info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Römheld GmbH Friedrichshütte |

Für komplizierte Geometrien

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Start für ROEMHELD Schwenkspanner ohne Schwenkhub


Eigentlich ist das Prinzip einfach: Der hydraulische Schwenkspanner ohne Schwenkhub ist ein doppelt wirkender Zugzylinder, bei dem ein Teil des Kolbenhubs zur Drehung der Kolbenstrange ohne Axialhub genutzt wird. So kann das Spanneisen leicht in Taschen oder Vertiefungen ansetzen, die nur geringfügig höher als das Spanneisen selbst sind.

Was in der Theorie einfach klingt, haben die ROEMHELD Fachleute mit ihrem hohen Erfahrungspotential jetzt auch technisch perfekt in die Praxis umgesetzt. Wo bisher die Spannpunkte zum Be- und Entladen der Vorrichtung frei sein müssen, können jetzt auch Taschen oder Vertiefungen genutzt werden. Die Kolbenstange wird zusammen mit dem Spanneisen ohne Axialhub in die gewünschte Richtung gedreht und nach dem Einschwenken über die Spannstelle erfolgt der lineare Spannhub. Damit das Prinzip möglich wird, sind ein gegenüber herkömmlichen Schwenkspannern höherer Produktionsaufwand und mehr Innenteile erforderlich, die perfekt aufeinander abgestimmt sein müssen.

Ideal für komplex konstruierte Werkstücke

Gerade für komplex gestaltete Guss- oder Alugussteile mit komplizierten Verrippungen ist es ideal, auf einen Schwenkhub verzichten zu können. Neben der hohen Prozesssicherheit kommt eine weitere Zeitersparnis durch den in eine Tasche einschwenkbaren Spannhebel hinzu. Die Forderung nach zeitgemäßem schnellen Be- und Entladen der zu bearbeitenden Werkstücke wird so erfüllt.

Der Schwenkspanner mit seiner kompakten Flanschbauform und seinem maximalen Betriebsdruck von 350 bar ist wahlweise mit rechts oder links schwenkender Ausführung erhältlich, wobei der Schwenkwinkel-Standard bei 90° liegt. Aber auch Sonderschwenkwinkel zwischen 20° und 70° sind auf Anfrage möglich. Ebenso wie der Metallabstreifer als Option gewählt werden kann, der den serienmäßigen FKM-Abstreifer vor mechanischer Beschädigung schützt. Optional ist ebenfalls eine elektrische oder pneumatische Positionskontrolle möglich.

Die verstärkte Schwenkmechanik ohne Überlastsicherung übersteht während des Schwenkvorgangs auch eine Kollision des Spanneisens mit dem Werkstück bis zu einem Druck von 100 bar.

Gebündelt mit der hochpräzisen Fertigung und einer am Kunden orientierten Denkweise hat ROEMHELD hier eine zielgerichtete Lösung für Spannaufgaben gesucht und anwendungsorientiert umgesetzt.


Web: http://www.roemheld.de/de/roemheld.aspx?cmd=PRESSE


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ralf Trömer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 255 Wörter, 2029 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Römheld GmbH Friedrichshütte lesen:

Römheld GmbH Friedrichshütte | 29.09.2010

Robuste Schwenkmechanik

Höchste Flexibilität bietet die bewährte Schwenkspanner-Baureihe mit robuster Schwenkmechanik, die ROEMHELD jetzt mit nochmals verbesserten Produkteigenschaften weiterführt. So wurden verschiedene Konstruktions-änderungen durchgeführt, die zu e...
Römheld GmbH Friedrichshütte | 12.02.2010

Brabant Components nutzt ROEMHELD-Know-How

Brabant Components nutzt ROEMHELD-Know-How „ROEMHELD brachte die Lösung auf den Punkt“ Erstmaliger Einsatz von positionsflexiblen Spannpratzen in der Fertigung von verformungsempfindliche Gussteilen Für das niederländische Unternehmen B...
Römheld GmbH Friedrichshütte | 04.11.2009

Modular, flexibel und wirtschaftlich

Mit manuellen Tätigkeiten schneller auf schwankende Produktmengen und höhere Produktvielfalt reagieren Im Montagebereich waren die vergangenen Jahrzehnte insbesondere geprägt durch Maßnahmen zur Kostenreduzierung. Dabei standen vor allem der E...