info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Arval Deutschland GmbH |

Arval behauptet Marktanteil und stellt neue Leistungen vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Trotz der schweren weltweiten Krise in Wirtschaft und Automobilbranche ist es Arval gelungen, auch 2009 auf Kurs zu bleiben.

München, 19. April 2010. Mit einem finanzierten Fuhrpark von insgesamt 608.000 Fahrzeugen Ende 2009 konnte Arval nicht nur ein Wachstum von 1 % im 12-Monatsvergleich erzielen, sondern auch seine Position als Nr. 2 unter den europäischen Full-Service-Leasing-Anbietern im Firmenwagenbereich erfolgreich behaupten. Der Marktanteil des Unternehmens, gemessen auf Basis des finanzierten Fuhrparks in den von Arval bedienten Märkten, belief sich Ende 2009 auf 8,6 % (Schätzungen 2009).

Bedingt durch die Krise und die Verlängerung bestehender Verträge ging die Anzahl der neu angemeldeten Fahrzeuge um 32 % zurück. Fahrzeugverkäufe stiegen im Vergleich zu 2008 lediglich um 2 %, während das Fuhrparkmanagement-Geschäft im Vergleich zum Vorjahr um 15 % von 86.000 auf 73.500 Fahrzeuge sank. Der verwaltete Fuhrpark umfasste Ende 2009 681.500 Fahrzeuge.

In den Ländern, in denen das Unternehmen seine Tätigkeit erst vor kurzem aufgenommen hat, verzeichnete Arvals finanzierter Fuhrpark ein höchst zufriedenstellendes Wachstum, vor allem in Brasilien (+130 %), Indien (+200 %) und in der Türkei (+150 %).

Arval verstärkt sein Engagement und erweitert sein Fachberatungsangebot

2009 bekam die Branche die unmittelbaren Auswirkungen der Krise zu spüren - doch Arval hat die Herausforderungen der neuen Situation schnell erkannt und entsprechend gehandelt.

Neben der Verlängerung von bestehenden Verträgen mit dem Ziel, die finanzielle Belastung der Kunden durch monatliche Leasingraten kalkulierbar zu machen, hat Arval sich insbesondere auf die erfolgreiche Vermarktung seiner Gebrauchtfahrzeuge konzentriert. 2010 plant Arval "MotorTrade", ein neues webbasiertes Vertriebstool für Gebrauchtwagen, in den verschiedenen Tochtergesellschaften einzuführen.

In Zeiten, in denen Fuhrparkthemen zunehmend komplexer werden, hat sich Arvals Ansatz der Fachberatung als sinnvolles Konzept etabliert. Um die Fuhrparkkosten weiterhin zu optimieren, treibt das Unternehmen die Globalisierung des "Arval Consulting"-Services voran. 2009 wurde auch "Arval Analytics" eingeführt, ein neues webbasiertes strategisches Reporting-Tool, das nach und nach bei allen Tochterunternehmen weltweit implementiert werden wird. Es soll die Gesellschaften dabei unterstützen, die TCO (Total Cost of Ownership = Gesamtbetriebskosten) der Kundenflotten effizienter zu verwalten und nachzuverfolgen.

Ein weiterer neuer Service ist das "Measure & Management"-Programm - es schult Fahrer im Hinblick auf eine umweltfreundliche Fahrweise und kontrolliert gleichzeitig die Fahrzeugnutzung mithilfe eines eingebauten Telematiksystems. "Measure & Management" wurde bereits in Frankreich, Polen und der Tschechischen Republik eingeführt und soll 2010 auf weitere Arval-Gesellschaften ausgedehnt werden.

Mit "Arval Mobile" stellt das Unternehmen eine weitere Innovation vor: die erste iPhone App im Operational-Leasing-Markt. Der Service wird Ende April 2010 in Frankreich eingeführt und auch für Smartphones zur Verfügung stehen.

"Durch das Outsourcing sämtlicher Risiken hat das Full-Service-Leasing die Auswirkungen der Krise für viele unserer Kunden erfolgreich abgefedert - die Vorteile dieses Services sind nach wie vor unbeeinträchtigt und teilweise sogar noch entscheidender geworden", so Laurent Tréca, Chairman und CEO. "Dank Arvals Kompetenz bei der Optimierung der Fuhrparkkosten können wir unseren Kunden die notwendige Sicherheit bieten und unsere Geschäftsbeziehungen verbessern. Wir freuen uns über hohe Kundenloyalität und sogar über neue Kunden, die sich statt für die herkömmliche Finanzierung und Verwaltung ihrer Fuhrparks für unser Full-Service-Leasing-Angebot entschieden haben. Wir konnten einige sehr erfolgreiche Geschäftsabschlüsse erzielen, wie z.B. den Fuhrpark von GDF Suez mit einem Potential von 43.000 Fahrzeugen oder auch Partnerschaftsverträge mit RCI in Großbritannien und Spanien. Obwohl wir voller Optimismus in die Zukunft blicken, sind wir uns aber dennoch bewusst, dass die Krise noch nicht überstanden ist - darum bleiben wir wachsam."


Arval Deutschland GmbH
Claudia Kaiser
Ammerthalstr. 7
85551 Kirchheim b. München
+ 49 (0)89 90 477 -109

www.arval.de



Pressekontakt:
Maisberger, Gesellschaft für strategische Kommunikation mbH
André Nowak
Kirchenstraße 15
81675
München
andre.nowak@maisberger.com
+49 (0)89 41 95 99 -15
http://www.maisberger.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, André Nowak, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 557 Wörter, 4451 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Arval Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Arval Deutschland GmbH lesen:

Arval Deutschland GmbH | 15.11.2016

Arval erreicht eine Million geleaste Fahrzeuge weltweit

Arval, der Full-Service-Leasinganbieter in der BNP Paribas Gruppe, hat weltweit die Marke von einer Million geleaster Fahrzeuge geknackt. Zum Ende des Jahres 2015 wurden bereits insgesamt 949.000 Fahrzeuge bei Arval geleast. Darin enthalten waren auc...
Arval Deutschland GmbH | 19.05.2016
Arval Deutschland GmbH | 03.03.2016

2015: Weltweit starkes Wachstum von Arval

-Die Leasingflotte von Arval nimmt mit 785.000 Fahrzeugen weltweit um 8,3 % zu* -255.444 bestellte Fahrzeuge (+9 % gegenüber 2014); 189.200 verkaufte Fahrzeuge (+3 % gegenüber 2014)* -Mit der Übernahme von GE Capital Fleet Services in Europa steig...