info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
USU Software AG |

USU Software AG gibt endgültige Geschäftszahlen 2009 bekannt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


- Umsatz leicht über Vorjahr, Ergebnis deutlich gesteigert, - Dividendenzahlung von EUR 0,15 je Aktie vorgeschlagen - Weiterer Ausbau der konzernweiten Liquidität erzielt - Umsatz- und Ergebniswachstum für 2010 avisiert

Möglingen, 25. März 2010 - Im Geschäftsjahr 2009 steigerte die USU Software AG ungeachtet der weltweiten Rezession den konzernweiten Umsatz gegenüber dem Vorjahr leicht um 0,2% auf TEUR 34.048 (2008: TEUR 33.977). Obwohl die Gesellschaft zielgerichtet in die konzernweiten Auslands- und Partneraktivitäten im Rahmen der Internationalisierungsstrategie sowie die Weiterentwick-lung der Konzernprodukte investierte, verbesserte die USU-Gruppe das operative Ergebnis (EBITDA) deutlich um 11,3% auf TEUR 2.546, nach einem Vorjahresergebnis von TEUR 2.287. Bedingt durch die Aktivierung von steuerlichen Verlustvorträgen der Konzerntochter USU AG, mit der eine außerplanmäßige Goodwill-Abschreibung bei der USU Software AG in gleicher Höhe einherging, verringerte sich zum einen das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Geschäftsjahr 2009 auf TEUR 453 (2008: TEUR 967), während gleichzeitig ein Steuerertrag von TEUR 772 (2008: TEUR -181) anfiel. Der saldierte Nachsteuereffekt aus den vorgenannten Maßnahmen ist ohne Ergebnisauswirkung. Entsprechend erhöhte USU den Jahresüberschuss von TEUR 1.294 im Vorjahr um 19,5% auf TEUR 1.546 im Jahr 2009.

Bei einer durchschnittlich im Umlauf befindlichen Anzahl von 10.021.054 (2008: 10.185.235) Stückaktien steigerte USU den Gewinn pro Aktie von 0,13 EUR im Jahr 2008 auf 0,15 EUR. Im Sinne einer aktionärsfreundlichen Dividendenpolitik werden Vorstand und Aufsichtsrat der USU Software AG der ordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft am 15. Juli 2010 eine Dividende je Aktie von EUR 0,15 (2008: EUR 0,15) vorschlagen, um die Aktionäre der USU Software AG wie angekündigt am Unternehmenserfolg des Jahres 2009 zu beteiligen.

Als Folge des positiven operativen Geschäftsverlaufes erzielte die USU-Gruppe gegenüber dem Vorjahr einen deutlichen Anstieg des Cash-Flow aus der betrieblichen Tätigkeit auf TEUR 4.036 (2008: TEUR 1.814). Mit einer Gesamtliquidität von TEUR 10.888 (2008: TEUR 9.541), einer auf 85,7% (2008: 84,8%) verbesserten Eigenkapitalquote und keinerlei Bankverbindlichkeiten ist die USU Software AG zum Ende des Geschäftsjahres 2009 weiterhin äußerst solide finanziert, um auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten gezielte Investitionen und, sofern sich potenzielle Akquisitionsoptionen bieten, Unternehmensbeteiligungen oder -zukäufe zu tätigen.

Die Belegschaft baute USU im Gesamtkonzern auf 269 (2008: 252) Mitarbeiter zum Stichtag 31. Dezember 2009 aus. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies einen Anstieg des konzernweiten Personals um 6,7%.

Der Auftragsbestand der USU-Gruppe belief sich zum 31. Dezember 2009 auf
TEUR 13.421 (2008: TEUR 14.177). Der ausgewiesene Rückgang im Vorjahresvergleich resultiert erwartungsgemäß aus der Abarbeitung mehrjähriger Beratungsaufträge, während sich der wartungsbezogene Auftragsbestand positiv entwickelte.

Nach der erfolgreichen Geschäftsentwicklung der USU-Gruppe im rezessionsgeprägten Jahr 2009 rechnet der Vorstand auch für das Jahr 2010 mit einem positiven Geschäftsverlauf. Sichtbare Wachstumsbeiträge sollen dabei vor allem aus dem internationalen Partnergeschäft resultieren, welches zu einer signifikanten Erhöhung des Auslandsanteils am Konzernumsatz beitragen wird. In Summe erwartet der Vorstand der USU Software AG unter der Prämisse einer nachhaltigen konjunkturellen Erholung, im Geschäftsjahr 2010 ein über dem Durchschnitt des IT-Marktes liegendes Umsatzwachstum im Gesamtkonzern zu erzielen. Dabei soll das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im Vergleich zum Konzernumsatz abermals überproportional ausgebaut werden. Gleichzeitig wird die Gesellschaft zielgerichtet in den weiteren Ausbau der Internationalität der USU-Gruppe sowie in maßgebliche Produktinnovationen investieren, um auch mittel- bis langfristig eine Umsatz- und Ergebnissteigerung zu erzielen. Auf Basis dieser Prognose plant der Vorstand sowohl für das Jahr 2010 als auch zukünftig, die aktionärsfreundliche Dividendenpolitik der vergangenen Jahre fortzuführen.

Diese Unternehmensmitteilung ist unter http://www.usu-software.de abrufbar.


USU Software AG
Falk Sorge
Spitalhof
71696 Möglingen
+49 (0) 71 41 - 48 67 351

http://www.usu-software.de



Pressekontakt:
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Max-von-Laue-Str. 9
86156
Augsburg
ehrenwirth@phronesis.de
+49 (0) 821 444 800
http://www.phronesis.de


Web: http://www.usu-software.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marcus Ehrenwirth, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 544 Wörter, 4433 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: USU Software AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von USU Software AG lesen:

USU Software AG | 24.11.2016

White Paper vom IT-Servicemanagement-Experten Stephen Mann: Self-Service erfolgreich im IT-Support etablieren

Möglingen, 24.11.2016 - Ein großes Problem bei den meisten Self-Service-Initiativen ist die mangelnde Akzeptanz der Anwender. Das Ziel der Ticket-Reduktion wird dadurch nicht erreicht. In seinem White Paper zeigt Stephen Mann auf, welche Fehler man...
USU Software AG | 17.10.2016

Heidelberg und USU setzen Entwicklungs­projekt "Big Data für Smart Service" erfolgreich um

Heidelberg, Möglingen, 17.10.2016 - Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) erweitert in Zusammenarbeit mit der USU Software AG (USU) ihr Serviceportfolio, um mit zusätzlichen datenbasierten Dienstleistungen den veränderten Kundenanforderu...
USU Software AG | 07.10.2014

awinta stattet Apotheken in Deutschland mit USU-Technologie aus

Möglingen, 07.10.2014 - Mit rund 6.000 zu betreuenden Kunden ist die awinta GmbH Marktführer für Apothekensoftware im deutschen Gesundheitsmarkt. Um den Service für ihre Kunden weiter zu verbessern, integrierte awinta die Self-Service-Technologie...