info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
HA Hessen Agentur GmbH |

Nano-Business-College Hessen: NanoProduktion & -Verarbeitung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Spielregeln für den sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit Nano-Technologie


Wiesbaden, 6.4.2010 - Die Nanotechnologien sind wichtige Zukunftstechnologien mit großem Innovationspotenzial für die Industrie sowie für kleine und mittelständische Unternehmen in Hessen. Sie sind typische Querschnittstechnologien, deren Anwendungen von der Chemie über verbesserte und neue Pharmaprodukte, Kosmetik und Reinigungsprodukte, Oberflächentechnologie bis hin zu effizienteren Energiespeichern reichen. Große Hoffnungen werden in die Entwicklungen der Medizin und der Mikroelektronik gesetzt. Insbesondere große Unternehmen, die Wissenschaft und die öffentliche Hand investieren in die Innovationskraft der Nanotechnologien. Derzeit befinden wir uns bei den Nanotechnologien noch in einer frühen Phase der Technologie- und Produktentwicklung. Zunehmend ist jedoch eine wachsende Dynamik bei der Umsetzung von wissenschaftlichen Erkenntnissen und (neuen) Nanomaterialien in verbesserte und neue Produkte und Prozesse in industriellen und verbrauchernahen Bereichen insbesondere in einigen asiatischen Ländern zu beobachten.

Viele Unternehmer in Hessen stellen sich im Moment daher eine Reihe von Fragen:
• Wie praxis- und marktfähig ist Nano-Technologie heute?
• Wie kann diese Technologie in konkrete Wertschöpfung verwandelt werden?
• Welche Beispiele gibt es bereits aus der Praxis mit Relevanz für das eigene Geschäftsfeld?

Andererseits bestehen auf Seiten der Wirtschaft erhebliche Handlungs- und Investitionsunsicherheiten. Denn die Risikoforschung zeigt, dass Nanomaterialien, wie viele andere Chemikalien, einen verantwortungsvollen Umgang erfordern. Die Schwierigkeit besteht darin, dass derzeit weder in der deutschen noch der europäischen Gesetzgebung spezielle Regelungen für synthetische Nanomaterialien existieren. Für die Erarbeitung solcher Regelungen sind die wissenschaftlichen und methodischen Grundlagen gegenwärtig noch nicht ausreichend. Zudem werden aktuell potenzielle Anwender von Nanotechnologie durch die öffentliche Debatte über Chancen und Risiken der Nanotechnologie und die Berichterstattung der Medien, die insbesondere mögliche toxikologische Wirkungen hervorhebt, verunsichert.

Die Verantwortung für den sicheren Umgang mit Nanotechnologie zum Schutz von Gesundheit und Umwelt liegt bei der Industrie und dem Gewerbe. Unternehmen fragen daher nicht zuletzt:
• Wie kann der marktfähige Einsatz von Nano-Technologie sicher gestaltet werden?
• Welche Spielregeln und Gesetze gibt es für den Einsatz?

Um diese Fragen zu beantworten, hat der TÜV Hessen in Kooperation mit der Aktionslinie Hessen-Nanotech des Hessischen Wirtschaftsministeriums bei der HA Hessen Agentur GmbH eine praxisorientierte Schulungsreihe entwickelt:
Das Nano-Business-College Hessen!

Die Schulungsreihe Nano-Business-College-Hessen beginnt mit dem Orientierungsseminar „NanoProduktion & -Verarbeitung – Spielregeln für den sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit Nano-Technologie“
am 20. April 2010 von 13:00 bis 17:30 Uhr
beim TÜV Hessen in Frankfurt/Main, Am Römerhof 15.

Dem Orientierungsseminar folgen drei Aufbau-Seminar-Module. Die Veranstaltungen können einzeln gebucht werden. Beim Besuch aller drei Seminare der Veranstaltungsreihe und erfolgreicher Teilnahme an den drei „Wissenskontrollen“ erhält der Teilnehmer ein Zertifikat.



Kontakt:
TÜV Hessen - Industrie Service
Rüdesheimer Straße 119
D-64258 Darmstadt
Telefon: 06151 600-372
Telefax: 06151 600-388
E-Mail: chemie@tuevhessen.de
www.tuev-hessen.de/nbc


HA Hessen Agentur GmbH
Aktionslinie Hessen-Nanotech
Alexander Bracht, Markus Lämmer
Abraham-Lincoln-Str. 38-42
D-65189 Wiesbaden
Telefon: 0611 774 8614
Telefax: 0611 774 8620
E-Mail: info@hessen-nanotech.de
www.hessen-nanotech.de



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christina Rettig, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 412 Wörter, 3772 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: HA Hessen Agentur GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von HA Hessen Agentur GmbH lesen:

HA Hessen Agentur GmbH | 12.11.2012

Mit Brennstoffzellen in die Zukunft der Energieversorgung

Beim anschließenden Rundgang durch die begleitende Fachausstellung zeigte sich Weinmeister angetan von den praktischen Lösungen, die sich mit Brennstoffzellen realisieren lassen. „Hier zeigt sich, dass wir auf dem richtigen Weg sind und die hessis...
HA Hessen Agentur GmbH | 04.07.2012

Neue Fördermaßnahme gestartet: Energietechnologieoffensive Hessen

Für die Projektförderung kommen sowohl kleine und mittlere Unternehmen als auch Großunternehmen mit Sitz in Hessen oder hessische Hochschulen bzw. Forschungseinrichtungen in Frage, die angewandte Forschungs- und Entwicklungsprojekte für eine sich...
HA Hessen Agentur GmbH | 08.05.2012

Hessische Unternehmen nehmen Rückenwind aus Hannover mit

Aber auch mit den anderen Exponaten am Gemeinschaftsstand des Landes, wieder organisiert von der HA Hessen Agentur als Geschäftsstelle der Wasserstoff- und Brennstoffzellen (H2BZ) Initiative Hessen, bewiesen die Aussteller ihre Kompetenz. Von der...