info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IGEL Technology |

Neues Multitalent: Der IGEL UD9 vereint Monitor und Thin Client

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Der neue IGEL UD9 mit integriertem 21,5-Zoll-TFT-Display und schnellem Intel Atom™-Prozessor deckt ein breites Einsatzspektrum ab – auf Wunsch inklusive Touchscreen, Smartcard-Reader und WLAN-Unterstützung

Bremen, 15. April 2010 – Der in Deutschland führende Thin Client-Hersteller IGEL Technology präsentiert mit dem IGEL UD9 einen leistungsfähigen, vielseitigen und energiesparenden High-End Thin Client mit integriertem 21,5 (54 cm)-Zoll-Widescreen-Display. Mit zahlreichen Schnittstellen und integrierbaren Optionen wie Touchscreen, WLAN und Smartcard-Reader eröffnet der neue IGEL UD9 ein überaus breites Einsatzspektrum – angefangen beim Point-of-Sale (POS) im Groß- und Einzelhandel, über repräsentative oder räumlich beschränkte Arbeitsumgebungen im Gesundheits- oder Finanzwesen, bis hin zu Kiosk- und Rechercheterminals in öffentlichen Einrichtungen und Bibliotheken.

Der IGEL UD9 mit Intel Atom™ N270-Prozessor und 1 GB RAM garantiert eine hohe Performance, insbesondere im Hinblick auf virtuelle Desktop-Infrastrukturen (VDI), Multimedia und Web-Applikationen. Trotzdem ist der UD9 mit 38 Watt im Betrieb (Leerlauf) und 2 Watt im Standby sehr sparsam. Das 21,5-Zoll-Widescreen-Display des IGEL UD9 bietet eine Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Für den Zweibildschirmbetrieb lässt sich mittels VGA-Ausgang ein zusätzlicher Monitor ansteuern. Der optional integrierte Smartcard-Reader bildet eine effiziente Basis für sichere Zwei-Faktor-Authentifizierungslösungen und Multi-User-Szenarien mit räumlich wechselnden Arbeitsplätzen.

Hohe Anschlussvielfalt für vielfältige Einsatzszenarien

Mit zahlreichen Schnittstellen und Optionen inklusive Touchscreen eignet sich der IGEL UD9 insbesondere für den Point-of-Sale, z.B. als Präsentations-, Kassen- oder Webterminal. Die Standardanschlüsse beinhalten fünf USB 2.0- und zwei PS/2-Anschlüsse sowie zwei serielle Schnittstellen und einen Parallelport. Die Audio-Anschlüsse umfassen Line-out, Line-in und Mic-in. Ergänzend zur 1-Gbit-Ethernet-Schnittstelle bietet IGEL für den UD9 eine WLAN-Option nach 802.11 b/g/n-Standard.

Vielseitige Software-Ausstattung

Käufer des IGEL UD9 haben die Wahl zwischen den beiden Thin Client-Betriebssystemen IGEL Linux (IGEL UD9-730 LX ohne Touchscreen / IGEL UD9-730 LX mit Touchscreen) und Microsoft® Windows® Embedded Standard 2009 (IGEL UD9-730 ES ohne Touchscreen / IGEL UD9-730 ES mit Touchscreen). In beiden Fällen steuert IGEL sein größtes Firmwarepaket (Advanced) bei. Die darin enthaltenen Softwareclients bieten Zugriff auf alle gängigen Server Based Computing- und Virtual Desktop-Umgebungen, wie z.B. Citrix XenAppTM//Citrix XenDesktopTM, Microsoft® Remote Desktop Services und VMware ViewTM. Zusätzlich beinhaltet das Advanced-Paket weitere lokale Funktionalitäten wie Multimediawiedergabe, Internet-Browser, Terminalemulationen für den Host-Zugriff, SAP GUI und einen SIP-Client für VoIP. Das platzsparende und repräsentative Endgerät eignet sich somit für den parallelen Einsatz in Umgebungen mit Server Based Computing, Mainframe, Cloud Services und nicht zuletzt VDI inklusive Multimedia- und USB-Redirection.

Managementlösung inklusive

Wie bei allen Universal Desktop-Modellen ist die IGEL Universal Management Suite (UMS) Teil des Lieferumfangs. Die branchenführende Software gestattet eine effiziente und sichere Fernadministration und Verwaltung sämtlicher IGEL Thin Clients im Netzwerk (LAN und WAN). Den Funktionsumfang der UMS erweitert IGEL kontinuierlich. Die jüngsten Features sind eine integrierte Asset Management-Lösung, ein zeitsparendes Firmware-Update Tool sowie ein Support Wizard.

Preis und Verfügbarkeit

Die Markteinführung des IGEL UD9 erfolgt Anfang Mai 2010. Der geplante Endkundenpreis wird bei 699,– Euro für den IGEL UD9-730 LX und bei 799,– Euro für den IGEL UD9-730 ES beginnen (jeweils unverbindliche Preisempfehlung exkl. MwSt.).

„Mit dem IGEL UD9 stellt IGEL erneut unter Beweis, wie gut sich Design, Performance, Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit im Thin Client Computing vereinen lassen“, erklärt Florian Spatz, Product Marketing Manager bei IGEL.

Über IGEL Technology

IGEL Technology ist einer der weltweit größten Thin Client Hard- und Software-Hersteller und Marktführer in Deutschland. IGEL entwickelt, produziert und vertreibt Linux- und Microsoft® Windows®-basierte Terminals unterschiedlicher Bauformen – darunter klassische Desktop-Thin Clients, in LCD-Bildschirme integrierte Thin Clients und Quad-Screens. Softwareseitig hat IGEL den Universal Desktop Converter (UDC) im Portfolio. Der UDC stattet ältere PCs sowie Thin Clients und Nettops ausgewählter Drittanbieter mit der aktuellen IGEL Universal Desktop-Firmware aus. Typisch für IGEL Thin Clients ist der universelle Zugriff auf zentrale IT-Infrastrukturen. Diese Universal Desktop-Strategie gestattet IGEL-Kunden eine flexible Auswahl ihrer serverseitigen Lösungen. Hierfür integriert IGEL in die leistungsfähige Firmware ein breites Spektrum an Softwareclients, -tools und lokalen Protokollen. Diese erlauben neben dem klassischen Zugriff auf das Server Based Computing unter Windows®, Citrix® und Linux auch den direkten Zugriff auf virtuelle Desktops (VMware®, Citrix® oder Microsoft®), Legacy Host-, SAP-, Java- oder Web-Applikationen sowie VoIP.
Für größtmögliche Sicherheit sorgt eine konsequente VPN- und Smartcard-Unterstützung. Die zentrale Verwaltung sämtlicher Universal Desktop-Modelle erfolgt einheitlich, komfortabel und kostengünstig mittels der im Lieferumfang enthaltenen Remote-Managementsoftware IGEL Universal Management Suite. Kooperationen mit kompetenten Partnern und Branchenspezialisten gewährleisten ferner die schnelle und flexible Bereitstellung maßgeschneiderter Lösungen vor Ort.

IGEL Technology ist Teil der weltweit aktiven Melchers-Gruppe und Mitglied im BITKOM. Neben dem Hauptsitz und der Entwicklungsabteilung in Deutschland ist IGEL mit einem Tochterunternehmen in Großbritannien sowie mit Repräsentanzen in Hongkong, Singapur und Shanghai vertreten. Darüber hinaus ist IGEL mit Distributionspartnern und Authorized IGEL Partnern in den USA und über 30 weiteren Ländern im Markt aktiv.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.igel.com.


Ansprechpartner für die Redaktion:
IGEL Technology GmbH
Dr. Frank Lampe
Hanna-Kunath-Str. 31
28199 Bremen
Tel.: 0421 / 52094 - 1300
Fax: 0421 / 52094 - 1399
E-Mail: lampe@igel.com
http://www.igel.com

Süddeutscher Verlag onpact GmbH
Jörg Sailer
Hultschiner Straße 8
81677 München
Tel.: 089 / 2183 - 7270
Fax: 089 / 2183 - 7209
E-Mail: joerg.sailer@sv-onpact.de
http://www.sv-onpact.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Fensch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 855 Wörter, 6636 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IGEL Technology lesen:

IGEL Technology | 18.02.2010

IGEL auf der CeBIT: neue Produkte, VDI-Demo und sanfte Migration

Bremen, 18. Februar 2010 – Der in Deutschland führende Thin Client-Hersteller IGEL Technology präsentiert auf der diesjährigen CeBIT vom 2. bis 6. März am Stand des BITKOM-Arbeitskreises „Thin Client & Server Based Computing“ (Halle 4, Stand A...
IGEL Technology | 10.02.2010

Thin Clients: IGEL und Acer schließen Partnerschaft

Bremen / Ahrensburg, 10. Februar 2010 – IGEL Technology und Acer Deutschland bündeln ihre Kräfte im Thin Client-Bereich. Mit Hilfe der branchenführenden Software von IGEL betritt Acer den Thin Client-Markt in Deutschland, Österreich und der Schw...
IGEL Technology | 08.12.2009

Touchscreen & Co.: IGEL Thin Clients mit Linux-Firmware noch vielseitiger

Bremen, 08. Dezember 2009 – Der führende Thin Client-Anbieter IGEL Technology erweitert das Anwendungsspektrum Linux-basierter Thin Clients der Reihe IGEL Universal Desktop. Mit den aktuell veröffentlichten Firmwarepaketen lassen sich unter andere...