info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Miller Forest Investment AG |

Miller investiert in eigene Infrastruktur

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


+++ Bau neuer Betriebsgebäude in Paraguay +++ Verbesserungen in Qualität und Effizienz für Aufforstungsarbeiten +++ deutsche Anleger profitieren durch Ertrags- und Wertsteigerungen

Schlier, 09.04.2010. Zur Verbesserung der eigenen Arbeitsbedingungen an ihrer Niederlassung in Paraguay investiert die deutsche Forst-Investmentgesellschaft Miller Forest Investment AG verstärkt in neue Betriebsgebäude und in die Ausbildung ihrer einheimischen Mitarbeiter. „Damit wollen wir unsere Aufforstungsarbeiten einerseits effizienter machen, andererseits langfristig die Qualität rund um die Pflanzungen, die Pflege und die Ernte der Bäume noch weiter verbessern“, sagt Vorstand Josef Miller.

Deutsche Kapitalanleger können sich über Miller Forest an Wiederaufforstungsprojekten in Paraguay beteiligen. Neben dem ökonomischen Ziel, für die Investoren Renditen von zehn bis elf Prozent im Jahr zu erwirtschaften, verfolgt Miller mit der CO2-Bindung durch die Mischwald-Aufforstung auch Klima- und Naturschutzeffekte und für die einheimische Bevölkerung und die lokale Wirtschaft nachhaltige soziale Verbesserungen. Durch die Neubauten auf der Estancia Curuzú erhofft sich Miller für die Zukunft zusätzliche Ertrags- und Wertsteigerungen.

Die Baumaßnahmen umfassen die Errichtung einer Halle für den Fuhrpark, ein Gerätehaus, ein Lagerhaus für Düngemittel, ein neues Zwischenlager für die Setzlinge sowie Unterkünfte für Besucher und die Waldarbeiter. In einem weiteren Gebäude werden zusätzliche Büros für das Forstmanagement sowie ein Schulungsraum geschaffen. Dort wird ein Aufforstungsleiter mehrmals wöchentlich größere Gruppen von Arbeitern in Fragen moderner Auf- und Durchforstungsmethoden aus- und weiterbilden.

Der Miller-Forstbetrieb liegt in der Nähe der Provinzhauptstädte Villaricca und Caazapa im südlichen Paraguay. Die Region verfügt über eine gute Infrastruktur. Das gesamte von Miller betreute Aufforstungsareal umfasst derzeit 6.500 Hektar, ergo 65 Quadratkilometer. Seit 2006 hat die Miller Forest dort etwa 1.280.000 Bäume neu gepflanzt. Jeden Monat entsteht etwa 50 Hektar neue Waldfläche.


Web: http://www.miller-forest.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Markward Kerstiens, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 246 Wörter, 1969 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Miller Forest Investment AG lesen:

Miller Forest investment AG | 15.10.2010

Miller-Anleger sind aufgeklärt und sicherheitsorientiert

Schlier, 15.10.2010. Deutsche Kapitalanleger, die in Forstbeteiligungen investieren, sind meistens Angestellte, sind internet-affin und in Sachen ökologisch-nachhaltige Geldanlagen „Wiederholungstäter“. Gewichtet nach der Beteiligungshöhe stelle...