info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Vishay Intertechnology, Inc. |

Vishays Energie-Initiative im Automotive Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Leistungseffiziente Vishay Bauteile für Antriebe von Hybrid- und Elektroautos und Start/Stopp Technologie


Malvern (USA) / Selb, 19. März 2010 – Alternative und nachhaltige Energiekonzepte stehen für Vishay Intertechnology in 2010 mehr denn je im Fokus. Ein wichtiges Segment nimmt dabei der Automotive Markt ein. Hier tätigte Vishay in den Jahren 2005 bis 2009 rund 15 Prozent seines Gesamtumsatzes. In 2009 drehten sich über 30 Prozent bzw. 74 Mio. US-Dollar der Automotive Design-Ins von Vishay um kraftstoffsparende und emissionsreduzierte Antriebskonzepte für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. In diesem Segment verfolgt Vishay eine durchschnittliche Wachstumsrate von 9 Prozent, was in 2012 etwa 45 Prozent des Automotive Designs entsprechen würde. Speziell für die Hybridfahrzeuge bietet Vishay sowohl betriebsfertige als auch kundenspezifisch gefertigte Schlüsselkomponenten, die in HEV-Invertern zum Einsatz kommen: Ein HEV (Hybrid Electrical Vehicle)-Inverter benötigt einen Leistungskondensator mit minimalem Bauvolumen, der je nach Nennspannung (350V bis 850VDC) eine Nennkapazität von 450µF – 1500µF realisieren muss. Vishay entwickelte ein solches DC Link Kondensatormodul (Zwischenkreiskondensator) mit MKP Folien (MKP1848, MKP1849). Es bietet eine hohe Stromtragfähigkeit beim Spitzen- und Effektivstrom sowie hohe Überspannungsfestigkeit bis 2xUN.

Die neue Start/Stopp Technologie wirkt dem Leerlaufleistungsverlust von etwa 10 Prozent entgegen. Sie schaltet den Verbrennungsmotor bei kurzem Stillstand ab, um den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emission zu reduzieren. Mit dieser Technologie sollen bis 2012 alle neuen Fahrzeuge ausgerüstet sein. Ohne den nötigen leistungsfähigen DC/DC Wandler, der die Batteriespannungsunterbrechungsphase überbrückt, würde dieser Vorgang für die Bordspannungsversorgung und damit den Betrieb der Geräte (die trotz ausgeschalteten Motors oder beim Wiederanlassen benötigt werden) große Probleme verursachen. Eine Schlüsselrolle bei der Realisierung spielen Vishays hocheffiziente Komponenten zur Zwischenkreisspannungsstabilisation (dabei kompensiert ein Booster den Batteriespannungsabfall), Hochstromdrosseln der Serie IHLP5050, IHLP6767, TMBS Schottky Dioden der MBRB Serie, PWM optimierte Trench MOSFETs (SQJ848EP) und Batteriestromsensoren (WSBS8518, WSMS5515) zur Überwachung des Lade- und Laststroms dank ausgezeichneter Störfestigkeit und niedrigem Vorlaufverlust. Speziell bei DC/DC und AC/DC Wandlern punktet Vishay mit Kompetenz bei der kundenspezifischen Adaptierung der Komponenten auf die Systeme sowie einer überdurchschnittlichen Schaltleistung und thermischer Performance. Mit den vollständig abgeschirmten Hochstrominduktivitäten der IHLP-Serie nimmt Vishay eine Vorreiterrolle ein. Um den Wirkungsgrad seiner Leistungsbauelemente zu erhöhen, optimiert Vishay die für Schaltregler (Tief- oder Hochsetzer) erforderlichen Leistungsbauteile, wie Speicherdrossel, MOSFETs und Leistungs-Schottky-Diode (Gleichrichtung) sowie den Stützkondensator gezielt auf geringste Schaltverluste und höchste Energiedichte und Effizienz.

Verluste in der Steuerelektronik sind eine Ursache für mehr Kraftstoffverbrauch und somit für einen höheren CO2-Ausstoß. Die Anzahl der diskreten Bauteile in einem Steuergerät (ECU) reicht, je nach Applikation, meistens von 50 bis 2500 Stück. Jedes Bauelement, durch das Strom fließt, erzeugt eine Verlustleistung. Um diese zu minimieren, entwickelt Vishay Bauelemente mit hoher Packungsdichte und geringer Verlustleistung wie zum Beispiel Widerstandsnetzwerke und Arrays verschiedenster Technologien (Dick-, Dünnschicht) oder Kombinationen von R/C Komponenten. Indem diese Arrays Kupferbahnen sparen, reduzieren sie die Leitungsverluste, den Flächenbedarf und damit den Bauraum eines Steuergerätes. Das trägt wiederum zur Gewichtsreduzierung eines modernen Automobils bei.

Vishays Energie-Initiative
Vishay Intertechnology beziffert sein Design-In Potenzial für 2010 auf 1,4 Mrd. US-Dollar, von dem als alternative und nachhaltige Energiekonzepte erkennbare Designs knapp 13 Prozent bzw. 170 Mio. US-Dollar einnehmen. Im Industrie und Automotive Segment beträgt dieser Anteil gar 33 Prozent. Dahinter steht die Entwicklung von immer kleineren und leistungseffizienteren Bauelementen und Halbleitern ebenso wie deren Integration in Gesamtlösungen für alternative Energien und energieeffiziente Anwendungen für die Märkte Automotive/Industrial, Wind/Solar sowie Beleuchtungstechnik (LEDs). Um das Potenzial voll auszuschöpfen reicht es nicht, wenn ein Anbieter die gesamte Palette an Leistungsbauteilen zur Verfügung stellt, sondern er muss insbesondere die kundenspezifische Adaptierung der Komponenten erbringen. Genau diese Feinabstimmung zwischen Systemen und Bauteilen zählt zu Vishays besonderer Kompetenz. Zu den neuesten Produkten zählen: Power-Metal-Strip®-Widerstände WSL, Crowbar Power Resistors, Power Inductor IHLP®, High Power Chipscale MICRO FOOT®, MOSFET, Dr.MOS High Efficient Driver und MOSFET und Trench MOS Barrier Schottky Gleichrichter.

# # #

Über Vishay Intertechnology, Inc. (www.vishay.com)
Vishay Intertechnology, Inc., ein an der New Yorker Börse notiertes (NYSE: VSH) und in der ”Fortune 1000”-Liste enthaltenes Unternehmen, zählt zu den weltgrößten Herstellern von diskreten Halbleiterbauelementen (Dioden, Gleichrichter, Transistoren, optoelektronische Bauteile und ausgewählte IC-Typen) und passiven elektronischen Bauteilen (Widerstände, Kondensatoren, Induktivitäten, Sensoren und Messwandler). Bauelemente von Vishay werden in elektronischen Geräten und Einrichtungen fast aller Art eingesetzt. Das Unternehmen ist in zahlreichen Märkten präsent: Industrieelektronik, Computertechnik, Automobiltechnik, Konsumgüterelektronik, Kommunikationstechnik, Wehr-, Luft-/Raumfahrttechnik und Medizintechnik. Vishay kann seinen Kunden eine Vielzahl von Produkten aus einer Hand anbieten, bringt immer wieder technische Innovationen hervor und verfolgt eine erfolgreiche Akquisitionsstrategie.

Pressekontakte:
Vishay Intertechnology, Inc., Peter Henrici, Senior Vice President Corporate Communications, Telefon: +1 (610) 407 4899; peter.henrici@vishay.com

Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Landshuter Str. 29, 85435 Erding b. München; Tel: 08122 559170, Fax: -29, www.lorenzoni.de
Beate Lorenzoni-Felber, beate@lorenzoni.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susan Bürger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 585 Wörter, 5077 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Vishay Intertechnology, Inc.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Vishay Intertechnology, Inc. lesen:

Vishay Intertechnology, Inc. | 01.06.2011

Vishay Intertechnology auf der Intersolar 2011: Halle C3, Stand 119

Selb, 1. Juni 2011 - Auf der Intersolar präsentiert Vishay auf Stand 119 in Halle C3 leistungsstarke und energieeffiziente Leistungselektronik-Produkte speziell für die Anforderungen von Photovoltaik-Anwendungen, z.B. Wechselrichter, Junction...
Vishay Intertechnology, Inc. | 19.11.2010

Vishay: Gestärkt aus der Rezession - Geschäftszahlen und Ausblick

Selb / Malvern (USA), 18. November 2010 - Vishay Intertechnology, Inc. (NYSE: VSH), einer der weltweilt größten Hersteller von diskreten Halbleitern und passiven elektronischen Bauelementen, schloss sein drittes Geschäftsquartal mit einem Umsatz v...
Vishay Intertechnology, Inc. | 19.11.2010

Vishay: Smart is beautiful - Technologiefortschritt als Treiber für Green Energy

Malvern/USA, Selb - 19. November 2010 - Vishay Intertechnology, Inc. beziffert sein Design-In Potenzial für 2010 auf 1,4 Mrd. US-Dollar. Fast 13 Prozent davon, also knapp 170 Mio. US-Dollar, entfallen auf Designs für alternative und nachhaltige En...