info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
COMESA |

COMESA Investment Forum 2010: Afrika punktet mit vielfältigen Investitionsmöglichkeiten und hoher Rendite

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Sharm El Sheikh/ Ägypten, 14. April 2010. Gestern ging das dritte Investmentforum des Gemeinsamen Marktes der ost- und südafrikanischen Länder (Common Market for Eastern and Southern Africa, COMESA) in Ägypten zu Ende. Das zweitägige Forum stand unter dem Motto „Connecting Africa to the World“ (Afrika mit der Welt verbinden). Ein besonderer Schwerpunkt war die Implementierung eines gesetzlichen Rahmens, um ein effizientes und unternehmerfreundliches Wirtschaftsklima zu gewährleisten.

Die Mitgliedsstaaten Mauritius, Botswana, Ruanda und Ägypten, die im aktuellen “Doing Business”-Report der Weltbank unter den erfolgreichsten Ländern aufgeführt sind, wurden als Erfolgsbeispiele hervorgehoben. Den Abschluss des Forums bildeten die Unterzeichnungen von Partnerschaften mit der Afrikanischen Handelsversicherungsagentur und der Industrie- und Handelskammer von Dubai. Insgesamt haben über 800 führende Investoren, politische Entscheidungsträger und Analysten aus 65 Ländern am COMESA Investment Forum teilgenommen, darunter die Afrikanische Entwicklungsbank, der Weltenergierat und die Afrikanische Export-Import Bank. Die Teilnehmer diskutierten unter anderem über die wirtschaftliche Entwicklung in der COMESA-Region, das Finanzklima und Investitionsmöglichkeiten.

„Wir müssen ein effektives Regelwerk für das Wirtschaftsleben schaffen und Marktbarrieren abbauen, um Investitionen anzuziehen“, so Dr. Nkosana Moyo, Vizepräsident der Afrikanischen Entwicklungsbank. „Zuerst muss COMESA innerhalb der Region funktionieren, erst dann kann der Rest folgen.“ Dr. Mahmoud Mohieldin, Minister für Investitionen des Gastgeberlandes Ägypten, sieht insbesondere einen hohen Kommunikationsbedarf in der COMESA-Region und Nassif Sawiris, Vorsitzender und Geschäftsführer von Orascom Development, fordert transparentere Gesetze für Investoren, die ihre Geschäfte abgesichert sehen möchten.

In seiner Abschlussrede betonte der Vorsitzende des COMESA-Ministerrates, Prof. Welshman Ncube, dass COMESA offen für Investitionen und Handel ist. Festus Mogae, ehemalige Präsident von Botswana und Sprecher auf dem Forum erklärte ebenfalls, Afrika biete hervorragende und vielfältige Geschäfts- und Investitionsmöglichkeiten sowie die beste Rendite auf der ganzen Welt.

Sindiso Ngwenya, Generalsekretär von COMESA, ist mit dem Erfolg des Investmentforums zufrieden: „Ich bin überzeugt, dass die Teilnehmer ein besseres Verständnis für das Investitionsklima, die wirtschaftlichen Bedingungen und den gesetzlichen Rahmen eines jeden COMESA-Mitgliedsstaates und der Region als Ganzes haben. Ich bedanke mich bei allen Delegierten und Sprechern für ihre Teilnahme.“

Auch die Organisatoren, die COMESA Regional Investment Agency (RIA), IC Events und die offizielle Behörde für Investitionen von Ägypten (General Authority for Investment, GAFI) bewerten das Forum positiv. „Es war uns eine Ehre, Gastgeber für dieses wichtige Forum zu sein. Wir fühlen uns privilegiert, einen wichtigen Beitrag zur Förderung der intra-afrikanischen und internationalen Beziehungen leisten zu können“, so Osama Salleh, Vorsitzender von GAFI. Omar Ben Yedder, Geschäftsführer von IC Events, fügt hinzu: „Wir freuen uns über die große Beteiligung nicht nur aus Asien und der Golfregion, sondern auch von europäischen und amerikanischen Unternehmen. Der offene Dialog zwischen dem privaten und öffentlichen Sektor ist ein wichtiger Schritt für die Wirtschaftsentwicklung. Der private Sektor verlangt Zugang zu Kapital und dem Weltmarkt sowie eine gute Infrastruktur. Die COMESA-Region besitzt alle nötigen Ressourcen, um dies in Zukunft gewährleisten zu können.“

Das nächste COMESA Investment Forum findet 2011 in Dubai statt.

Über COMESA
COMESA, der Gemeinsame Markt der ost- und südafrikanischen Länder, fördert durch Handel und Investitionen die regionale wirtschaftliche Integration. Mit 19 Mitgliedstaaten, einer Bevölkerung von 430 Millionen Einwohnern (2008), einem jährlichen Importvolumen von rund 152 Milliarde US Dollar (2008) und einem Exportvolumen von über 157 Milliarde US Dollar (2008) ist COMESA einer der Hauptmarktplätze für internen und externen Handel. COMESA deckt eine Landfläche von über 12 Millionen Quadratmetern des afrikanischen Kontinents ab. Mitgliedsländer sind Burundi, Komoren, Kongo, Djibouti, Ägypten, Eritrea, Äthiopien, Kenia, Libyen, Madagaskar, Malawi, Mauritius, Ruanda, Seychellen, Sudan, Swasiland, Uganda, Sambia und Zimbabwe. Weitere Informationen zum COMESA Investment Forum finden Sie unter www.comesainvestmentforum.com.

Über COMESA Regional Investment Agency (RIA)
COMESA RIA verbessert Investitions- und Handelsmöglichkeiten in der Region durch die Entwicklung und Implementierung von Synergien, Netzwerken, Allianzen und Kooperation mit anderen Wirtschaftsgemeinschaften, kooperierenden Partnern und internationalen Institutionen. Ziel ist es, das höchstmöglichste Investitionsniveau für ein schnelles und nachhaltiges Wirtschaftswachstum zu erreichen. Hierfür möchte RIA COMESA in eine international wettbewerbsfähige Investitionsregion entwickeln, die uneingeschränkte Mobilität von Kapital, Arbeit, Gütern und Dienstleistungen innerhalb des Gemeinsamen Markets gewährleistet und so die Zunahme von in- und ausländischen Investitionen fördert.

Über GAFI (General Authority for Investment)
Die General Authority for Investment (GAFI) ist die offizielle Wirtschaftsförderung und Beratungsstelle (One Stop Shop) des Landes Ägypten für internationale Investoren. Hauptaufgabe von GAFI sind neben der aktiven Vermarktung des Standorts Ägypten verschiedene Beratungsdienste bei Ansiedlungs- bzw. Investitionsprojekten. Zu den Leistungen in allen Phasen des Investitionsprozesses gehören u.a. die Sicherstellung rascher Genehmigungsverfahren bei Firmengründungen, Bereitstellung von Markt- und Brancheninformationen, Kontakt mit Regierungsbehörden sowie Unterstützung bei der Standortwahl. GAFI ist Mitorganisator des COMESA Investment Forums 2010.

Über IC Events
IC Publications verfügt über 50 Jahre Erfahrung im Verlegen von Magazinen, Newslettern, Industriereporten, Länderinformationen und Marktstudien über Afrika und den Nahen Osten. IC Event würde als Erweiterung von IC Publications gegründet. IC Events entwickelt maßgeschneiderte, innovative Foren, Roundtables und Workshops über aktuelle Themen in Afrika und dem Nahen Osten. IC Events ist eine Plattform für Stakeholder und Partner zu Informations- und Entwicklungszwecken.




Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Malek Bey
Tel: +44 (0) 207 841 3210
m.bey@africasia.com

Ogo Okafor
Tel: + 44 (0) 207 841 3210
o.okafor@africasia.com

Iris le Claire
c/o Hill & Knowlton Communications GmbH
Schwedlerstr. 6
60314 Frankfurt am Main
Tel: 069/ 9 73 62-22
Fax: 069/ 73 08 66
E-Mail: iris.leclaire@hillandknowlton.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Iris le Claire, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 837 Wörter, 6970 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema