info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sodos GmbH |

Gaus- das einfache Verfahren zur Benutzeridentifikation im Internet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Keine Logins und Passwörter, keine Starke Brille beim Captcha lesen mehr nötig

Firma Sodos (www.sodos.de) aus Dortmund hat einen neuen einzigartigen Service zur Personen Identifizierung mit den Fingerabdrücken im Netz bereitgestellt. Bis heute wurden normale Internetnutzer mittels Logins und Passwörtern bei verschiedensten Portalen identifiziert. Für jedes weitere Portal legt sich ein Internetnutzer einen neuen Login und ein neues Passwort an. Spätestens nach der 3 oder 4 Login- Passwort Kombination ist es gar nicht mehr so einfach diese Daten ordentlich zu verwalten und immer parat zu halten. Da ist unser Service GAUS24 (Global Authentication Service) genau an der richtigen Stelle. Um den Portalbesuchern mit mehr Benutzerfreundlichkeit entgegen zu treten, müssen die Betreiber den Service GAUS24 auf eigenen Portalen Integrieren. Nichts einfacher als das. Für die Integration des Services registriert man sich auf der Seite des Services www.gaus24.com, nach der Registrierung senden wir Ihnen einen Code, den Sie in den Quellcode ihrer Seite hineinkopieren, innerhalb von 24 Stunden bestätigen wir Ihnen Ihre Integration, fertig! Wohlbemerkt, mit dem Gaus24 bieten Sie Ihren Kunden nur eine Alternative Login-Möglichkeit an. Die Kunden können zu jeder Zeit zu dem Konventionellen Verfahren zurück wechseln. Mit der entsprechenden Hardware gibt es heute ebenfalls keine Probleme. Es gibt auf dem Markt zahlreiche Hersteller die sich auf die Entwicklung und Herstellung von verschiedenen Fingerprintlesegeräten spezialisieren. Man findet heute Fingerprintreader in den Laptops, Mäusen, Tastaturen, externe Geräte etc.

Aber bei einem Login bleibt es natürlich nicht. Wir bitten unseren Kunden noch eine Reihe von interessanten und nützlichen Diensten an. Zum Beispiel biometrische Captcha. Wer biometrische Captcha benutzt, braucht keine verzerrten Zeichen von den Bildern abzulesen, es reicht lediglich einen Finger auf den Fingerprintreader anzulegen und schon hat der Benutzer dem Portal gegenüber bewiesen, dass er kein Computer ist. Oder ein Weiterer interessanter Service von uns nennt sich CardCheckService. Bei diesem Dienst kann ein Nutzer, der mit der Kreditkarte im Internet bezahlt, als Person identifiziert werden, der diese Karte tatsächlich gehört. Nur eine kleine Tatsache, wären die Daten der Kreditkartennutzer durch den CardCheckService geschützt, hätte der Kreditdatenverlüst in Spanien im Jahr 2009 bei weitem keine so gravierenden Folge.

Bei dem Service, der mit biometrischen Daten seiner Kunden Arbeitet darf es natürlich an der Sicherheit nicht fehlen. Die Serviceentwickler sind sich dieser Verantwortung völlig bewusst und haben natürlich alle notwendigen Sicherheits-Maßnahmen getroffen. So werden zum Beispiel keine Bilder von den Fingerabdrücken gespeichert oder durch das Netz geschickt. Von den Fingerabdrücken werden auf dem Computer des Nutzers mittels eines Clients Templates(Mathematischen Formeln) erstellt. Diese Templates werden mit den persönlichen Daten der Nutzer Physisch und Geografisch auf verschiedenen Servern aufbewahrt. D.h. dass selbst wenn alle Daten von dem Server mit Biometrischen Daten gestohlen werden, wird es für die Betrüger kein wert sein, da sie letztendlich nur ein Paar Zahlenkombinationen in der Had halten werden, die auf keine konkrete Personen hindeuten. Während der Identifikation wird auf dem Computer des Nutzers ein Datenpaket Erstellt, der beim Versenden durchs Netz zusätzlich verschlüsselt wird. Außerdem ergibt sich bei jedem einscannen des gleichen Fingers ein einzigartiges Abdruck, der von der Drehung des Fingers um zwei Achsen, Aufdruckkraft etc. abhängt. Dadurch unterscheidet sich jedes Datenpaket, das von dem gleichen Finger bei jedem Einlesen erstellt wird. Wir hinterlassen auf dem Server von jedem Scannvorgang einen Hash, der beim Eingehen mit den bereits bestehenden verglichen wird. Sollten der service zwei absolut identische Datenpakete bekommen, wird die Identifikation abgelehnt. Und zu aller Letzt können die Nutzer unseres Services eigenhändig die Identifikationsregeln erstellen. In diesem Fall wird eine Person nur dann erfolgreich identifiziert, wenn sie z.B 2 registrierten Fingern in einer bestimmten Reihenfolge anmeldet. Die gleichen Finger, in einer Anderen Reihenfolge werden von dem Service nicht akzeptiert. Über weitere Identifikationsregeln und Sicherheitsmaßnahmen können Sie auf unserer Seite nachlesen.

Viele Internetnutzer benutzen regelmäßig 15 und mehr Seiten, und verbrauchen sehr viel kreative Energie und Zeit um diese Zugangsdaten zu erstellen und zu verwalten. Und doch fällt einem im entscheidenden Moment das eine oder andere Passwort nicht ein. Schade eigentlich. Mit Gaus24 könnten Sie diese unangenehmen Situationen vergessen.


Sodos GmbH
Boris Rosenberg
Ringofenstrasse 43
44287
Dortmund
brosenberg@sodos.de
0231 94531155
http://www.sodos.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Boris Rosenberg, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 674 Wörter, 4887 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema