info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FutureCarbon GmbH |

FutureCarbon erstmals auf der JEC Composites in Paris

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Eine Heizbeschichtung, die sich so leicht auf beliebige Oberflächen und Geometrien auftragen lässt, wie Standard-Acrylfarben und ein Granulat aus Carbon Nanotubes, das sich so einfach in Flüssigkeiten dispergieren lässt, wie lösliches Kaffee-Pulver in heißem Wasser. Mit diesen und weiteren innovativen Produkten wird FutureCarbon auf der JEC Composites in Paris vom 13.04.2010 bis zum 15.04.2010 vertreten sein.

Mit diesen Produkten setzt das innovative Bayreuther Unternehmen am Stand F65 Halle 1.2 zwei wesentliche Schwerpunkte. Zum einen wird das Carbo e-Therm, die elektrische Heizbeschichtung auf Basis von Kohlenstoff-Nanomaterialien, vorgestellt. Carbo e-Therm kann wie ein Lack auf beliebige Oberflächen aufgetragen und mit gefahrloser Kleinspannung von beispielsweise 12 Volt oder 24 Volt betrieben werden. Im Vergleich zu konventionellen Heizsystemen erfolgt die Wärmeabstrahlung von Carbo e-Therm-Heizbeschichtungen absolut gleichmäßig ohne „Hot Spots“. Carbo e-Therm wird bereits für viele Heizanwendungen verwendet, wie zum Beispiel als Flächenheizung für Fahrzeuge, als Fußbodenheizung oder als Wandheizung.

Mit CarboGran wird FutureCarbon zum anderen das trockene und staubfreie Granulat aus Kohlenstoff-Nanotubes präsentieren. CarboGran zeichnet sich durch seine hervorragende Löslichkeit aus. Im Unterschied zu Standard-Kohlenstoff-Nanotubes löst es sich direkt in unterschiedlichsten Flüssigkeiten, wie Wasser, Alkohole, Ethylenglykol und ähnlichen Lösemitteln. Damit ist erstmalig eine direkte Weiterverarbeitung mit konventionellen Mischgeräten ohne aufwendige Vordispergierung möglich. Abhängig von der Dosierung des Granulats lassen sich spezielle elektrische und mechanische Eigenschaften in Endprodukten, wie zum Beispiel Beschichtungen, Dicht- und Klebstoffen, Lacken oder leitfähigen Kunststoff-Fußböden, gezielt einstellen.

Über FutureCarbon:

FutureCarbon ist auf die Entwicklung und Herstellung von Kohlenstoffnanomaterialien und ihre Veredelung zu sogenannten „Carbon-Super-Kompositen“ als Vorprodukte für die weiterverarbeitende Industrie spezialisiert. Carbon-Super-Komposite sind Kombinationswerkstoffe, die die besonderen Eigenschaften der Kohlenstoff-Nanomaterialien in der makroskopischen Welt der realen Anwendungen zur Entfaltung bringen. Die Produktion aller unserer Materialien erfolgt in industriellem Maßstab.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andreas Schüler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 220 Wörter, 1977 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: FutureCarbon GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FutureCarbon GmbH lesen:

FutureCarbon GmbH | 19.09.2011

FutureCarbon und Gößl+Pfaff stellen gemeinsam innovative Heizlösungen auf der Composites Europe vor

FutureCarbon stellt gemeinsam mit dem Vertriebspartner Gössl+Pfaff auf der Composites Europe in Stuttgart aus. Die gemeinsame Präsenz widmet sich ganz dem Thema Heizen. Mit Carbo e-Therm stellen die beiden Unternehmen die elektrisch leitfähige H...
FutureCarbon GmbH | 09.02.2011

FutureCarbon mit elektrischer Heizbeschichtung für Temperaturen bis 500°C auf der nano tech 2011

Bayreuth, 09.02.2011: Mit Carbo e-Therm UHT bietet FutureCarbon nun eine neue Variante der elektrischen Heizbeschichtung Carbo e-Therm an, die mit Hilfe von Niederspannung auf Temperaturen bis zu 500°C erhitzt werden kann. Sie wird erstmals auf der ...
FutureCarbon GmbH | 08.11.2010

FutureCarbon auf der Swisstech 2010 in Basel

FutureCarbon ist als Aussteller im Nano Village der Swisstech in Basel vom 16. bis 19. November 2010 vertreten. Das Bayreuther Unternehmen stellt Super-Komposit-Materialien mit neuartigen elektrischen und thermischen Eigenschaften vor. FutureCarb...