info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Media-Daten Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH |

Weg von der Basar-Mentalität

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Media Spectrum präsentiert Sonderheft zum 1. Wiesbadener Mediakongress

Wiesbaden, 14.04.2010. Die Veränderungen in der Mediennutzung durch den Siegeszug der digitalen und mobilen Medien zwingen Unternehmen dazu, ihre Kommunikationsstrategien komplett neu zu überdenken. "Weg von der Basar-Mentalität - hin zu Kernaufgaben auf allen Seiten", fordert Hans-Georg Stolz, Geschäftsführer von Finkenauer & Stolz und Vorstandsvorsitzender der ag.ma, in einem Interview im Sonderheft der Fachzeitschrift Media Spectrum aus dem Media-Daten Verlag anlässlich des 1. Wiesbadener Mediakongresses.

Das Thema Zielgruppe und ihre Mediennutzung stünden aktuell nicht im Zentrum der Mediaplaner, so Stolz: "In einem meist 'efficiency of scale'-getriebenen Markt geht es derzeit zu wie auf einem Basar. Die Mediennutzungsdaten werden heute vielmehr zur späteren Evaluierung genutzt. Das heißt, zuerst ist heute wichtig, wie viel man umsonst bekommt und am Ende wird dann anhand der Nutzungsdaten aufgelistet, was man an Tollem dafür bekommen hat."

Wie nutzen Konsumenten die Medien - heute und in Zukunft? Welche Auswirkungen hat das auf die kommunikativen Strategien der Unternehmen? Wie kann der Werbemarkt der veränderten Mediennutzung gerecht werden? Unter dem Motto "Mediennutzung und Werbeeffizienz 2010 - Neue Strategien und Erfolgskonzepte" präsentiert die Fachzeitschrift Media Spectrum den 1. Wiesbadener Mediakongress im Kurhaus Wiesbaden am 21. April 2010.

"Auf dem Mediakongress möchten wir eine Diskussion starten, die den Konsumenten und seine Mediennutzung wieder in den Mittelpunkt stellt", sagt Anja Schüür-Langkau, Chefredakteurin Media Spectrum. Passend dazu gibt es im Sonderheft Beiträge mit neuen Erkenntnissen zur Nutzung aller Mediengattungen.

Unter der Schirmherrschaft von Dr. Helmut Müller, Oberbürgermeister der Stadt Wiesbaden, diskutieren Entscheider aus Praxis und Wissenschaft beim neuen Mediakongress über die zukünftige Mediennutzung und die Konsequenzen für den Werbemarkt. Moderator der Veranstaltung ist Prof. Dr. Klaus Schweinsberg. Zu den Referenten zählen unter anderem Jochen Wegner, Jan Weiler, Prof. Dr. Jo Groebel, Lutz Glandt, Dr. Rainer Esser, Dr. Andreas Wiele, Dr. Jan Pierre Klage, Matthias Ehrlich, Martin Krapf, Dr. Lothar Weissenberger und Paul Vogler. Die Tageskarte kostet 590,- Euro.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.mediakongress.de

Materialien wie das Cover des Media Spectrum-Sonderhefts, die Statements der Referenten und die Logos der Veranstalter des 1. Wiesbadener Mediakongresses stehen hier zum Herunterladen für Sie bereit: http://www.springer.com/about+springer/media/pressreleases?SGWID=1-11002-6-901021-0

Media Spectrum ist eine Marke des Media-Daten Verlags | Springer Fachmedien. Springer Fachmedien ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media.

Kontakt
Karen Ehrhardt | Leitung PR
tel +49 (0)611 / 78 78 - 394 | fax +49 (0)611 / 78 78 - 451
karen.ehrhardt@media-daten.de | www.media-daten.de


Media-Daten Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Karen Ehrhardt
Abraham-Lincoln-Straße 46
65189
Wiesbaden
karen.ehrhardt@media-daten.de
tel +49 (0)611 / 78 78 -
http://www.media-daten.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Karen Ehrhardt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 393 Wörter, 3166 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Media-Daten Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH lesen:

Media-Daten Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH | 23.02.2010

Mediennutzung und Werbeeffizienz 2010

Wiesbaden, 23.02.2010. Der rasante Wandel der Mediennutzung stellt werbungtreibende Unternehmen, Agenturen und Medienhäuser vor große Herausforderungen. Angesichts eines immer komplexeren Medienangebots und sinkender Marketingbudgets wird es zunehm...