info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Trend Micro Deutschland GmbH |

Trend Micro stellt Titanium Security für Netbooks vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Der Kooperationspartner ASUS wählt die leicht zu bedienende, automatische Sicherheits-Software für Netbooks als Standard-Security-Lösung innerhalb seines Produktportfolios.

Hallbergmoos, den 16. April 2010 - Trend Micro hat seine Titanium Security für Netbooks vorgestellt. Diese neuartige Technologie nutzt die Stärken der Cloud, um Netbooks auf umfassende Weise zu schützen. Damit stärkt Trend Micro seine Position als Marktführer im Bereich innovativer Netbook-Security-Lösungen.

Da viele Nutzer mit ihren Netbooks in gewisser Weise technologisches Neuland betreten, bietet Titanium starke Sicherheitsfunktionen, die einfach zu bedienen und problemlos zu installieren sind. Ab sofort verfügbar, liegt der Preis für Trend Micro Titanium Security für Netbooks bei 29,95 EUR pro Benutzer.

Trend Micro Titanium Security bietet einen leistungsstarken Schutz vor Viren und Spyware. Die neueste Scan-Technologie findet und entfernt Malware, einschließlich Viren, Spyware, Phishing-und Pharming-Angriffsversuche. Darüber hinaus verhindert die Software die Aktivierung verdächtiger Links in E-Mails oder Instant Messages. Während der reibungslos verlaufenden Installation entdeckt und deinstalliert Trend Micros Titanium Security automatisch bereits vorhandene Sicherheits-Software.

Permanente Sicherheit ohne Workflow-Einbußen

Trotz seiner umfangreichen Schutzfunktionen nimmt Titanium nur wenig Speicherplatz ein, sodass die Lösung die Anwender beim Surfen im Internet oder beim Senden bzw. Empfangen von E-Mails nicht behindert. Zur weiteren Verbesserung der Benutzererfahrung bietet Trend Micro Titanium eine schlanke, intuitive Widget-ähnliche Schnittstelle, die sich für Netbook-Maschinen besonders gut eignet. Sie arbeitet permanent diskret im Hintergrund, so dass sich die Benutzer keine Gedanken über ihren Schutz machen müssen.

ASUS bestätigt Titanium als beste Sicherheitslösung für Netbook-Anwendungen und wird die Software im Zuge einer Partnerschaft mit Trend Micro auf allen Netbook-Modellen als Standard ausliefern.

"Netbooks werden häufig dazu genutzt, um im Internet zu surfen. Viele Menschen sind sich dabei jedoch nicht bewusst, welche Vorsichtsmaßnahmen sie ergreifen müssen, um sich vor Online-Bedrohungen zu schützen", stellt John Swatton, Marketing Specialist bei Asus, fest. "Eine geringere Rechenleistung verführt versierte Anwender dazu, kritische Sicherheits-Programme zu schließen, um die Geräte zu beschleunigen. Titanium läuft im Hintergrund und ermöglicht einen umfassenden Up-to-Date Schutz vor Online-Bedrohungen ohne Verlangsamung des Systems."

Netbooks bieten einen kostengünstigen Einstieg in den Bereich tragbarer Computer, insbesondere für Käufer mit knappen Budgets. "Netbooks sind in den letzten 18 Monaten immer beliebter geworden", so Marie-Christine Pygott, Senior Analyst beim Marktforschungsspezialisten Context. Wie zu erwarten war, erreichten die Netbook-Verkäufe vor Weihnachten letzten Jahres in Großbritannien einen Höhepunkt, und diese Tendenz hat sich auch 2010 fortgesetzt. Im Februar beispielsweise wuchs der Umsatz bei Netbooks nach Aussage des Context´s UK Distributor Gremium um mehr als 90% gegenüber dem gleichen Zeitraum im vergangenen Jahr."

Anthony O'Mara, Vice President EMEA bei Trend Micro erklärt: "Wir wissen, dass die Nutzer von Netbooks für alltägliche Aufgaben wie E-Mails und das Surfen im Netz einen einfach zu installierenden, einfach zu bedienenden, leistungsfähigen Schutz benötigen, der die neuesten Viren und Spyware automatisch erkennt und entfernt. Trend Micro reagiert mit Titanium auf diese Bedürfnisse. Die Entscheidung von ASUS, seine Netbooks exklusiv mit dieser neuartigen Lösung zu schützen, bekräftigt Trend Micros Branchenposition als Anbieter der besten Sicherheitslösung für tragbare Netbook-Geräte."




Trend Micro Deutschland GmbH
Hana Göllnitz
Zeppelinstraße 1
85399 Hallbergmoos
+49 (0) 811 88 99 0 ? 863

www.trendmicro.de



Pressekontakt:
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Max-von-Laue-Str. 9
86156
Augsburg
info@phronesis.de
0821444800
http://www.phronesis.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marcus Ehrenwirth, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 479 Wörter, 3988 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Trend Micro Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Trend Micro Deutschland GmbH lesen:

TREND MICRO Deutschland GmbH | 06.12.2016

Die schlechten Vorsätze fürs neue Jahr: Was Cyberkriminelle 2017 vorhaben

Hallbergmoos, 06.12.2016 - Nachdem 2016 als das Jahr der Online-Erpressung in die Geschichte eingehen wird, wird sich Ransomware im kommenden Jahr in mehrere Richtungen weiterentwickeln. Zu den neuen Varianten zählt „Business Email Compromise“, ...
TREND MICRO Deutschland GmbH | 22.11.2016

IT-Entscheider und Ransomware: Fast ein Viertel unterschätzt noch immer die Gefahr

Hallbergmoos, 22.11.2016 - Fast ein Viertel (23 Prozent) der IT-Entscheider in deutschen Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern unterschätzt noch immer die Gefahr, die von Erpressersoftware ausgeht. Das hat eine vom japanischen IT-Sicherheitsan...
TREND MICRO Deutschland GmbH | 08.11.2016

Deutschland im Visier: Neues Exploit Kit verbreitet Erpressersoftware

Hallbergmoos, 08.11.2016 - Der japanische IT-Sicherheitsanbieter Trend Micro warnt vor einem neuen Exploit Kit, das die Erpressersoftware „Locky“ verbreitet: „Bizarro Sundown“. Mit fast zehn Prozent der Opfer rangiert Deutschland im internati...