info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Perforce Software |

Perforce 2003.1: Neue Version bringt mehr Transparenz und Kontrolle für Systemadministratoren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Speziell entwickelter P4-Monitor überwacht und diagnostiziert automatisch etwaige Performance-Einbußen der SCM-Prozesse


München, 04. August 2003 – Perforce Software präsentiert eine wesentlich erweiterte Version seines schnellen und seit Jahren erfolgreich im Markt etablierten Software-Configuration- Management-Systems (SCM). Perforce 2003.1 ergänzt den bewährten, für die besonders einfache Verwaltung von Entwicklungsprojekten bekannten Funktionsumfang der Lösung um einen neuen P4-Monitor. Dieses Überwachungsprogramm stattet Administratoren mit mehr Möglichkeiten aus, alle über den Perforce-Server verarbeiteten SCM-Abläufe überblicken, kontrollieren und steuern zu können. Sie haben einen wesentlich einfacheren und schnelleren Zugriff auf Prozessdaten, die bisher nur auf Ebene der eingesetzten Betriebssysteme identifizierbar waren und sparen somit wertvolle Zeit ein.

Der neue P4-Monitor von Perforce eröffnet Entwickler-Teams insbesondere zwei neue Optionen:

- Diagnose von Performance-Defiziten. Mit Perforce 2003.1 erkennen Systemadministratoren sofort, welcher Anwender derzeit einen für die System-Performance kritischen Befehl ausführt. Der neue Überwachungsdienst liefert kontinuierlich aktuelle Monitoring-Daten über verarbeitete Befehle, die übermittelten Zusatzinformationen sowie die exakte Zeit, die seit dem Ausführen von Befehlen vergangen ist. Dieses Informationen sind die Grundlage, um die verfügbaren Kapazitäten eines Perforce-Servers gezielt zu maximieren.

- Kontrolle über Gesamtprozesse. Der P4-Monitor identifiziert und unterbricht bei Bedarf automatisch nicht reibungslos funktionierende Prozesse, ohne dabei die Produktivität einer Entwickler-Mannschaft zu beeinflussen. Der Abbruch von Befehlen, die das Gesamtsystem überlasten, erfolgt ohne Unterbrechung des Perforce-Servers.

„Im Laufe der Jahre hat unser Produkt weltweit hohes Renommee erworben. Sowohl unser Kundenstamm als auch die gesamte Softwarebranche schätzt das Perforce SCM-System für eine beispiellose Schnelligkeit und einen hohen Anwenderkomfort“, betont Christopher Seiwald, President und Chief Technology Officer von Perforce Software. „Ein Geheimnis dieses Erfolges: Wir haben stets genau zugehört, wenn Kunden ihre Wünsche nach weiteren Leistungsmerkmalen an uns herangetragen haben, mit denen sich unsere Lösung noch ein Stück weit einfacher administrieren lässt. Perforce SCM beruht auf der Philosophie, dass Entwickler ihre Zeit und ihr Know-how naturgemäß lieber in die Programmierarbeit investieren als in die Konfiguration und Wartung einer SCM-Umgebung.“

Symantec: Ein Teilzeit-Admin verwaltet ein 1.100-User-System

Einfache und zeitsparende Administration ist das Markenzeichen des Perforce SCM-Systems. So lässt sich das System besonders schnell installieren. Zum Funktionsumfang gehört neben einer sich selbst wartenden, für die Verarbeitung von SCM-Prozessen optimierten Datenbank auch ein Kommunikationsprotokoll, das ohne den Rückgriff auf zusätzlich zu implementierende Dateisysteme auskommt.

„Auf Perforce greifen in unserem Unternehmen mehr als 1.100 User an Standorten rund um den Erdball zu. Dennoch beschäftigten wir lediglich eine Teilzeitkraft als Administrator des Systems. Nur wenige Manager benötigen Zugriff auf die Administrationsebene der Lösung, um gewisse Schutzmechanismen einzurichten“, berichtet Russel Jackson, Senior Manager für Configuration Management bei Symantec (Nasdaq: SYMC), einem weltweit führenden Anbieter von Internet-Sicherheitstechnologien.


Verfügbarkeit und Preise von Perforce 2003.1
Interessierte Entwickler-Teams haben die Möglichkeit, Perforce 2003.1 kostenlos und unverbindlich von der Perforce-Website (http://www.perforce.com) herunterzuladen und zu testen. Die Lizenz dieser Testversion hat eine Laufzeit von 45 Tagen und umfasst während dieser Dauer auch den technischen Support von Perforce Software. Darüber hinaus steht auf der Unternehmens-Website auch eine unbeschränkt funktionsfähige Zwei-User-Version von Perforce 2003.1 zum kostenlosen Download bereit. Die Preise für Endanwender-Lizenzen beginnen bei 750 US-Dollar pro Arbeitsplatz. Perforce Software räumt Kunden zudem Sonderkonditionen ein, wenn diese gleichzeitig größere Lizenzkontingente erwerben. Detaillierte Informationen zu Kosten und Lizenzen lassen sich per E-Mail an info@perforce.com oder über die Website von Perforce Software anfordern.

Über das Perforce SCM-System
Perforce ist ein umfassendes SCM-System (Software Configuration Management) zur Rationalisierung des Softwareentwicklungsprozesses in Unternehmen, die mit verschiedenen Betriebssystemen an mehreren Standorten arbeiten. Perforce bietet alle wichtigen Funktionen eines leistungsfähigen SCM-Systems – wie Versionskontrolle, Workspace-Management und Atomic-Change-Transaktionen – und es lässt sich einfach bedienen. Die Client/Server-Architektur des Produkts verwaltet Workspaces auf lokalen Festplatten, so dass ein Ausfall des Netzwerkes die Anwender niemals von ihrer Arbeit abschneidet. Die Hochverfügbarkeits-Datenbank von Perforce ermöglicht Online-Backups, was für Unternehmen praktisch keine Ausfallzeiten bedeutet, ganz gleich, wo sie sich befinden.

Über Perforce Software
Perforce Software, Inc., entwickelt, vertreibt und betreut das Fast-SCM-System Perforce. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Alameda, Kalifornien, vertreibt Perforce weltweit und verfügt über Niederlassungen in Europa, Skandinavien und Afrika. Zu den Kunden von Perforce zählen unter anderem Systementwickler, Softwareunternehmen für Anwendungs-, Web- und Datenbank-Software, E-Commerce-Unternehmen sowie Firmen aus dem Finanz- und Bildungswesen und der Forschung. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.perforce.com oder senden Sie eine E-Mail an Perforce: info@perforce.com.



Web: http://www.perforce.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kathrin Geisler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 574 Wörter, 4981 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Perforce Software


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Perforce Software lesen:

Perforce Software | 02.10.2014

Perforce on Tour 2014: Versionsmanagement pur auf der Kunden- und Partnerveranstaltung in Stuttgart

Wokingham, UK, 02.10.2014 - Perforce Software, der Spezialist für Versionsmanagement, ist wieder auf Tournee und macht in Deutschland am 14. Oktober in Stuttgart halt. Im Zentrum der Veranstaltung stehen die neuesten Entwicklungen aus dem Hause Perf...
Perforce Software | 25.09.2014

Partnerschaft: Perforce und Polarion schützen geistiges Eigentum in der gesamten Anwendungsentwicklung

Partnerschaft: Perforce und Polarion schützen geistiges Eigentum in der gesamten Anwendungsentwicklung   Integration führender Lösungen für Versionsmanagement und Application Lifecycle Management (ALM) optimiert Entwicklungsworkflows und beseiti...
Perforce Software | 22.09.2014

Als erste kommerzielle SCM-Lösung: Perforce bietet "Out of the Box"-Integration mit Puppet Labs

Wokingham, UK, 22.09.2014 - .- Durch die Kombination aus Software von Perforce und Puppet Labs lassen sich Continuous Integration bzw. Continuous Delivery und DevOps in möglichst vielen Unternehmensbereichen anwenden.- Perforce kann Dateien unabhän...