info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
proLean Consulting AG |

"VQIK IST DER WEGWEISER AUS DER KRISE"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


* Dr. Bodo Wiegand rät dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft zu schnell umsetzbaren Lean Management-Methoden


Mit "VQIK" empfahl Dr. Bodo Wiegand, Vorstand der Düsseldorfer proLean Consulting AG, den Zuhörern seines vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft initiierten Vortrags ("Standort Deutschland - Wege aus der Krise", 9.7. in Düsseldorf) keine geheimnisvolle Rezeptur aus der betriebswirtschaftlichen Alchimistenküche, sondern eine Vorgehensweise, die auf schnell umsetzbare Lean Management-Methoden setzt. Verfügbarkeit, Qualität, Individualität und Kosten sind nach den Erkenntnissen des Chef-Consultants der auf die strategische Planung und Umsetzung von Lean Management-Konzepten spezialisierten Beratungsgesellschaft, die Eckpfeiler für eine auch in die Zukunft reichende tragfähige Unternehmensplattform: "Nur wenn es den Unternehmen gelingt, den schwierigen Spagat zwischen steigendem Qualitätsanspruch, bedrohlicher Kostenfalle, permanenter Verfügbarkeit und individualisierten Produkten zu bewältigen, kann die Quadratur des Kundenwunsches nach möglichst preiswerten, möglichst hochwertigen, möglichst individuellen und möglichst sofort lieferbaren Erzeugnissen durchbrochen werden."

Für Dr. Wiegand führt diese Forderung zu einem "Business on Demand", mit dem eine radikale Kundenorientierung "auf hohem Niveau" verbunden ist. Um ihre Wettbewerbsfähigkeit nicht nur zu halten, sondern kontinuierlich auszubauen, sind die Unternehmen permanent gefordert, die Faktoren Verfügbarkeit, Qualität und Individualität zu optimieren und dabei die Kosten zu minimieren. Die Suche nach Kosten senkenden Maßnahmen führt dabei zu einer ständigen Rationalisierung der Produktionsabläufe und fordert schlanke Unternehmensstrukturen und -prozesse. Für Dr. Bodo Wiegand ist es daher nicht verständlich, dass in Deutschland erst rund ein Fünftel aller Unternehmen Lean Management-Methoden anwendet "und daher in den meisten Betrieben noch reichlich Einsparungspotenziale vorhanden sind." Schon heute könnten Unternehmen - und dies gilt insbesondere auch für den Mittelstand -, die ihre Strukturen und Prozesse auf Höchstverfügbarkeit trimmen, ein Umsatzwachstum von 20 Prozent generieren und dabei Kosten in gleicher Größenordnung reduzieren.

Dr. Bodo Wiegand hat mit seiner Beratungsgesellschaft (Kunden u.a. ThyssenKrupp, Deutsche Bahn, Deutsche Telekom Immobilien) ein Workshop-Konzept entwickelt, in dem Mittelständlern in zwei Tagen aufgezeigt werden kann, wie sie ihre Unternehmensabläufe innerhalb weniger Wochen unter Einbeziehung aller Mitarbeiter ohne zusätzliche Investitionen drastisch positiv verändern können. Im Rahmen dieser branchenorientierten Seminare (Kosten für ein Zweitagesseminar mit max. zehn Teilnehmern: ab ca. 6.000 Euro) wird nach der "VQIK"-Formel u.a. aufgezeigt, wie sich in den Unternehmen etwa Durchlaufzeiten verringern (V), die Fertigung einfacher steuern und kontrollieren (Q), die Flexibilität erhöhen (I) und die Bestandsmengen reduzieren (K) lassen. Dr. Bodo Wiegand: "Mit Business on Demand werden die Geschäfts-, Produktions- und Serviceprozesse eines Unternehmens wirkungsvoll zusammengeführt. Wir verbinden dabei die Präzision und Schnelligkeit der schlanken Produktion mit maßgeschneiderten Lösungen für die gesamte Wertschöpfungskette."

Der Weg aus der Krise führt demnach nicht über neue Rezepturen, sondern über neue Regeln: Die konsequente Anpassung an die Wettbewerbsfaktoren Verfügbarkeit, Qualität, Individualität und Kosten ist eine. Vielleicht die künftig entscheidende...

Kontakt:
proLean Consulting AG
Dr. Ulrike Schömig,
Marketing-Manager
Kalkumer Schlossallee 53
D - 40489 Düsseldorf
Telefon: +49-211-42 27 66-0
Telefax: +49-211-42 27 66-66
Email: schoemig@prolean.de
www.prolean.de

Die 1995 von Dr. Bodo Wiegand (Vorstand) gegründete proLean Consulting AG, Düsseldorf, ist eine Beratungsgesellschaft, die sich auf die strategische Planung und Umsetzung von Lean Management-Konzepten in Industrieunternehmen, bei Netzbetreibern und im Bereich des Facility Managements spezialisiert hat. Die proLean-Vorgehensmethodik hebt sich von anderen Consulting-Unternehmen durch eine praxisnahe Umsetzung und konsequente Ausrichtung auf die gleichzeitige Verbesserung der vier entscheidenden Wettbewerbsfaktoren Verfügbarkeit, Qualität, Individualität und Kosten ab. Die 40 berufserfahrenen proLean-Berater verstehen sich als Resultants, die als "Strategen im Blaumann" vor Ort in den Betrieben die Mitarbeiter eines Unternehmens und deren Integration bei der Umsetzung in den Fokus ihrer Beratungen stellen. Projekte wurden u.a. bei Bosch, Deutsche Bahn, Deutsche Telekom (Immobilien), Eisenbahn und Häfen, NBM Rail, Schmidt + Clemens, Siemens, ThyssenKrupp, Vaillant, Voest, VDO und Vogelsang durchgeführt. proLean ist Mitglied im BDU (Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V.).

Web: http://www.prolean.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabine von der Heyde, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 568 Wörter, 4821 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von proLean Consulting AG lesen:

proLean Consulting AG | 30.07.2003
proLean Consulting AG | 17.03.2003

Factory Fitness: KOSTENNEUTRALES FITNESS-PROGRAMM FÜR FERTIGENDE UNTERNEHMEN

Düsseldorf. - Für produzierende Unternehmen, die über eine methodische Analyse ihrer Geschäfts- und Leistungsprozesse sowie eine optimierte Wertstromkette ihre Wettbewerbskraft stärken wollen, bietet die Düsseldorfer proLean Consulting AG jetzt...
proLean Consulting AG | 03.05.2002

"BUSINESS ON DEMAND": MIT RADIKALER KUNDENORIENTIERUNG STELLEN SICH UNTERNEHMEN DEN HERAUSFORDERUNGEN VON MORGEN

Düsseldorf. - Die zunehmende Internationalisierung der Märkte und die den Globus umspannende Dynamik des Internets zwingen viele Unternehmen zu einer Neuorientierung ihrer Strategien. Beim Kampf um weltweite Marktanteile wird das Geschehen längst ...