info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SER HealthCare Solutions GmbH |

Ihealthnetworx macht sich stark für IHE als Kommunikationsstandard für die integrierte Versorgung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


SER mit Ihealthnetworx auf der conhIT, Halle 1.2, Stand D 113

Neustadt/Wied / Wien, 19.03.2010. Ihealthnetworx ist die Initiative der GesundheitsInformatik der OÖ Gesundheits- und Spitals-AG (gespag). Sie tritt erstmals in Berlin auf der conhIT 2010 auf. Ihealthnetworx symbolisiert mit "IHE" und "HEALTH" die Integrierte Versorgung im österreichischen Gesundheitsmarkt. Der IHE-Standard ist die Zukunft, um den Informationsaustausch zwischen IT-Systemen im Gesundheitswesen zu standardisieren und zu harmonisieren. Insgesamt 13 Partner verbinden Menschen, Ideen und Systeme zu attraktiven Lösungen im Gesundheitsbereich und stellen dabei den Menschen ins Zentrum.

Seit vielen Jahren sind SER und systema bedeutsame strategische Technologiepartner der gespag in Oberösterreich. Mit den beiden Partnern systema und SER wurde die Idee einer offenen und vernetzten IT-Architektur in der Oö. Gesundheits- und Spitals-AG (gespag) bereits erfolgreich umgesetzt. Mittels der Integration von ECM und KIS hat die gespag heute bereits einen Technologievorsprung erlangt, der eine intelligente vernetzte Informationsverteilung innerhalb des Klinikverbundes ermöglicht.

Nun gilt es, diese Offenheit zu allen klinischen Systemen in und außerhalb des Klinikums herzustellen. Damit kommt die gespag ihrem zentralen Anliegen, einerseits alle Produkte und Lösungen intern zu integrieren, aber auch für zukünftige Projekte, wie z.B. für die Elektronische Gesundheitsakte (ELGA) im Rahmen der integrierten Versorgung offen zu sein, einen erheblichen Schritt näher.

Oberösterreich hat sich das große Ziel gesetzt, die integrierte Versorgung basierend auf IHE-Standards zu realisieren. Zukünftig sollen für jeden Bürger von der Prävention bis hin zur Pflege alle Daten strukturiert bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden können. Die GesundheitsInformatik der gespag übernimmt in diesem Projekt die führende Rolle.

Durch die Standardisierung der Arbeitsabläufe mittels IHE verspricht sich die gespag, Prozesskosten zu minimieren und die Qualität der Prozesse zu verbessern, indem Informationen und Dokumente, gleich mit welchem System sie erstellt wurden, auch in Folge-Systemen weiterbearbeitet werden können.

Im Vorfeld der conhIT unterzieht sich SER auf der diesjährigen Connectathon in Bordeaux der Prüfung der Initiative "Integrating the Healthcare Enterprise" (IHE). Mit dieser Prüfung will SER basierend auf Standards die Offenheit in der Kommunikation zu klinischen Systemen unter Beweis stellen. SER wäre damit das erste offizielle IHE-Dokumentenarchiv für Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Auch systema konnte bereits wiederholt beweisen, dass ihre Lösungen auf höchst entwickelter, IHE-standardisierter und technischer Basis in der Lage sind, erfolgreich mit anderen Systemen zu kommunizieren.

Auf dem Messestand der conhIT, Halle 1.2, Stand D 113, finden Sie SER im Rahmen der ihealthnetworx.com Initiative mit folgenden Partnern:

- act Management Consulting
- calpana business consulting
- CON-ECT Eventmanagement
- Devoteam Consulting
- DGVP - Deutsche Gesellschaft für Versicherte und Patienten
- Dr.Siegmund Priglinger - BARC
- GesundheitsInformatik
- Pascom
- PROLOGICS
- systema HUMAN INFORMATION SYSTEMS
- Telekom Austria
- :wanted CERTIFIED AUSTRIAN ADVERTISING AGENCY

Über die Oö. Gesundheits- und Spitals-AG gespag

Der Bereich GesundheitsInformatik wird als internes CostCenter der Oö. Gesundheits- und Spitals-AG (gespag) geführt und versteht sich als kompetenter, innovativer und zukunfts- und marktorientierter IT-Dienstleister im österreichischen Gesundheitswesen, mit Fokus auf die Leistungserbringung für die Einrichtungen der gespag aber auch für den externen Markt in der Gesundheitsbranche.
Die Oö. Gesundheits- und Spitals-AG (gespag) ist mit einem Marktanteil von rund 45% Oberösterreichs größter Krankenhausträger und betreibt dzt. 10 Krankenhäuser an 11 Standorten, davon 8 Allgemeine Krankenhäuser und 2 Sonderkrankenhäuser. Mit Vöcklabruck und Steyr gibt es unter den Allgemeinen Krankenhäusern zwei Schwerpunktkrankenhäuser mit 570 bzw. 650 Betten. Sonderkrankenhäuser sind die Nervenklinik Wagner-Jauregg sowie die Frauen- und Kinderklinik in Linz. In der gespag-Unternehmensgruppe sind rund 9.300 MitarbeiterInnen beschäftigt. Die gespag bekennt sich zu einer regionalen, in das jeweilige sozio-kulturelle Bild der einzelnen Regionen eingebetteten, medizinischen Versorgung. Um den Patienten eine möglichst umfassende Behandlung und eine hohe Sicherheit zu gewährleisten, kooperieren mehrere Häuser in einer Region.

Über die systema Human Information Systems GmbH

Die systema Human Information Systems GmbH
ist der größte spezialisierte Anbieter medizinischer Software in Österreich. Als Tochter des weltweit führenden e-Health Unternehmens CompuGROUP Holding AG optimiert das oberösterreichische Unternehmen mit seinen Informationsdienstleitungen alle ärztlichen, pflegerischen und organisatorischen Tätigkeiten in Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen. systema steht für IT-Innovationen, die echte Verbesserungen für das Gesundheitswesen bringen und optimale Qualität bei größtmöglicher Wirtschaftlichkeit ergeben. Gemäß dem Unternehmensleitbild "Gesundheit braucht Menschen, die handeln" setzt systema seit der Gründung im Jahr 1972 Standards für ein sicheres und effizientes Gesundheitswesen. systema beschäftigt derzeit mehr als 250 Mitarbeiter an sechs Standorten in Österreich (Zentrale in Steyr sowie Büros in Graz, St. Pölten, Linz, Salzburg und Wien).

Über die SER HealthCare Solutions GmbH

Die SER HealthCare ist der Spezialist für digitale Dokumentenlogistik und sorgt dafür, dass die richtigen Informationen zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und bei den richtigen Personen sind.
Unsere große Vision ist das papierlose Krankenhaus. Dazu bieten wir mit dem LENUS Hospital Content Management klinikweit eine umfassende Produktsuite, basierend auf den Software-Technologien für elektronische Archivierung, Dokumentenmanagement, Retrieval, Workflow-Management und automatisierte Dokumenteneingangserfasssung. Hierauf aufbauend erhalten Sie spezialisierte Lösungen für Verwaltung und Medizin für alle Aktenformen, z.B. Patientenakte, Vertragsakte und Personalakte, und Prozesse, z.B. Posteingang, Rechnungseingang, Beschwerdemanagement etc. Der hieraus resultierende Nutzen ist essentiell zur Zukunftssicherung für jedes Krankenhaus: Wir optimieren und erhöhen die Geschwindigkeit und Transparenz der Dokumentenprozesse, sichern die Prozessqualität und führen so zu erhöhter Effizienz und Wirtschaftlichkeit.
Als Pionier für elektronische Archivierung stellt SER dem Krankenhausmarkt seine Erfahrungen aus weit mehr als 1.300 Projekten, davon ca. 10 Prozent im Klinikmarkt, zur Verfügung. Mit insgesamt rund 320 Mitarbeitern verfügt die SER über ausreichend Ressourcen für Produktentwicklung (Made in Germany) und Projektrealisierung. Weitere Informationen: www.lenus.info sowie www.ser.de.


Weitere Informationen & Bildmaterial erhalten Sie bei:

gespag GesundheitsInformatik
Elke Reich-Weinzinger
Marketing und interne Kommunikation
Krankenhausstraße 26-30
A-4020 Linz Tel.: +49 (0) 5 055463-21135
Fax: +49 (0) 5 055463-41101
eMail: elke.reich-weinzinger@gespag.at
Internet: www.gesundheitsinformatik.at
www.ihealthnetworx.com

SER HealthCare Solutions GmbH
Bärbel Heuser-Roth
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Innovationspark Rahms
D-53577 Neustadt/Wied Tel.: +49 (0) 26 83-9 84-2 20
Fax: +49 (0) 26 83-9 84-2 22
eMail: baerbel.heuser-roth@ser.de
Internet: www.ser.de

systema Human Information Systems GmbH
Thomas Kastenhofer
head of marketing and communication
Pachergasse 4
A-4400 Steyr Tel.: +43 (0) 7252 587 1465
Fax: +49 (0) 7252 587 9300
eMail: thomas.kastenhofer@systema.info
Internet: http://www.systema.info



SER HealthCare Solutions GmbH
Bärbel Heuser-Roth
Innovationspark Rahms
53577
Neustadt/Wied
baerbel.heuser-roth@ser.de
02683/984-220
http://www.lenus.info


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bärbel Heuser-Roth, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 924 Wörter, 8081 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SER HealthCare Solutions GmbH lesen:

SER HealthCare Solutions GmbH | 20.04.2010

DOXiS4 ist erstes IHE-konformes Dokumentenarchiv

Neustadt/Wied, 20.04.2010. DOXiS4 ist das erste IHE-zertifizierte Dokumentenarchiv in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auf der IHE Connectathon"10 in Bordeaux absolvierte die von der SER HealthCare Solutions in ihrem DOXiS4 Patientenarchiv v...