info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Benson GmbH |

Arpat sorgt für Transparenz und Effizienz in der Silizium-Brickfertigung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Das neue Arnold-Remote-Produktions-Analyse-Tool „ARPAT®“ der Arnold Gruppe, Weilburg/Lahn in Deutschland ermöglicht transparente Produktionsabläufe und hohe Kosteneffizienz in der Silizium-Brickfertigung.

Trotz derzeitigem Preisverfall von Wafern ist weiterhin ein äußerst ressourcen-schonender Umgang mit dem Rohstoff Silizium auf dem Weg zur fertigen Solarzelle notwendig. Die kosteneffiziente Fertigung hochpräziser Bricks in immer kürzeren Produktionszeiten sind daher auch in der Zukunft bestimmende Erfolgsfaktoren der Waferproduzenten. Sie haben deshalb einen berechtigt hohen Technologieanspruch an ausgereifte Fertigungssysteme, deren Peripherie, Prozessüberwachung und einer integrierten, analysefähigen Prozessdatenerfassung. Mit Arpat® von Arnold verfügen Hersteller von Wafern nun über ein intelligentes Tool, das zur transparenten und effizienten Fertigung von Bricks beiträgt.

Arpat® ist ein Datenbank-basiertes und über Web-Browser ansteuerbares Softwarewerkzeug und kann auf dem Industrie-PC (IPC) jeder Arnold-Produktionsmaschine installiert werden. Das Tool dient zur Erfassung, Analyse und Speicherung der gelieferten Prozessdaten von Arnold-Produktionsmaschinen. Die gewonnenen Daten sind Grundlagen zur Ermittlung der Total Cost of Ownership (TCO). Mittels Langzeiterfassung von Verbrauchs- und Prozessdaten ermöglicht es Arpat® seinen Kunden neben den Anschaffungskosten auch die Aspekte von Energie, Reparaturen und Wartung zu analysieren und in ihr Abrechnungsverfahren aufzunehmen.

Die Eigenentwicklung der Weilburger Brick-Fertigungsspezialisten erfasst mittels verschiedener Sensoren kontinuierlich alle relevanten Fertigungs- und Prozessdaten. Achspositionen, Drehmomente, Schnitt-, sowie Vorschubgeschwindigkeiten werden zyklisch „on-board" gespeichert, das heißt in einer MS-SQL-Datenbank auf der Produktionsmaschine. Zusätzlich werden die exakten Verbrauchsdaten der Energie, Druckluft und Wasser und mehr erhoben. Die Fertigungsrezepturen und Qualitätsdaten jedes gefertigten Bricks werden durch Arpat® dokumentiert. Dazu zählen beispielsweise Blockabmessungen vor und nach dem Schleifen, Geschwindigkeitsprofile, Schleifzeiten, Vorschübe, Brickgeometrie und Fasenbreite.

Alle Parameter, Daten und Auswertungen können auf dem Bedienfeld der Maschine visualisiert werden, ohne die laufende Produktion zu beeinflussen. Mit entsprechenden Zugriffsrechten versehen und bei Anbindung der Produktionsmaschine an ein Datennetz können interne und externe Prozess-Spezialisten alle Ergebnisse von jedem netzwerkfähigen PC und Smart-Phone über das drahtlose, lokale Industrie-Netzwerk (IWLAN) einsehen und analysieren. Die Genauigkeit der erfassten Parameter ist dabei wesentlich höher als in einem zentralen Manufacturing Execution System (MES).

Prozess-Ingenieure erhalten damit wertvolle Hinweise über alle relevante Änderungen am Produktionsprozess und deren Auswirkungen hinsichtlich der Fertigungsqualität und den Produktionskosten. Aber auch die Produktion profitiert von der umfangreichen Funktionalität von Arpat®. Durch die Auswertung der bereits aufbereiteten Prozessdaten lassen sich beispielsweise Wartungen und Instandhaltungsarbeiten vorbeugend planen. Ebenso sind qualifizierte Analysen über Produktions- und Stillstandszeiten sowie deren Ursachen möglich. Diese Daten liefern wertvolle Erkenntnisse, um die Produktivität des Investments kontinuierlich zu optimieren.

Auf Wunsch werden die auf der Maschinenebene erfassten Daten über eine projektierbare Datenschnittstelle an den zentralen Produktionsleitrechner oder an ein übergeordnetes MES übermittelt. Vorteilhaft dabei ist, dass die Daten durch das MES-System „on-demand" - aufgrund der internen Datenspeicherung notfalls auch mit einer Verzögerung von bis zu 4 Wochen - abgerufen werden können. Das heißt, eine Echtzeit-Kommunikation ist mit dieser Lösung nicht mehr erforderlich.

Auch ältere im Betrieb befindliche Maschinen von Arnold können jederzeit mit Arpat® nachgerüstet werden. So können auch diese Maschinen in moderne Produktionsleitsysteme integriert werden. Arpat" ist ab sofort lieferbar, Preise auf Anfrage.

Unternehmensprofil:

Herbert Arnold GmbH & Co. KG, 1950 in Weilburg/Deutschland gegründet, zählt heute zu den weltweit führenden Herstellern von Brennern, Werkzeugen, Maschinen und schlüsselfertigen Systemen für Kunden aus den Bereichen Photovoltaik und Solarthermie, Glas- und Quarzglasverarbeitung, Faseroptik und Automobilindustrie.

Die Kernkompetenz im Photovoltaikbereich liegt in den Bereichen mechanisches Trennen, Schleifen und Polieren von poly-, mono- und multikristallinen Siliziumingots und -blöcken. Traditionelle Werte und Erfahrungen basieren in der thermischen und mechanischen Glasbearbeitung, die neben einem breiten Spektrum von Brennern und Werkzeugen heute auch in solarthermische Glasröhrenfertigung einfliessen.

Zur heutigen Arnold Gruppe zählen die Unternehmen: Herbert Arnold GmbH & Co. KG, Helmich Automationstechnik (1998); B&C (2005) und Heathway Ltd. (2004). Der Grundstein des Unternehmenserfolges wurde von Herbert Arnold gelegt. Die Umsetzung innovativer Fertigungstechnologien bei der Glas- und später Quarzglasbe- und verarbeitung führten den Einmannbetrieb in kurzer Zeit zu einem Unternehmen mit Weltruf. Die Arnold Gruppe beschäftigt heute über 170 Mitarbeiter und exportiert in alle wichtigen Märkte der Welt.



Unternehmenskontakt:

Arnold Gruppe
Herbert Arnold GmbH & Co. KG
Wolfgang Schürgers
Geschäftsführer Vertrieb
Weilstraße 6
35781 Weilburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)6471 9394126
Telefax: +49 (0)6471 2065
wolfgang.schuergers@arnold-gruppe.de
www.arnold-gruppe.de


Pressekontakt:

Benson GmbH
Agentur für angewandte Kommunikation
Gisela Benson
Brucker Straße 4
82266 Inning am Ammersee
Deutschland
Telefon: +49 (0)8143 44 44 73
Telefax: +49 (0)8143 44 47 61
info@agentur-benson.de
www.agentur-benson.de


Bitte Hinweise auf Veröffentlichungen, Links, Belege an Agentur






Web: http:/www.arnold-gruppe.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gisela Benson, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 662 Wörter, 5893 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Benson GmbH lesen:

Benson GmbH | 14.04.2009

H&S vereinbart Technologiepartnerschaft mit iTernity

Strategien für Datenarchivierung legen Unternehmen langfristig aus. Die Entscheidung, mit welcher Technologie und welchen Partnern eine rechtskonforme Lösung umgesetzt wird, ist deshalb von zentraler Bedeutung. Die Forderung nach professionellen, r...