info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fachverband Sponsoring FASPO |

17. Internationaler Sponsoring Award in Hamburg vergeben

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 1)


Fachverband Sponsoring FASPO zeichnet beste Sponsoringprojekte aus

Der Fachverband für Sponsoring FASPO hat am 25. März 2010 die besten Sponsoringprojekte des Jahres 2009 mit dem 17. Internationalen Sponsoring Award ausgezeichnet. Die Preise wurden im Rahmen der Fachtagung SPONSORING SUMMIT in den Räumen der Handelskammer Hamburg vergeben. Der FASPO ist die zentrale Interessenvertretung der Sponsoringbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz, mit Sitz in Hamburg und Winterthur. Die Bewertung erfolgte durch eine neutrale, internationale Fachjury. Bewertet wurden Planung, kreative Umsetzung, Realisation, Leistungs- und Wirkungskontrolle sowie der innovative Ansatz.

Der Internationale Sponsoring Award gilt als die wichtigste Auszeichnung der Sponsoringbranche.

In der Kategorie Sportsponsoring wurden drei Awards vergeben:
Einen Award erhielt Audi für den "Audi Cup 2009" (Agentur Ledavi GmbH). Nach Meinung der Jury wurde eine höchst attraktive internationale Kommunikationsplattform gefunden, mit exzellenter Umsetzung und hervorragenden Leistungswerten, die einmal mehr belegen, dass intelligent aufgebaute Sponsorships sich oftmals durch einen hohen Grad an Wirtschaftlichkeit auszeichnen.

Vattenfall erhielt einen Award für die Aktion "Eine WM voller Energie" (Agenturen McCann, Weber Shandwick), mit der das Unternehmen die Leichtathletik-WM begleitete. Vattenfall hat mit vielfältigen Aktivitäten die WM in Berlin, und auch das Unternehmen selbst, nachweislich erfolgreich erlebbar gemacht. Und damit bewiesen, dass nicht nur Fußball-Events hierzulande als hochattraktive Sponsoringplattform genutzt werden können.

Für ihr Paralympisches Engagement erhielt die Allianz (Agentur GMR Marketing) einen der begehrten Awards. Der Allianz gelingt es, sich als Partner des Deutschen Behindertensportverbandes zu etablieren und glaubwürdig gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Damit verbindet das Projekt in vorbildlicher Weise Elemente des Sportsponsorings und klassischer CSR zu einem nachhaltigen Konzept und verbessert die öffentliche Wahrnehmung des Paralympischen Sports.

In der Kategorie Kultursponsoring erhielt die RWE AG einen Award für ihr Engagement zugunsten der Ausstellung "60 Jahre 60 Werke" zum 60. Geburtstag der Bundesrepublik Deutschland. Die Jury bewertet das Projekt, das aufgrund der Restriktion auf 60 Werke durchaus für Diskussionen im Kulturbereich gesorgt hat, als besonders interessant, weil durch eine Medienkooperation mit BILD auch Bevölkerungskreise mit den Werken in Berührung kamen, die sich oftmals nicht für bildende Kunst interessieren.

In der Kategorie Publicsponsoring erhielt das Schweizer Unternehmen Axpo einen Award für das Projekt "Axpo Fair Play Trophy". Dem Titelsponsor der "Axpo Super League", der 1. Schweizer Fussball Liga, gelingt es mit dem Projekt eine Brücke vom Verhalten der Spieler und Teams zur Gewaltproblematik der Fans, d.h. von der Fairness auf dem Platz zu der Fairness vor und nach dem Spiel zu schlagen. Damit demonstriert Axpo nachdrücklich ein ganzheitliches Verantwortungsbewusstsein. Dass auch die relevante Zielgruppe des Unternehmens hiervon Kenntnis nimmt, belegen Marktforschungsdaten zweifelsfrei.

Neben dem Publicaward wurde in dieser Kategorie auch eine Auszeichnung vergeben. Sie erhielt die Ostfriesische Tee Gesellschaft Laurens Spethmann (Agentur Initiative Media) für das Sponsoringprojekt "Milford sucht Helden". Die Jury beeindruckte die innovative Umsetzung einer Marken-Repositionierung im Lebensmittelmarkt durch ein zielgruppenadäquates Themenkonzept. Und der Fakt, dass dieses Projekt nachweislich hervorragend im Markt gearbeitet hat.

Den Internationalen Sponsoring Award in der Kategorie Innovation erhielt die DFL für ihr Projekt "Sportler für Sportler". Die DFL (Deutsche Fußball Liga) engagiert sich neben dem Fußball gemeinsam mit der Deutschen Sporthilfe für andere Sportarten und fördert diese nachhaltig. Die Kampagne erzielte eine enorme Beachtung in den Medien und verdeutlicht eindrucksvoll den Gedanken der Solidarität im Spitzensport.

Jean-Baptiste Felten, Vize-Präsident des Fachverbandes Sponsoring FASPO und Jury-Vorsitzender: "Die Preisträger des 17. Internationalen Sponsoring Awards belegen aus unserer Sicht zwei Fakten: Sponsoring arbeitet auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten erfolgreich im Markt - egal, ob es sich um Projekte im Sport, der Kultur, im Mediensponsoring oder Corporate Responsibility handelt. Erfolgreiche, professionell geführte Sponsoringprojekte zeichnen sich durch eine zielgruppenadäquate Planung, kreative Umsetzung und Wirkungsmessung aus. Wir freuen uns mit den Preisträgern und gratulieren diesen von ganzem Herzen."

Die Jury des 17. Internationalen Sponsoring Awards: Jean-Baptiste Felten (Vorsitz), FASPO-Vizepräsident (Felten & Cie., Winterthur); Christine Angenendt (Pilot Group); Marco Bernasconi (WEMF, Schweiz); Miriam Hebben (Horizont); Oskar Gut (Schweiz); Prof. Arnold Hermanns (Universität der Bundeswehr, München); Mag. Brigitte Kössner-Skoff (Initiativen Wirtschaft für Kunst, Wien); Dr. Dieter Mussler (Mussler & Felten, Frankfurt); Bernd Reichstein (FASPO-Präsident); Lutz Weidner (Bureau Weidner); Yvonne Wodzak (New Business).



Fachverband Sponsoring FASPO
Petra Oppermann
Rödingsmarkt 43
20459 Hamburg
040-609508-33

www.faspo.de



Pressekontakt:
Kirchner ProMedia PR
Heinz Kirchner
Tunnkoppelring 39
22359
Hamburg
h.kirchner@promedia-pr.de
040-644302-37
http://www.promedia-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heinz Kirchner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 658 Wörter, 5501 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fachverband Sponsoring FASPO lesen:

Fachverband Sponsoring FASPO | 22.10.2010

Hospitality in der Praxis

"Hospitality in der Praxis" ist das Thema einer Fachtagung, die der Fachverband Sponsoring FASPO am Donnerstag, den 25. November 2010 in Frankfurt/Main in der Zeit von 14.30 bis 17.30 Uhr durchführt. FASPO-Mitglied Dr. Thomas Dehesselles, Facha...
Fachverband Sponsoring FASPO | 18.10.2010

Jahrbuch Sponsoring 2011 erschienen

Rund 4,2 Milliarden Euro wurden im Jahr 2009 in Deutschland in Sponsoring investiert. Mit 2,6 Milliarden Euro entfiel der größte Teil davon auf Sportsponsoring. Für das laufende Jahr 2010 erwartet die Branche nach der Studie Sponsor Visions Spons...
Fachverband Sponsoring FASPO | 11.10.2010

Sponsoringverband FASPO schreibt den 18. Internationalen Sponsoring Award aus

Der Fachverband Sponsoring FASPO, die zentrale Interessenvertretung der Sponsoringbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz, zeichnet im März 2011 die besten Sponsoringprojekte des Jahres 2010 mit dem 18. Internationalen Sponsoring Award...