammenarbeit bei AkzoNobel

AkzoNobel, der größte Hersteller von Farben und Lacken weltweit und ein führender Produzent von Spezialchemikalien, hat Orange Business Services mit der Einführung einer vollständig gemanagten Videokonferenzlösung von Cisco für 15 Standorte we...
Orange Business Services | 06.09.2011

Orange Business Services erhöht die Netzwerkkapazität in Südamerika um das Zehnfache

Aufgrund der gestiegenen Nachfrage der internationalen Firmenkunden steigert Orange Business Services die Kapazität seines lateinamerikanischen Netzes um das Zehnfache. Die Arbeiten beginnen im Oktober 2011 zunächst in Brasilien und Chile und weite...
Orange Business Services | 20.07.2011

Orange Business Services eröffnet neues internationales Gateway für Hochgeschwindigkeitsverbindungen im Netz

Orange Business Services, die B2B-Sparte der France Telecom, stellt sein neues, internationales Gateway in Mumbai vor. Dafür hat das Untenehmen zuvor die Freigabe vom indischen Department of Telecommunications (DoT) für seine indische Untereinheit ...